PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von BB International Fine Arts GmbH mehr verpassen.

05.10.2004 – 09:00

BB International Fine Arts GmbH

Aussereuropäische Kunst: Neue Ausrichtung der Art International im Kongresshaus Zürich vom 14. bis 17. Oktober

Pfäffikon (ots)

Bei der sechsten Kunstmesse treffen Weltkulturen aufeinander
Wenn orientalische Lebensweise, asiatische
Gelassenheit und lateinamerikanisches Temperament aufeinandertreffen,
dann ist es wieder soweit: die Kunstmesse öffnet ihre Pforten im
Kongresshaus Zürich.
Denn die Art Zürich hat sich ganz der Internationalität
verschrieben. Besonderen Wert legen die Veranstalter auf eine bunte
Mischung von Künstlern aus 25 Ländern von allen Kontinenten.
Schwerpunkt ist die aussereuropäische Kunst.
Die drei Künstlerinnen MinJoo Lee, Korea, Alicia Messing,
Argentinien und Selin Aktan, Türkei zeigen eine besondere Mischung
kultureller Aspekte.
Alicia Messing schaut die Menschen genau an und findet in ihnen
auch Unvollkommenheit. Messsing zeichnet ein realistisches Porträt
der Gesellschaft und erzählt die Geschichten ihrer Figuren. Der
Betrachter fällt unweigerlich in die gestellten Szenen hinein.
MinJoo Lee dagegen ist introvertierter und melancholischer in
ihrer Kunst. Sie repräsentiert das nachdenkliche und eher schüchterne
Gegenbild der Gesellschaft. Ihre Figuren, die sie in ihrer
unnachahmlichen Strichtechnik auf die Leinwand bringt, spiegeln das
emotionale Innenleben ihrer Seele wider. Gegen unaufhörlichen Krieg
in dieser Welt kreierte sie eine Kollektion verschiedener Bilder.
Selin Aktan verkörpert in ihrem Schaffen den Orient. Die
ausgefallenen Ornamente des Orients vermischt sie mit einem
brillanten Farbspiel. Sie wählt Motive aus der Natur ebenso wie aus
der Geschichte. Dabei entsteht ein interessanter Mix aus Farben,
Stoffen und Metallen.
Diese drei Frauen haben es geschafft sich in der Kunstszene zu
etablieren. Ein Vorbild sicherlich auch für andere Frauen, die mit
diesem Beispiel an Durchsetzung und Engagement auch in ihren eigenen
Vorstellungen und Träumen Unterstützung finden.
Wer diese Künstlerinnen kennen lernen und ihre Objekte besichtigen
möchte, sollte es also nicht versäumen, auf die Art International
nach Zürich zu kommen.
Geöffnet von 10 bis 20 Uhr

Kontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Churerstrasse 101
8808 Pfäffikon
Tel. +41/(0)55/420'33'05
E-Mail: info@art-zurich.com
Internet: http://www.art-zurich.com