PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Cordis Medizinische Apparate GmbH mehr verpassen.

29.08.2006 – 15:09

Cordis Medizinische Apparate GmbH

Der STEER-IT(tm) Deflecting Tip Guidewire von Cordis, ein Führungsdraht mit lenkbarer Spitze, ist jetzt in den Vereinigten Staaten, Europa und Kanada verfügbar

Paris (ots/PRNewswire)

- Dank der innovativen, in zwei Richtungen lenkbaren Spitze können
Ärzte schwerzugängliche Verschlüsse in den Herzkranzgefässen
behandeln
Cordis Corporation gab heute bekannt, dass der STEER-IT(tm)
Deflecting Tip Guidewire, der Führungsdraht mit lenkbarer Spitze,
jetzt in den Vereinigten Staaten, Kanada und Europa auf dem Markt
erhältlich ist. Das innovative Produkt wird in Kürze auch in anderen
Teilen der Welt verfügbar sein.
Der STEER-IT(tm) Deflecting Tip Guidewire wird zur Positionierung
von Kathetern und anderen invasiven Instrumenten, z.B. von
medikamentenfreisetzenden Stents, in den Herzkranzgefässen des
Patienten angewendet. Er kann darüber hinaus auch in peripheren
Arterien eingesetzt werden. Der STEER-IT(tm) Führungsdraht weist eine
einzigartige Spitze auf, die in zwei Richtungen gebogen werden kann,
und speziell dazu entwickelt wurde, den Arzt bei der Behandlung
schwerzugänglicher Gefässverengungen zu unterstützen, z.B. bei
solchen, die sich in gewundenen Gefässen, zuvor implantierten Stents
oder VERzweigungen einer Arterie befinden.
"Der STEER-IT(tm) Führungsdraht bedeutet einen grossen Fortschritt
für die invasive Medizintechnologie, denn mit seiner bidirektional
lenkbaren Spitze kann der Arzt ihn besser und leichter steuern, als
herkömmliche Führungsdrähte", sagte Dr. med. Maurice Buchbinder,
Leiter der invasiven Kardiologie und Codirektor des kardiologischen
Katheterlabors am Scripps Memorial Hospital in La Jolla, Kalifornien.
"Da der Arzt sowohl den Winkel der Spitze des STEER-IT(tm)
Führungsdrahtes, als auch deren Richtung aktiv verändern kann, ist er
in der Lage, sie mühelos durch schwerzugängliche Arterien zu
manövrieren und kann so auch schwierige Läsionen behandeln".
Der STEER-IT(tm) Führungsdraht besitzt mehrere Eigenschaften, die
die Positionierung invasiver Instrumente im Körper erleichtern. So
verfügt der Führungsdraht, abgesehen von der bidirektional lenkbaren
Spitze, auch über einen Nitinolkern, der mit einer firmeneigenen
Anti-Haft-Beschichtung versehen ist. Der Arzt kann somit das
Instrument sanft durch die Gefässe schieben, ohne auf ausreichenden
seitlichen Halt verzichten zu müssen. Der STEER-IT(tm) Führungsdraht
ist darüber hinaus auch mit einer lenkbaren 7-mm Spitze (0,24 Zoll)
erhältlich.
Laut einer von Cordis initiierten Umfrage bei den Ärzten, die den
STEER-IT(tm) Führungsdraht getestet hatten, zogen 86,4 Prozent den
STEER-IT(tm) Führungsdraht herkömmlichen Führungsdrähten vor. Die
Ärzte, die an der Bewertung teilnahmen, waren auch der Auffasung,
dass der STEER-IT(tm) im Vergleich zu herkömmlichen Führungsdrähten
eine grössere Manövrierfähigkeit (84 Prozent) und Steuerbarkeit (83,8
Prozent) aufwies.
"Der STEER-IT(tm) Führungsdraht ist das Ergebnis einer
langjährigen, innovativen Entwicklung bei Cordis und ist ein gutes
Beispiel für unser Bestreben, invasive Medizinprodukte zu entwickeln,
die die Behandlung von Herz- und Gefässkrankheiten immer weiter
voranbringen", sagte Dr. med. Dennis Donohoe, Vice President
Worldwide Clinical and Regulatory Affairs bei Cordis Corporation.
"Dank des STEER-IT(tm) Führungsdrahtes kann der Arzt jetzt die
Vorteile einer minimalinvasiven Behandlung, wie z.B.
medikamentenfreisetzende Stents, auch für Patienten mit komplexen
Arterienverschlüssen nutzen, die mit herkömmlichen Führungsdrähten
bisher nur schwer zugänglich waren".
Weitergehende Informationen zum STEER-IT(tm) Führungsdraht stehen
unter www.Steer-It.info zur Verfügung.
Informationen zur Cordis Corporation
Cordis Corporation gehört zur Johnson & Johnson Gruppe und ist
weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung vaskulärer
Interventionstechnologien. Dank der innovativen Forschung und
Entwicklung des Unternehmens, sind nun Ärzte überall auf der Welt in
der Lage, Millionen Patienten, die unter Gefässkrankheiten leiden,
besser zu behandeln.
Ansprechpartnerin:
    Frau Teresa Mueller
    Telefonnummer Büro: +33-1-55-00-4433
    E-Mail: tmueller1@jnjfr.jnj.com

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin: Frau Teresa Mueller, Telefonnummer Büro:
+33-1-55-00-4433, E-Mail: tmueller1@jnjfr.jnj.com

Weitere Storys: Cordis Medizinische Apparate GmbH
Weitere Storys: Cordis Medizinische Apparate GmbH