Export-Import Bank of the United States

Ex-Im Bank Vorstandsvorsitzender Hochberg sagt vor dem Kongress über das Rekordjahr der Bank mit ungefähr 24 Mrd. USD Exportfinanzierung aus - Erhalt von mehr als 200.000 Arbeitsplätzen

    Washington (ots/PRNewswire) - Fred P. Hochberg, Vorsitzender und Präsident der Export-Import Bank of the United States, bekundete heute vor den Mitgliedern des Haus-Ausschusses für Finanzdienstleistungen ein beispielloses Jahr in Bezug auf Genehmigungen für Exportfinanzierungen und von der Bank unterstützte US-amerikanische Arbeitsplätz.

    "Seit der Gründung im Jahre 1934 hatte Ex-Im nur ein Hauptziel: Amerikanische Arbeitsplätze schaffen und beibehalten mithilfe von Exporten. Wenn die Geschäftsbücher sich morgen für das Geschäftsjahr 2010 schliessen, verbuchen wir ein weiteres Rekordjahr mit ungefähr 3400 Bankgeschäften und mehr als 200.000 geförderten amerikanischen Arbeitsplätzen", so Hochberg.

    In diesem Geschäftsjahr überstiegen die Genehmigungen den im vergangenen Jahr gesetzten Rekord von 21 Mrd. USD, und es werden ungefähr 24 Mrd. USD in Exportfinanzierungen erwartet, sobald die endgültigen, detaillierten Jahresabschlusszahlen Anfang Oktober zur Verfügung stehen.

    Hochberg erklärte: "Diese wichtige Arbeit kostet den amerikanischen Steuerzahlern nichts. Seit 1992 hat Ex-Im Steuerzahlern mehr als 4,5 Mrd. USD zurückgegeben."

    Der Webcast von den Anhörungen im Ausschuss "Ex-Im Bank Übersicht: Die Rolle der Handelsfinanzierung bei der Verdopplung von Exporten über fünf Jahre", steht auf der Website des Ausschusses zur Verfügung: http://go.usa.gov/xLd.

    Der Aufsichtsrat der Export-Import Bank of the United States (Ex-Im Bank) genehmigte heute ausserdem 1,52 Mrd. USD in Exportfinanzierungsberechtigungen im Rahmen seiner letzten Massnahmen für das Geschäftsjahr 2010.

    Die heute genehmigte Finanzierung unterstützt etwa 1,7 Mrd. USD in amerikanischen Exporten und mehr als 12.000 amerikanische Arbeitsplätze in kleinen und grossen Unternehmen.

    "Die diesjährige hohe Leistung der Ex-Im Bank zeigt, dass der dringende Bedarf an Finanzierungen für amerikanische Exporteure fortbesteht. Wir erhalten amerikanische Arbeitsplätze indem wir diesen Bedarf decken", erläuterte Ex-Im Bank Vorsitzender und Präsident Fred P. Hochberg. "Wir bleiben auf Kurs, um das Ziel von Präsident Obamas Nationaler Initiative für Exporte (National Export Initiative oder NEI) zur Verdopplung amerikanischer Exporte und der Schaffung von 2 Mio. neuen Arbeitsplätzen bis 2015 zu unterstützen."

    In heutigen Massnahmen genehmigte der Aufsichtsrat:

@@start.t1@@      - Einen Zusatz von 7 Mio. USD zu einer 5 Mio. USD revolvierenden
         Kreditbürgschaftsfazilität der Betriebsmittelfinanzierung, die von
         Retech Systems, LLC), einem kleinen Unternehmen in Ukiah (Kalifornien)
         genutzt wird. Die zusätzlichen 7 Mio. USD unterstützen den 15,2 Mio.
         USD-Vertrieb eines Kaltofens, der entsprechenden Ausrüstung und
         Ersatzteilen nach China. Der Endbenutzer der Ausrüstung ist Yunnan
         Titanium Industry Company Ltd. in der chinesischen Provinz Yunnan. Der
         Verkauf wird 110 existierende amerikanische Arbeitsplätze unterstützen.
         Die heutige Massnahme bedeutet, dass nach dieser Garantie die Ex-Im
         Bank Exporte des Unternehmens Retech im Wert von fast 23 Mio. USD
         unterstützen wird.
      - Finanzierung von 1 Mrd. USD, um den Export von geschätzten 1,12 Mrd.
         USD in Ausrüstung und Dienstleistungen an Petroleos Mexicanos (PEMEX),
         Mexikos staatseigenem Mineralölunternehmen, in mehreren Projekten zu
         unterstützen - das Cantarell-Ölfeld, die New Projects of Pemex
         Exploration and Production (NPP) und das Strategic Gas Program (PEG).
         Die Exporte fördern ungefähr 8900 amerikanische Arbeitsplätze.@@end@@

    Teil der Finanzierung -- eine 200 Mio. USD-Fazilität, die den Vertrieb der drei oben genannten PEMEX-Projekte abdeckt -- ist einzig für die Exporte kleiner amerikanischer Unternehmen vorgesehen. PEMEX hat eine Liste mit mehr als 900 kleinen amerikanischen Unternehmen in 41 Staaten zur Verfügung gestellt, von denen es amerikanische Waren und Dienstleistungen erwerben kann.

    Der Aufsichtsrat hat heute ausserdem genehmigt:

@@start.t2@@      - Berechtigungen im Wert von 447 Mio. USD, um die amerikanischen
         Flugzeugexporte im Wert von 511 Mio. USD zu unterstützen. Die Exporte
         fördern ungefähr 3500 amerikanische Arbeitsplätze.@@end@@

    Ex-Im Bank stellt eine Reihe von Finanzierungsmechanismen zur Verfügung, darunter Betriebskapitalschutz zur Unterstützung von kleinen und mittelgrossen amerikanischen Unternehmen, Exportkreditversicherung um Exporteure vor Nichtzahlungen ausländischer Käufer zu schützen, sowie Kreditgarantien und direkte Darlehen um ausländischen Abnehmer von amerikanischen Waren und Dienstleistungen zu helfen.

    Weitere Informationen zu Ex-Im Bank und dem Zugang zur Exportfinanzierung von Ex-Im Bank erhalten Sie auf der Website: http://www.exim.gov oder per Telefon: +1-202-565-3946 (EXIM).

ots Originaltext: Export-Import Bank of the United States
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Marianna Ohe von der Export-Import Bank of the United
States,+1-202-565-3200; REDAKTIONELLER HINWEIS: Die schriftliche
Stellungnahme desVorsitzenden Hochberg vor den Mitgliedern des
Haus-Ausschusses fürFinanzdienstleistungen ist verfügbar. Wenden Sie
sich an dieKommunikationsabteilung (Office of Communications):
+1-202-565-3200



Weitere Meldungen: Export-Import Bank of the United States

Das könnte Sie auch interessieren: