PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von LAWA International Holding AG mehr verpassen.

12.11.2004 – 16:45

LAWA International Holding AG

LAWA International Holding AG stützt sich breiter ab: Wapme AG übernimmt Schweizer Mobile-Erotikpionier

Zürich (ots)

Das Unternehmen Wapme Systems AG in Düsseldorf hat
am vergangenen Donnerstag 75 Prozent der Aktien von Lawa
International Holding AG mit Sitz in Rotkreuz ZG übernommen. Die
Lawa-Aktionäre erhalten dafür 2,9 Millionen neue Aktien aus dem
aufgestockten Kapital der Wapme Systems AG.
Die Wapme Systems AG übernimmt mit der Lawa-Gruppe den führenden
Anbieter für mobile Erotik-Dienste in der Schweiz. Der Gegenwert wird
in Aktien abgegolten und ist, für die restlichen 25 Prozent vom
Erreichen feststehender Ziele der Lawa International Holding AG
abhängig. Als Obergrenze wurden 0,8 Mio. Aktien vereinbart. Damit
können die Lawa-Gesellschafter maximal 3,7 Mio. Aktien von der Wapme
Systems AG halten. Es wurde eine gestaffelte Lock Up-Periode bis zum
30. Juni 2006 vereinbart.
Die Lawa AG wurde 1993 gegründet und Ende 2003 in die Lawa Holding
integriert. Diese bietet seit einem Jahr in der Schweiz, Österreich,
Deutschland und Polen Premium-Servicedienstleistungen für Erwachsene
an. Mit einem jährlichen Volumen von über 6 Mio. SMS und MMS - dies
bei durchschnittlichen Kundenpreisen von 3 CHF - gehört die LAWA
Gruppe zu den ertragsstärksten Unternehmen im
Mobile-Adult-Entertainment-Markt in Europa. Durch die Übernahme der
Lawa AG wird es der bis dato Business-to-Business orientierten Wapme
Gruppe nun möglich sein, eigene Inhalte und Services im
Busines-to-Customer-Bereich anzubieten.
Die Lawa AG Schweiz produziert als Business-to-Customer-Anbieter
seit fünf Jahren die Erotik TV Sendung "LoversTV", die auf Star TV
täglich ausgestrahlt wird. Auf dieser Plattform vermarktet sie ihre
verschiedenen innovativen mobilen Dienstleistungen.
Das Management der Wapme Group wird durch die Übernahme der Lawa
International Holding AG substanziell verstärkt, namentlich durch den
Lawa-Gründer Bruno Stettler (42), der zu den bekannten
Persönlichkeiten im Schweizer Erotikmarkt zählt.
Das Ziel der neu formierten Wapme Group ist es, die führende
Position in der Vermarktung von mobilen Erotikangeboten im
deutschsprachigen Raum zu erlangen. Die Erfahrungen, die schon zur
Marktführerschaft in der Schweiz geführt haben, werden nun in weitere
europäische Länder übertragen.    Der Markt für mobile Erotikinhalte
wird laut einer Studie der Yankee Group auf einen globalen
Jahresumsatz von derzeit unter einer Mrd. US-Dollar bis auf 8
Milliarden US-Dollar im Jahr 2008 ansteigen.
Die Übernahme der profitablen Lawa-Gruppe wird das Ergebnis der
Wapme Group im 4. Quartal des laufenden Geschäftsjahres positiv
beeinflussen. Für 2005 rechnet der Vorstand der Wapme Group mit einem
Konzernumsatz von rund EUR 125 Mio. und einem EBITDA von EUR 4 bis
4,5 Mio.
Die 1996 gegründete Wapme Systems AG ist einer der Mobile
Messaging Pioniere in Europa. Die Gesellschaft mit Sitz in Düsseldorf
ist in den Geschäftsfeldern Erotik-Premium-Dienste, Software und
Endgerätehandel aktiv. Die im Prime Standard gelistete Gesellschaft
ist seit Juli 2000 börsenkotiert. Im Jahr 2003 lag der Konzernumsatz
bei 127,9 Mio. Euro. Der Vorstand und weitere Organmitglieder halten
zusammen 25 Prozent des Grundkapitals, 33 bis 45 Prozent liegen im
Streubesitz.
Durch die Integration der Schweizer Lawa-Gruppe wird es Wapme nun
möglich, eigene Inhalte und Services im Business-to-Customer Bereich
anzubieten und sich schneller von einem reinen
Dienstleistungsunternehmen zu einem Anbieter mit eigenen Produkten
und Endkundenservices zu entwickeln. Damit erzielt die Gesellschaft
höhere Margen und kann neue Services im Markt anbieten. Dank dem
technologischen Background der Wapme Group, einem der führenden
Anwendungsentwickler in Europa für mobile Mehrwertdienste, eröffnen
sich neue Geschäftsfelder und Einnahmequellen.

Kontakt:

Bruno Stettler
CEO Lawa AG
LAWA International Holding AG
co. R. Beeler & Partner Treuhand AG
Schöngrund 26
CH-6343 Rotkreuz
Tel. +41/44/360'20'20
Mobile: +41/79/200'31'77
E-Mail: info@lawa.ch
Internet: www.lawa.ch