Das könnte Sie auch interessieren:

"Doppelte Herausforderung" bleibt zentrales Zukunftsthema - Mehr Energie mit weniger Emissionen

London/Bochum (ots) - BP hat heute in London die neue Ausgabe des BP Energy Outlook vorgestellt. Die Welt ...

International Public Media Conference (IPMC) - wie sieht die Zukunft der öffentlichen Medien aus?

Bern (ots) - Am 4. März 2019, ein Jahr nach der Ablehnung der «No Billag»-Initiative, findet in Bern die ...

1919-2019: Die Lia Rumantscha feiert ihr 100-jähriges Bestehen / Ein Sprach- und Kulturfestival voller Emotionen und Überraschungen

Chur (ots) - Das Jahr 2019 markiert das 100-jährige Bestehen der Lia Rumantscha (LR). Die romanische ...

15.09.2017 – 17:00

Ineltec / MCH Group

Das smarte Gebäude ist Realität
ineltec 2017: Vier Tage voller Innovationen und Trends

  • Bild-Infos
  • Download

Basel (ots)

An der ineltec drehte sich vom 12. bis 15. September 2017 alles um intelligente Gebäudetechnologie. 282 Aussteller präsentierten Technologien und Innovationen die aufzeigten, wie das zukünftige Gebäude smart und nachhaltig ausgerüstet werden kann. Die Innovationskraft der Branche wurde während den vier Messetagen eindrücklich demonstriert. Der Anteil an Ingenieuren, Planer, Techniker und Berater konnte erhöht werden. Am letzten Messetag wurde erstmals der ineltec-Innovationspreis vergeben, der an die Firma ecocoach aus Schwyz überreicht wurde.

Vom 12. bis 15. September war Basel der Branchentreffpunkt für Hersteller sowie für Fachleute aus allen Disziplinen des qualifizierten Handwerks, Planer, Ingenieure und Verbände. 282 Aussteller (2015: 260) aus den Bereichen Gebäudeautomation, Energie, Licht und Netzwerk präsentierten an der Messe für intelligente Gebäudetechnologie Innovationen, Lösungen und Produktneuheiten. Die Besucherzahlen befinden sich leicht unter der Vormesse - 16 900 Besucher nutzen die ineltec, um sich über die Digitalisierung, Energieeffizienz und Vernetzung zu informieren. Der Ansatz integraler Lösungen durch fachübergreifende Zusammenarbeit wurde auf dem ineltec-Forum vorgestellt und Herausforderungen und Chancen diskutiert. Die Forumsveranstaltungen, die in Zusammenarbeit der Branchenverbände organisiert wurden, wurden genutzt, um sich über Trends gebäudetechnisch relevanter Branchen zu informieren.

Die ineltec ist auf dem richtigen Weg

Rückmeldungen der Aussteller und erste Resultate der unabhängigen Besucherumfrage zeigen, dass die ineltec die konsequente Weiterentwicklung, zur Messe für intelligente Gebäudetechnologie, erfolgreich umsetzen konnte. Die Qualität der Ausstellung mit den hochwertig inszenierten Ständen, die Präsentation des ineltec-Forums und der VSEI-Zukunftswerkstatt sind auf hohem Niveau und unterstreichen die Bedeutung der ineltec als den repräsentativen Schweizer Branchentreffpunkt. «Zudem ist die Tatsache, dass wir den Anteil an Planer und Ingenieure auf rund 40 Prozent (2015: 27 Prozent) erhöhen konnten, eine Bestätigung, dass wir mit der Ausrichtung der ineltec auf dem richtigen Weg sind. Besonders erfreulich ist, dass vermehrt Fachbesucher aus der Westschweiz und dem Tessin den Weg nach Basel gefunden haben», sagt Messeleiter Armin Kirchhofer.

ineltec-Innovationspreis: ecocoach entscheidet das Rennen für sich

Am letzten Messetag wurde der ineltec-Innovationspreis 2017 vergeben. Über den ersten Platz durfte sich die Firma ecocoach aus Schwyz, mit ihrer smart home energy-Innovation, freuen. Die gesamtheitliche Gebäudesteuerung, welche dank ihrer Geschwindigkeit Stromproduktion und -verbrauch in Echtzeit regeln kann, hat die Fachjury des Innovationsforums am meisten überzeugt. Platz zwei sicherte sich die Firma AGRO AG mit dem ThemoX LED Einbaugehäuse. Der dritte Platz ging an smart me, welche mit dem Energiemonitoring ein neuartiges Konzept zur Messung, Überwachung und Optimierung des Energieverbrauchs in Gebäuden vorgestellt hat.

Aktion und Bildung auf der VSEI-Zukunftswerkstatt

An der VSEI-Zukunftswerkstatt lernten junge Berufsleute in praktischen Übungen innovative und energieeffiziente Lösungen aus erster Hand kennen. Die beteiligten Aussteller sind von dem grossen Interessen der jungen Berufsleute begeistert. Rund 20 Klassen mit über 400 Elektroinstallateuren, Montage-Elektrikern, Telematikern und Elektroplanern im 2. bis 4. Lehrjahr haben das neue Format, welches die Nachwuchsförderung in den klassischen Elektroinstallations-Berufsfeldern begleitet, genutzt.

Dies Medienmitteilung sowie eine Auswahl an offiziellen Pressebildern sind unter https://www.ineltec.ch/medien verfügbar.

Kontakt:

Dominique Farner, Head Communications
MCH Messe Schweiz (Basel) AG, CH-4005 Basel
dominique.farner@ineltec.ch, www.ineltec.ch
Tel. +41 58 206 21 99, Fax +41 58 206 21 89

Armin Kirchhofer, Exhibition Director
MCH Messe Schweiz (Basel) AG, CH-4005 Basel
armin.kirchhofer@ineltec.ch, www.ineltec.ch
Tel. +41 58 206 32 04, Fax +41 58 206 21 89

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ineltec / MCH Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung