PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PVB/APC mehr verpassen.

28.11.2006 – 11:51

PVB/APC

Personalverband des Bundes: Offener Brief an Nationalrat betreffend Publica-Reform

Ein Dokument

Ostermundigen (ots)

- Hinweis: Der offene Brief kann im pdf-Format unter 
  http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100007205 
     kostenlos heruntergeladen werden -
Der Gesetzesentwurf über die Reform der
Pensionskasse Publica steht in krassem Widerspruch zu den unter den
Sozialpartnern vereinbarten Grundsätzen und ist stark
verbesserungsbedürftig, schreibt der Personalverband des Bundes PVB
in einem offenen Brief an die Mitglieder des Nationalrates.
"Unter dem Strich führt die Reform für die Versicherten ab 45
Jahren zu beträchtlichen Beitragserhöhungen, und dies ohne dass das
heutige Rentenniveau auch annähernd erreicht werden kann", schreibt
der PVB.
Die Publica-Reform ist in dieser Form nichts anderes als eine
reine Abbauvorlage. Für das Personal ist sie unannehmbar und kommt
einer generellen Verschlechterung seiner Arbeitsbedingungen gleich.
Der Personalverband des Bundes (PVB) bittet die Nationalräte, diesen
kritischen Bemerkungen Rechnung zu tragen. Die Mehrheit der
Versicherten der Pensionskasse Publica schliesst sich dieser
Beurteilung an, behauptet de PVB. "Schon wenn der Bund die Kosten der
Umstellung übernähme und die altersabhängig abgestuften Beiträge
durch lineare Beiträge ersetzt würden, erschiene die Reform für das
Bundespersonal etwas verdaulicher", liest man im offenen Brief des
PVB.

Kontakt:

Hans Müller
Generalsekretär PVB
Mobile +41/79/406'93'38

Weitere Storys: PVB/APC
Weitere Storys: PVB/APC