VSE / AES

Strategie Stromnetze: Ein wichtiger Schritt in die Energiezukunft

Aarau (ots) - Die Strategie Stromnetze ist vom Parlament in der Schlussabstimmung klar und deutlich angenommen worden. Der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) ist darüber sehr erfreut. Der VSE hat die Strategie Stromnetze stets mit Nachdruck unterstützt. Denn die Strategie ist ein Bekenntnis zum Stellenwert der Stromnetze - dem Blutkreislauf der Schweizerischen Stromversorgung. Unbürokratische und speditive Bewilligungsverfahren tun dringend Not, damit das richtige Netz zur richtigen Zeit zur Verfügung gestellt werden kann. Planungs- und Rechtssicherheit sind das A und O für Investitionen in langfristige Projekte wie den dringend nötigen Um- und Ausbau des Netzes.

Mit der Strategie Stromnetze werden die existierenden Missstände bei den Bewilligungsverfahren endlich angegangen. Das ist von grosser Bedeutung - erst recht mit Blick auf die Umsetzung der Energiestrategie 2050. Die Stromnetze stehen heute vor grossen Herausforderungen. «Eine sichere Stromversorgung setzt einen abgestimmten Rahmen für Produktion, Netze und Speicherung voraus», sagt Michael Frank, Direktor des VSE. «Veränderte, zunehmend dezentrale Produktion, neue Verbrauchsmuster sowie der technische Fortschritt machen einen durchdachten, bedarfs- und zeitgerechten Um- und Ausbau der Netze unabdingbar.»

Kontakt:

Sandro Pfammatter, Mediensprecher
Tel. +41 62 825 25 24 oder +41 78 659 14 55,
sandro.pfammatter@strom.ch



Weitere Meldungen: VSE / AES

Das könnte Sie auch interessieren: