Luzerner Kantonalbank LUKB

Quartalsabschluss der Luzerner Kantonalbank per 31. März 2009 · stabiler Quartalsgewinn · Ausweitung Kreditvolumen · anhaltender Nettoneugeld-Zufluss · unveränderter Ausblick für 2009

    Luzern (ots) - Der Konzerngewinn der Luzerner Kantonalbank (LUKB) nach den ersten drei Monaten 2009 liegt mit 35.1 Millionen Franken annähernd so hoch wie im Vorjahr (35.4 Millionen Franken). Die LUKB geht unverändert davon aus, für das ganze Jahr 2009 einen Unternehmensgewinn zu erwirtschaften, der leicht unter dem 2008er Ergebnis liegen wird.

    Dank ihres breit abgestützten Geschäftsmodells beweist die LUKB auch vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise eine stabile Ertragskraft. Der Bruttoerfolg von 113.8 Millionen Franken befindet sich fast punktgenau auf Höhe des Vorjahresquartals (113.9 Millionen Franken).

    Unterschiedlich entwickelt haben sich jedoch die einzelnen Ertragspfeiler: Die LUKB kann im Zinsengeschäft dank Volumenwachstum und erfolgreichem Bilanzmanagement eine Steigerung um 10.8 % auf 81.7 Millionen ausweisen. Der Erfolg aus dem Kommissionsgeschäft widerspiegelt mit einem Rückgang um 21.0 % auf 24.8 Millionen Franken die aktuelle Lage an den Finanzmärkten. Vergleichsweise stabil entwickelte sich der vom Devisenhandel geprägte Handelserfolg, der mit seinen 8.0 Millionen Franken lediglich um 1.3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres abschliesst.

    Die Zunahme des Geschäftsaufwandes um 2.8 % auf 56.3 Millionen Franken liegt innerhalb der Planung. Die traditionell zurückhaltende Risikopolitik der LUKB drückt sich im tiefen Rückstellungsbedarf von 1.8 Millionen Franken aus. Nach Zuweisung von 9.5 Millionen Franken in die Reserven für allgemeine Bankrisiken weist die Luzerner Kantonalbank auf Konzernstufe einen Quartalsgewinn von 35.1 Millionen Franken aus. Das ist 0.9 % weniger als nach den ersten drei Monaten des Jahres 2008.

    Mit einer Konzern-Bilanzsumme per Ende März 2009 von 24.265 Milliarden Franken verzeichnet die LUKB ein Wachstum von 6.9 % gegenüber dem Jahresende 2008. Die Kundenausleihungen nahmen im ersten Quartal 2009 um 383 Millionen Franken auf 18.392 Milliarden Franken zu (plus 2.4 % gegenüber Ende Jahr 2008). 344 dieser 383 Millionen Franken an neuen Ausleihungen entfallen dabei auf hypothekarisch gesicherte Finanzierungen.

    Die verwalteten Kundenvermögen der LUKB per 31. März 2009 betragen 25.011 Milliarden Franken. In dieser Zahl enthalten ist das während des ersten Quartals 2009 akquirierte Nettoneugeld in der Höhe von 541 Millionen Franken.

    Die Luzerner Kantonalbank hält an ihrer im Februar 2009 publizierten Prognose für den Geschäftsverlauf fest. Sie rechnet für das lau-fende Jahr mit einem Ergebnis, das leicht unter dem Resultat von 2008 liegen wird (Unternehmensgewinn nach Steuern 2008: 168.3 Millionen Franken, Konzerngewinn 2008: 143.3 Millionen Franken).

Quartalsabschluss Konzern LUKB per 31.03.2009                
                                                  Mio. CHF +/- %
Erfolgsrechnung *                                        
Bruttoerfolg                                113.8      - 0.1 %
- davon Zinserfolg                      81.7        + 10.8 %
- davon Kommissionserfolg          24.8        - 21.0 %
- davon Handelserfolg                 8.0         - 1.3 %
Geschäftsaufwand                         56.3        + 2.8 %
Bruttogewinn                                57.5        - 2.8 %
Unternehmensgewinn nach Steuern 44.6        - 0.7 %
Konzerngewinn                              35.1        - 0.9 %

    * = Vergleich gegenüber 31.03.2008

Volumina **                                                          Mio. CHF +/- absolut
+/- %
Kundenausleihungen                                                18'392.0  + 382.7      
+ 2.4 %
- davon Hypotheken                                                14'991.6  + 344.4      
+ 2.4 %
Eigenkapital nach Gewinnverwendung                      1'677.9    + 43.1        
+ 2.6 %
Verwaltete Kundenvermögen,exkl. Doppelzählungen 25'011.6 + 142.3        
+ 0.6 %

    ** = Vergleich gegenüber 31.12.2008

    Hinweis Die detaillierten Zahlen des ersten Quartals 2009 des Konzerns LUKB sind abrufbar auf www.lukb.ch

    Profil Luzerner Kantonalbank Die 1850 gegründete Luzerner Kantonalbank (LUKB) ist mit 27 Zweigstellen und rund 1'000 Mitarbeitenden die führende Bank im Kanton Luzern. Sie gehört zu den grössten Schweizer Kantonalbanken. Ihre Kern-Geschäftsfelder sind die Immobilienfinanzierung, die KMU-Finanzierung und das Private Banking. Zum Konzern LUKB gehören die Tochtergesellschaft Adler & Co. Privatbank AG mit Standorten in Zürich und Basel, die LKB Expert Fondsleitung AG in Luzern und die LUKB Wachstumskapital AG in Luzern. Die LUKB ist seit 2001 als Aktiengesellschaft ausgestaltet, ihre Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. 37.4  % des Aktienkapitals sind breit im Publikum gestreut, 62.6 % befinden sich im Besitz des Kantons Luzern. Die LUKB verfügt über Staatsgarantie und das Rating AA+ von Standard & Poor's.

Kontakt:
Dr. Daniel von Arx, Leiter Kommunikation und Mediensprecher
Luzerner Kantonalbank AG, Pilatusstrasse 12, 6002 Luzern
Direktwahl 041 206 30 30
kommunikation@lukb.ch
www.lukb.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonalbank LUKB

Das könnte Sie auch interessieren: