Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Schweizerische Evangelische Allianz

05.02.2019 – 11:19

Schweizerische Evangelische Allianz

J+S hat den Partnerschaftsvertrag mit Ausbildung+ verlängert

J+S hat den Partnerschaftsvertrag mit Ausbildung+ verlängert
  • Bild-Infos
  • Download

Zürich (ots)

Der Ausbildungsverband AF+ der christlichen Kinder- und Jugendarbeit hat den Partnerschaftsvertrag mit Jugend und Sport (J+S) um ein Jahr bis Ende 2019 verlängern können. Dadurch profitieren die angeschlossenen Jungscharen und Lagervereine weiterhin von den Dienstleistungen von J+S. Nach wie vor arbeitet AF+ aber auf eine unbefristete Lösung hin.

Der vor einem Jahr gegründete Dachverband Ausbildung+/Formation+ (AF+) bietet allen 2017 vom Sportförderprogramm J+S ausgeschlossenen christlichen Kinder- und Jugendarbeiten ein Gefäss an, um weiterhin mit J+S zusammenzuarbeiten. Er vereint Jungscharen und Lagervereine in der Deutsch- und Westschweiz, die gemeinsam das Ziel verfolgen, innerhalb der christlichen Kinder- und Jugendarbeit die christlichen Werte zu leben und die Freude am Sport und an der Bewegung zu fördern.

Bereits 2018 führten die Mitglieder von Ausbildung+ wieder einige Lager unter J+S durch. Ausserdem fanden J+S-Leiterkurse und etliche Module der Stufe Weiterbildung statt. Der Dachverband leistete im ersten Jahr seines Bestehens gemeinsam mit seinen Mitgliedern ein gutes Stück Arbeit, um die Anforderungen von J+S für einen langfristigen Partnerschaftsvertrag zu erfüllen. Auf dieser Basis führten im Dezember 2018 Gespräche mit den Verantwortlichen von J+S zur nochmaligen Verlängerung des momentan noch befristeten Vertrags um ein Jahr. Der Verband verfolgt nun das Ziel, bis zum Jahresende auch die verbleibenden Kriterien zu erreichen:

   - Die Anforderung von drei Vereinen mit eigenen J+S-Angeboten in 
     mindestens zwei Sprachregionen kann mit der Aufnahme eines 
     weiteren Vereins aus der Romandie erfüllt werden.
   - Die Anforderung von 20 Vereinen mit eigenen J+S-Angeboten ist 
     noch nicht erfüllt, weil sich die entscheidungsberechtigten 
     Gremien in vielen Gemeinden nur in grossen Zeitabständen treffen
     und deshalb bei einigen Gruppen die Zeit für eine 
     Vereinsgründung noch nicht gereicht hat. AF+ ist zuversichtlich,
     dass 2019 die Schwelle von 20 Mitgliedern erreicht wird.
   - Die Anforderung von 1000 Kindern und Jugendlichen im J+S-Alter, 
     die via Mitgliedervereine zu Ausbildung+ gehören, wurde 2018 
     bereits erreicht. AF+ rechnet damit, dass dies 2019 ebenfalls 
     der Fall sein wird. 

Damit sollte im Dezember - wenn der befristete Vertrag ausläuft - einer unbefristeten Vereinbarung nichts mehr im Weg stehen.

Kontakt:

Antoine Sordet, Medienverantwortlicher AF+, medias@af-plus.ch

Weitere Meldungen: Schweizerische Evangelische Allianz
Weitere Meldungen: Schweizerische Evangelische Allianz