VDN Vereinigte Deutsche Nickel-Werke AG

euro adhoc: VDN Vereinigte Deutsche Nickel-Werke AG
VDN AG und Banken einig über Restrukturierung (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Düsseldorf, den 23. März 2004. Nach der revidierten Ergebnisschätzung des Vorstandes der VDN AG (ISIN DE0006455009) vom 23. Dezember 2003 hat sich die Strategie- und Führungsholding VDN AG, Düsseldorf, mit den wesentlichen Kreditgebern grundsätzlich über die Restrukturierung des VDN-Konzerns bis Ende des Jahres 2006 geeinigt. Das Restrukturierungskonzept sieht vor, dass der VDN AG ein Konsortialdarlehen gewährt wird und dass alle wesentlichen Kreditgeber des VDN-Konzerns einem sog. Standstill-Agreement beitreten. Das entsprechende Finanzierungskonzept soll in den nächsten Tagen unterzeichnet werden.

Bestandteil des Finanzierungskonzeptes ist auch eine Anpassung der Anleihe- und Garantiebedingungen der 7,125 % Inhaber-Teilschuldverschreibungen vom 30.08.1999 (ISIN DE0002417961) - ausgereicht von der Deutsche Nickel AG, Schwerte, eine 100%ige Tochtergesellschaft der VDN AG.

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 23.03.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Klaus Jakobs Tel.: +49 (0)211 9064 209 E-Mail: Klaus.Jakobs@vdn.de

Branche: Wirtschaft & Finanzen
ISIN:      DE0006455009
WKN:        645500
Index:    CDAX, General Standard
Börsen:  Börse Düsseldorf / Amtlicher Markt
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: VDN Vereinigte Deutsche Nickel-Werke AG

Das könnte Sie auch interessieren: