Ricola

Bruno Jakob erhält den Preis der Sammlung Ricola 2014 (Bild)

Bruno Jakob, 2012, New York. Weiterer Text ueber OTS und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Ricola".

Laufen (ots) - Die Sammlung Ricola verleiht erstmals seit ihrem Bestehen einen Preis. Der Preis geht an den in New York lebenden Schweizer Künstler Bruno Jakob. Ausgezeichnet wird er für seinen herausragenden Beitrag zur zeitgenössischen Malerei. Die Auszeichnung umfasst ein Preisgeld von 20'000 Schweizer Franken sowie eine Publikation mit der Laudatio der Kunstwissenschaftlerin und Kuratorin Bice Curiger. Verliehen wird der Preis am 15. Januar 2014 am Hauptsitz von Ricola in Laufen (Schweiz).

Als weltweit tätiges Familienunternehmen steht Ricola für qualitativ hochstehende Produkte, für Tradition, aber auch für eine internationale, moderne und offene Schweiz. Die in der Ricola Holding zusammengefassten Aktionäre des Familienunternehmens bauen seit 1975 die Sammlung Ricola mit Gegenwartskunst aus der Schweiz auf. Die Auseinandersetzung mit aktueller Kunst ist Bestandteil der Familien- und Unternehmenskultur. Die Sammlung ist in den Betriebsräumen der Firmengruppe ausgestellt, für Mitarbeitende am Arbeitsplatz somit täglich zugänglich.

Bruno Jakob wurde 1954 in Jegenstorf (Schweiz) geboren und lebt seit 1983 in New York City. Jakob studierte 1976-78 Malerei an der Kunstgewerbeschule in Basel bei Franz Fedier und 1978-81 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Christian Megert. Bruno Jakob entwickelte früh ein Interesse für das Unsichtbare, Verborgene, Latente, Verlorene, Unrealisierte sowie das Nichtdarstellbare der Realität und bearbeitete diese Aspekte in seinen "Invisible Paintings" der letzten dreissig Jahre malerisch, in dem er als Malmittel u.a. Wasser, Energie, Gedanken und Berührung verwendet hat. Mit seiner unsichtbaren Malerei und den Performances, in denen Bruno Jakob vor Publikum malt, wendet sich der Künstler an die offene Wahrnehmung und die Vorstellungskraft der Betrachter. Mit Bruno Jakob wird eine eigenständige Position jenseits aller Moden ausgezeichnet, die sich der Enge der Schweiz und der Weite der Welt verbunden weiss.

Kontakt:

Sammlung Ricola
Dr. Roman Kurzmeyer, Kurator
roman.kurzmeyer@ricola.com
+41 61 765 41 21

Baselstrasse 31
CH-4242 Laufen
www.sammlung.ricola.ch



Weitere Meldungen: Ricola

Das könnte Sie auch interessieren: