hotelleriesuisse

hotelleriesuisse bedauert Kürzung der Bundesinvestitionen in Schweiz Tourismus

    Bern (ots) - hotelleriesuisse bedauert den heutigen Entschluss des Nationalrates, dass der Bund Schweiz Tourismus in den nächsten fünf Jahren lediglich mit jährlich 40 Millionen Franken unterstützt soll. Anders als vom Ständerat in der Sommersession beschlossen, werden mit diesem Entscheid die Finanzmittel für die Landeswerbung um 6 Millionen pro Jahr gekürzt.

    Ob der gesetzliche Auftrag von Schweiz Tourismus, nämlich die Schweiz als Ferien-, Reise- und Kongressdestination im In- und Ausland zu vermarkten, mit diesen Mitteln auch in Zukunft im bisherigen Rahmen erfüllt und damit die viel versprechenden neuen Märkte in Asien wirkungsvoll erschlossen werden können, bleibt offen. Die Position der Schweiz als Tourismusland wird damit - im Umfeld einer ständig wachsenden internationalen Konkurrenz - sicher nicht gestärkt. hotelleriesuisse hofft, dass bei der nun notwendigen Differenzbereinigung eine Korrektur zu Gunsten der Position des Ständerates erreicht werden kann.

ots Originaltext: hotelleriesuisse
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
hotelleriesuisse
Isabel Garcia, Leiterin Kommunikation
Tel.    +41/(03)1/370'42'86
Mobile +41/(0)79/652'85'19



Weitere Meldungen: hotelleriesuisse

Das könnte Sie auch interessieren: