VSG / ASIG

Erdgas steigerte Anteil am Schweizer Energie-Absatz

    Zürich (ots) - Erdgas konnte im vergangenen Jahr seinen Anteil am Gesamtenergie-Verbrauch in der Schweiz von 11,8 auf 12,1 Prozent steigern. Der Absatz von Erdgas stieg um 3,2% auf den neuen Rekordwert von 35 Milliarden Kilowattstunden (kWh). An der Generalversammlung des Verbands der Schweizerischen Gasindustrie (VSG) in Schaffhausen bestätigten die Vertreter der Schweizer Erdgas-Versorgungunternehmen Hajo Leutenegger von den Wasserwerken Zug (WWZ) für eine zweite vierjährige Amtsdauer als Präsident.

    Die Substitution von Erdöl durch Erdgas stelle unverändert "die wirksamste Massnahme zur raschen Erreichung der Klimaziele der Schweiz dar, auch wenn dies ausserhalb der Wissenschaft nicht immer so klar wahrgenommen wird", betonte VSG-Präsident Hajo Leutenegger. Die Erdgas-Wirtschaft engagiere sich für einen effizienten und damit sparsamen Umfang mit dem Naturprodukt, so beispielsweise in einer Kampagne für die Kombination mit Solar-Energie für die Warmwasser-Aufbereitung. Zudem werde immer mehr auch Biogas aus Schweizer Produktion ins Erdgas-Netz eingespeist.

    Marketing-Auszeichnung für die Erdgas Zürich AG

    Die Auszeichnung "Marketing Champion 2005" konnte der Präsident einer dreiköpfigen externen Fachjury, Marketing-Experte Professor Christian Belz (Universität St. Gallen), einem Vertreter der Erdgas Zürich AG für das Konzept "Fahren mit Naturgas - beinahe eine Erfolgsgeschichte" überreichen. "Zielgruppenmarketing, Flottenkonzepte, Tankstelleneröffnungen, Zusammenarbeit mit Autohändlern, interne Motivation sowie umfassende Kommunikation bis zur Erfolgsanalyse" umfasst das professionelle Konzept gemäss Belz. Zudem sei es "geschickt mit der Gesamtkampagne des VSG verbunden". Je ein Diplom konnte er Vertretern der Sankt Galler Stadtwerke für das Marketingkonzept "Erdgas als Treibstoff" sowie dem Energie Service Biel für das Konzept "Einsatz von erneuerbaren Energien bei Neubauten und zur Kundenbindung" überreichen. "Kreativität", "Innovation" und "Erfolg in der Umsetzung" waren gemäss Belz die wichtigsten Kriterien bei der Beurteilung.

    Ein Wechsel im Verwaltungsrat

    Für eine weitere vierjährige Amtsperiode in ihrem Amt bestätigt wurden Hajo Leutenegger von den Wasserwerken Zug AG als Präsident sowie Kurt Bill (Energie Wasser Bern), Herbert E. Bolli (Städtische Werke Schaffhausen), Ernst Bühler (IBB Brugg AG), Norbert Caspar (Städtische Betriebe Olten), Eric Défago (Gaznat SA, Vevey), Antoine Grandjean (Services industriels Neuchâtel), Urs Haaf (Technische Betriebe Flawil), Peter R. Meier (StWZ Energie AG, Zofingen), Philippe Petitpierre (CICG, Vevey), Eduard Schumacher (IWB, Basel) und Hans-Peter Weinmann (Erdgas Zürich AG). Für den zurückgetretenen Pascal Abbet (Services industriels de Genève) wählten die Mitglieder neu Pascal Favre (Cosvegaz SA).

    Anmerkungen:

    - 35 Milliarden Kilowattstunden (kWh) oder 35'000 Gigawattstunden (GWh)

    - Energie-Anteile gemäss provisorischen Zahlen des Bundesamts für Energie

    - Naturgas = Markenbezeichnung für Biogas an Tankstellen im
Grossraum Zürich
VSG
ots Originaltext: VSG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Daniel Bächtold
Mediensprecher VSG
Tel.         +41/(0)44/288'32'62
E-Mail:    baechtold@erdgas.ch
Internet: http://www.erdgas.ch



Weitere Meldungen: VSG / ASIG

Das könnte Sie auch interessieren: