PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Linux Networx mehr verpassen.

20.07.2004 – 13:49

Linux Networx

Europäisches Wettervorhersage-Zentrum installiert Cluster-System von Linux Networx

Salt Lake City (ots/PRNewswire)

- Cluster-System "Evolocity" soll als Testmodell für
Wetteranalysen  benutzt werden
Linux Networx kündigte heute an, dass das European Centre for
Medium- Range Weather Forecasts (ECMWF) das Super-Cluster-System
Evolocity(R) II von  Linux Networx installiert hat. Man möchte
mithilfe dieses Systems  herausfinden, ob sich die
Cluster-Technologie für einen breiteren Einsatz  innerhalb der
Hochleistungs-Produktionsumgebung des ECMWF eignet.
Das ECMWF ist verantwortlich für den Erwerb, die Organisation und
die  Analyse meteorologischer Beobachtungen zur Erstellung einer
Wettervorhersage  für die folgenden 10 Tage für alle 25 der das ECMWF
unterstützenden  europäischen Länder. Diese Wettervorhersagen sind
für viele  Geschäftsentscheidungen, wie zum Beispiel die
Routenplanung für Öltanker und  Frachtschiffe sowie für die
Nachfrageplanung von Herstellungsfirmen und von  Gas-und
Elektrizitätsversorgungsunternehmen wesentlich. Nationale
Wetterdienste benutzen diese meteorologischen Informationen zur
Ausgabe von  Sturmwarnungen, für tägliche Wettervorhersagen in den
europäischen Medien und  für Spezialdienstleistungen für viele
Benutzer auf Regierungs- und  kommerzieller Ebene.
Der Evolocity-II-Cluster wird als Testmodell für eine Reihe
verschiedener Aspekte des ECMWF-Arbeitspensums benutzt werden. Linux
Networx  bestand die vom ECMWF festgelegten Testanforderungen am 18.
Juni mit Erfolg.
"Zur genauen Vorhersage von Wettermustern sind massive Mengen an
Rechnerkapazität erforderlich", sagte Walter Zwieflhofer, Head of
Operations  des ECMWF. "Der Linux Networx-Cluster bietet
eindrucksvolle  Leistungsfähigkeiten und wir sind sehr erfreut über
das enorme Potential  dieser Technologie."
Der bei ECMWF installierte Evolocity-II-Custer besteht aus 64 AMD
Opteron(TM) 2.2 GHz Prozessoren, 128 GB Speicher und verwendet
InfiniBand  High-Speed Interconnects von Mellanox. Der Cluster
umfasst ausserdem Cluster- Management-Tools von Linux Networx,
Clusterworx(R) und Icebox(TM), um  komplettes Cluster-Management von
einer einzigen Schnittstelle aus zu  ermöglichen.
"Wir sind sehr erfreut darüber, dass ECMWF Linux Networx als
Partner zum  Testen seiner   Geschäftscodes in einer
Linux-Cluster-Umgebung gewählt hat",  sagte Fabio Gallo, Vice
President der Linux Networx-Geschäftstätigkeiten in  Europa, im Nahen
Osten und in Afrika. "Wir setzen alles daran, die  Anforderungen der
anspruchsvollsten produktionsorientierten Super-Computing- Zentren zu
erfüllen und sind sicher, dass wir auch die Bedürfnisse des ECMWF
nach einem verlässlichen, effektiven und leicht-zu-bedienbaren
Cluster-System  befriedigen können."
Über Linux Networx
Linux Networx hilft Organisationen, ihre Produktentwicklung und
-forschung durch Performance-Verbesserung und Kostenersparnis beim
High- Performance-Computing zu beschleunigen. Weitere Informationen
finden Sie  unter: www.linuxnetworx.com
Website: http://www.linuxnetworx.com

Pressekontakt:

Andrea Bingham für Linux Networx, +1-801-649-1206,
abingham@linuxnetworx.com; oder Manfred Kloeppel für ECMWF, +44 118 9
499 101, Manfred.kloeppel@ecmwf.int