KaVo Dental GmbH & Co. KG

KaVo Dental und CurOzone kooperieren bei neuer, schmerzfreier Kariesbehandlungsmethode

    Biberach (ots) - KaVo Dental, Biberach/Riss und die US- amerikanische CurOzone geben die Kooperation bei der Markteinführung eines revolutionären Behandlungssystemes für Karies bekannt. KaVo Dental, einer der weltweit führenden Anbieter von zahnärztlichen Behandlungseinheiten und Instrumenten, wird das neue Gerät mit Namen KaVo HealOzone auf der Branchenmesse IDS am 25. März in Köln erstmals der Fachöffentlichkeit präsentieren und anschliessend den europaweiten Verkauf starten. Weitere Märkte werden danach erschlossen.

    Schmerzfrei kariesfrei

    Mit der neuen Methode ist es erstmalig in der Zahnmedizin möglich, Karies nicht mehr nur operativ, sondern pharmakologisch zu therapieren - ähnlich wie es in der Medizin mit Antibiotika praktiziert wird. HealOzone deaktiviert kariesverursachende Bakterien mit Hilfe von Ozon und stoppt damit Karies ohne Bohren. Abhängig vom Ausmass können Massnahmen zur Remineralisation eine Ausheilung der Karies herbeiführen oder präventive Massnahmen, wie z.B. Fissurenversiegelungen, ein erneutes Auftreten verhindern. Für den Patienten bedeutet dies eine schmerz- und stressfreie sowie schnelle Behandlung aller Kariesarten.

    Das neue Gerät ergänzt die vorhandene, umfangreiche KaVo-Produkt- palette im Bereich der Kariestherapie zu einem abgerundeten Behand- lungssystem. Nachdem die Zahnoberflächen mit einem Pulverstrahlgerät gereinigt und anschliessend die intensivsten Karieswerte mit einem Mess-gerät lokalisiert wurden, folgt der Einsatz von KaVo HealOzone, um die Karies in nur 20 Sekunden zu eliminieren.

    Studien zur HealOzone-Anwendung wurden von Prof. E. Lynch / Queens Universität, Belfast durchgeführt. Er beschäftigt sich seit Jahren mit der Ozon-Anwendung in der Kariestherapie und hat umfangreiche Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit durchgeführt. Bereits ca. 180 Praxen in Grossbritannien haben KaVo HealOzone im Einsatz und arbeiten damit erfolgreich und wirtschaftlich. Derzeit werden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Praxistests durchgeführt, daneben laufen Langzeit-studien an den Universitäten Bern, München und Düsseldorf.

    KaVo Dental und CurOzone erwarten, dass sich mit dem patienten- freundlichen Behandlungssystem der Paradigmenwechsel in den Zahn- arztpraxen hin zu minimalinvasiven und prophylaktischen Behandlungs- methoden deutlich beschleunigen wird.

    Impulsgeber der Dentalbranche

    Als eines der weltweit führenden Dentalunternehmen ist KaVo mit Vertriebsgesellschaften in 21 Ländern auf vier Kontinenten und weltweiten Händlerbeziehungen international präsent. Das Unternehmen beschäftigt rund 3'300 Mitarbeiter in den Stammwerken Biberach, Wart- hausen und Leutkirch sowie den Produktionsstätten in Italien, USA und Brasilien. KaVo hat in seiner Geschichte vielfach neue Technologien und Produkte in die Zahnarzt-praxen und -labore getragen und damit Trends und Entwicklungen in der Zahnmedizin bestimmt. Als Anbieter aller dentalen Kerntechnologien will KaVo auch künftig dem Markt revolutionäre Produkte anbieten und neue Geschäftsfelder erschliessen.

    Weitere Informationen im Internet unter www.kavo.com/healozone, telefonisch unter Hotline-Nr. 07351-56-1599 oder auf der IDS (25.- 29.03.03) in Köln.

ots Originaltext: KaVo Dental GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
KaVo Dental GmbH & Co. KG
Gabriele Münzer
Bismarckring 39
D-88400 Biberach/Riss
Tel.         +49/7351/56'1560
Fax          +49/7351/56'1707
E-Mail:    gmuenzer@kavo.de
Internet: http:/www.kavo.com



Das könnte Sie auch interessieren: