Asset Control International

Asset Control und Sun Microsystems schliessen Vertriebsallianz für AC Turnkey Data Solutions

    New York (ots/PRNewswire) -

    - Neues AC Lösungscenter in New York City, das im Juli eröffnet wird, baut ebenso auf Sun Hardware wie das europäische Lösungscenter

    Asset Control, ein führender Anbieter zentralisierter Datenverwaltungslösungen für die Finanzbranche, gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit Sun Microsystems zusammenarbeitet, um die Kunden von Asset Control mit AC Turnkey Solutions auszustatten. Diese schlüsselfertigen Lösungen verbinden zuverlässige und leistungsstarke Sun Server mit bewährter AC Plus Branchen-Software. Sie werden in den AC Solution Center zusammengestellt, den Kundenanforderungen entsprechend konfiguriert, getestet und vom Kunden noch vor der Installation vor Ort abgenommen und sind somit für die nachgelagerte Integration bereit.

    Asset Controls AC Plus Lösungen werden in dieser Woche, vom 21. bis zum 23. Juni auf der SIA Technology Management Conference and Exhibit im Hilton New York, auf dem Stand Nr. 4114 zu sehen sein.

    "Unsere Beziehung zu Sun gibt uns die Möglichkeit, eine komplette, schlüsselfertige Hardware und Software Lösung anzubieten, sodass unsere Kunden volles Vertrauen in die Kernelemente ihrer strategischen Datenverwaltungsinitiativen haben können", sagte Ger Rosenkamp, CEO von Asset Control. "Nach Angaben unserer Kunden sind Sun Server die bevorzugte Hardwareplattform für eine unternehmensweite Datenintegrationslösungen, wie wir sie bieten. Wir sind hocherfreut, dass unser erstes schlüsselfertiges, auf Sun Hardware aufbauendes Projekt, bei einer europäischen Bank innerhalb von Tagen fertiggestellt war".

    Das europäische Solution Center von Asset Control in den Niederlanden und das neue Solution Center am Times Square in New York City, dessen Eröffnung für den Monat Juli geplant ist, sind ebenfalls mit Sun Hardware ausgerüstet. Die Solution Center dienen als Entwicklungslabors für die Konfiguration schlüsselfertiger Lösungen vor der Installation beim Kunden. Darüber hinaus dienen die Solution Center als praxisnahe Umgebung um AC Plus Lösungen mit Basel II und Referenzdaten laufen zu lassen, damit Besucher vor Ort bzw. Online-Besucher sich mit den Features und Optionen der Asset Control Software vertraut machen können.

    Informationen zu AC Turnkey Solutions

    Das AC Turnkey Solutions Programm verringert das Projektrisiko drastisch, macht die Implementierungsarbeit von Daten-Lösungen vor Ort praktisch überflüssig, abgesehen von der nachgeordneten Integration, die üblicherweise vor Ort beim Kunden stattfindet. Die auf dem flexiblen AC Plus Modular Rahmen aufbauenden schlüsselfertigen Lösungen beinhalten automatisierte Erfassung und Standardisierung der Investitionsdaten aus internen und externen Quellen und wandeln diese in eine "Golden Copy" zur Nutzung durch nachgelagerte Systeme und Anwender um. AC Plus Lösungen können derart konfiguriert werden, dass sie Risiko-Management und -Erfüllung, Unternehmensreferenzdaten und Front-to-Back-Office Datenintegration unterstützen.

    "Wir sind sehr darüber erfreut, das Programm schlüsselfertiger Lösungen von Asset Control und die innovativen Solution Centers unterstützen zu können. Über 90 Prozent der Asset Control Kunden haben sich bereits entschlossen, ihre Datenverwaltung auf Sun Servern zu zentralisieren und wir sind davon überzeugt, dass die Geschwindigkeit und Einfachheit des AC Turnkey Solutions Programms noch weitere Finanzinstitute von dieser robusten Lösung überzeugen wird", sagte Nigel Woodward, Global Manager for Capital Markets and Securities bei Sun.

    Informationen zu Asset Control

    Asset Control bietet dem Finanzsektor zentrales Datenmanagement über eine breite Palette von In-House- und Outsourcing-Lösungen. Eine Auswahl von Entwicklungstools, schlüsselfertigen Softwarelösungen und Outsourcing-Dienstleistungen versetzt den Benutzer in die Lage, die Effizienz seiner Daten zu optimieren und so Effizienz und Kostenkontrolle zu verbessern, das Betriebsrisiko zu mindern und den Mehrwert der Daten zu erhöhen.

    Die Produktfamilie von Asset Control ist vom robusten und zuverlässigen modularen AC Plus-Framework abgeleitet und bietet unter anderem Datenlösungen für Marktrisiken, Kreditrisiken von Gegenparteien, Security Master, Recherche und Unternehmensaktivitäten sowie eine globale Vernetzung und Verwaltung von Daten. Diese Lösungen verwalten Daten sowohl von Drittanbietern als auch aus hauseigenen Systemen. Sie erfassen, validieren und normalisieren die Daten und konsolidieren Sie zu einem bereinigten, zusammengesetzten "Golden Copy"-Satz zur geschäftlichen Verwendung.

    Zu den Kunden zählen: LCH.Clearnet, Abbey National, ABN AMRO, Barclays Capital, Bayerische Landesbank , BBVA, Commerzbank, IBM (Dresdner Bank), Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, Grupo Santander, ING, Robeco Groep, Société Générale, Standard Bank, Standard Chartered und Union Investment sowie einer der weltweit grössten Energiekonzerne. Das 1991 gegründete Unternehmen ist in privater Hand. Asset Control unterhält Betriebsstätten in London, New York und den Niederlanden. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website www.asset-control.com.

ots Originaltext: Asset Control
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Joanne Ferrara, Marketing Manager, Tel.: +1-212-445-1076,
Mobiltelefon: +1-631-748-8224, E-Mail : jferrara@asset control.com



Weitere Meldungen: Asset Control International

Das könnte Sie auch interessieren: