Eurofighter GmbH

Eurofighter-Flotte verbucht über 35.000 Flugstunden

    Hallbergmoos (ots) - Die gesamte Eurofighter Typhoon-Flotte bestehend aus 135 Maschinen bei den fünf Luftstreitkräften Deutschlands, Großbritanniens, Italiens, Spaniens und Österreichs sowie sieben Testflugzeugen bei der Industrie hat zum Ende des vergangenen Jahres  über 35.000 Flugstunden verbucht. Seit der Einführung des Eurofighter Typhoon bei den vier Partnerluftstreitkräften im Frühjahr 2004 und in Österreich im Sommer 2007 sind von diesen Maschinen 30.650 Flugstunden geflogen worden, davon allein die Hälfte im vergangenen Jahr.

    Dieser Anstieg der Flugstunden bei den Nationen steht für die erfolgreiche Einführung in den Einsatzbetrieb der Luftstreitkräfte   und unterstreicht die wachsende Bedeutung des Eurofighter Typhoon für die Luftverteidigung der NATO und den Schutz Österreichs. Nach Italien und Großbritannien setzt seit Anfang des Jahres auch die deutsche Luftwaffe beim Jagdgeschwader 74 in Neuburg/Donau den Eurofighter Typhoon in der Luftverteidigungssofortbereitschaft (Quick Reaction Alert QRA) ein. Spanien wird demnächst ebenfalls diese Luftverteidigungsaufgabe mit dem Eurofighter Typhoon übernehmen.

    Nachdem die sechs Entwicklungsflugzeuge (Development Aircraft DA) ihre Aufgaben im Rahmen der Hauptentwicklungsphase abgeschlossen haben, bestand die Testflotte bei der Industrie zum Ende vergangenen Jahres aus sechs sogenannten Instrumentierten Produktionsflugzeugen   (Instrumented Production Aircraft IPA) und einem Instrumentierten Serienflugzeug (Instrumente Series Production Aircraft ISPA, die BT005 der Royal Air Force). Diese Flugzeuge werden überwiegend zur Erprobung neuer Fähigkeiten des Waffensystems genutzt und haben zusammen mit den DAs über 6.500 Flugstunden absolviert.

    Seit Anfang des Jahres ist ein weiteres IPA zur Testflotte gestoßen, die IPA7, die bei der EADS Military Air Systems in Manching eingesetzt wird. IPA7 ist das erste Tranche-2-Flugzeug und dient zusammen mit der IPA6 bei BAE Systems in Warton der Flugerprobung für die Zulassung der Tranche 2.

    Der Eurofighter Typhoon ist das modernste und leistungsfähigste marktverfügbare Mehrzweck-Kampfflugzeug der neuen Generation. Bislang haben sechs Nationen 707 Maschinen geordert (Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Österreich und Saudi-Arabien). Das derzeit größte europäische militärische Beschaffungsprogramm sichert mit seiner Hochtechnologie die führende Position der Luftfahrtindustrie Europas im internationalen Wettbewerb sowie etwa 100.000 Arbeitsplätze in rund 400 Unternehmen. Die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH leitet das Programm im Auftrag seiner Partnerfirmen Alenia Finmeccanica, BAE Systems, EADS CASA und EADS Deutschland GmbH, den größten Unternehmen der europäischen Luftfahrtindustrie mit einem Gesamtumsatz von etwa EUR60,7 Milliarden (2006).

    Hochauflösende Fotos sind verfügbar über

    www.eurofighter.com/medialibrary

    Pressekontakt:


ots Originaltext: Eurofighter GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Wolfdietrich Hoeveler
Vice President Communication
Eurofighter GmbH
+49 811 801 555 (Office)
+49 172 832 9751 (Mobile)
wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com



Weitere Meldungen: Eurofighter GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: