PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mehr verpassen.

04.03.2008 – 10:30

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

1.500 Waldaktien weg: In Meck-Pomm wachsen die Klimawälder

Rostock (ots)

1.500 Waldaktien weg: In Meck-Pomm wachsen die
Klimawälder / Zwei neue Wälder angelegt / Jetzt für Pflanzung am 
25.04.2008 auf Usedom anmelden
Das Natururlaubsland Mecklenburg-Vorpommern wird zum Land der 
Klimawälder. Mit dem Start der Aktion Waldaktie Ende 2007 wurden 
zunächst vier Flächen auf den Inseln Rügen und Usedom sowie in der 
Mecklenburgischen Seenplatte ausgesucht, die mit Hilfe 
umweltfreundlicher Urlauber aufgeforstet werden. Inzwischen sind 
1.500 Waldaktien verkauft, der erste Wald bei Neustrelitz ist 
komplett bepflanzt und auch die anderen drei Klimawälder füllen sich 
zusehends.
Noch im März 2008 werden daher zwei weitere Flächen als 
Klimawälder ausgewiesen, die mit Hilfe der Waldaktionäre im eher 
waldarmen Flächenland Mecklenburg-Vorpommern bepflanzt werden können:
Entlang des Weges zum Nationalpark-Zentrum Königsstuhl auf Rügen wird
auf einer rund zwei Hektar großen Wiese ein naturnaher Buchenwald 
gegründet, der sich harmonisch in die fast unberührten Wälder des 
Nationalparks Jasmund einfügt. Und unmittelbar vor der Halbinsel 
Fischland-Darß-Zingst wird bei Velgast auf einer Fläche von 1,1 
Hektar ein Mischwald aus Vogelkirsche und seltenen sowie besonders 
anspruchsvollen Edellaubbaumarten aufgeforstet.
Zu finden sind alle sechs Klimawälder auch auf dem neuen Faltblatt
"Werden Sie Waldaktionär - Lassen Sie Klimawälder wachsen". Dort sind
genauso wie im Internet auch die kommenden Pflanztermine notiert, bei
denen Urlauber und Einheimische selbst Hand anlegen und die von ihnen
bezahlten Bäume in die Erde bringen können (Anmeldung an: 
info@auf-nach-mv.de). Am Tag des Baumes - am 25. April 2008 - wird 
auf Usedom in der Nähe von Koserow gepflanzt.
Für den Kaufpreis einer Waldaktie in Höhe von zehn Euro können auf
einer Fläche von zehn Quadratmetern Bäume gepflanzt und gepflegt 
werden, die die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten
Kohlendioxid-Emissionen  ausgleichen. "Und das Schöne daran ist, dass
Urlauber Klimawälder selbst in Augenschein nehmen oder sich ihrer 
Fläche im Internet unter www.waldaktie.de ansehen können", so Mathias
Löttge, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.
Zu den prominenten Waldaktionären gehört "Tatort"-Kommissar Axel 
Prahl. Der Schauspieler hat 50 Waldaktien erworben und ist begeistert
von der Idee: "Das passt zu diesem Land wie der Strand und die 
Natur."
Pressekontakt:

Pressekontakt:

Tobias Woitendorf, presse@auf-nach-mv.de, 0381-4030610