IONA Technologies

IONA veröffentlicht Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2002

    Dublin, Weiterstadt (ots) - IONA, führender Anbieter von
e-Business-Plattformen für die Web Services Integration (NASDAQ:
IONA), hat die Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2002 (per
30.06.2002) bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte einen Umsatz
von 26,3 Millionen US-Dollar und einen Pro-Forma-Verlust von 15,5
Millionen US-Dollar oder 0,48 US-Dollar pro Aktie.
    
    Nicht enthalten im Pro-Forma-Verlust sind Abschreibungen auf
immaterielle Firmenwerte, Kosten für Restrukturierungsaktivitäten und
andere einmalige Aufwendungen sowie Beträge zum Ausgleich von
unterschiedlichen Optionspreisen und der daraus resultierende
steuerliche Effekt.    Auf GAAP (General Accepted Accounting
Principles)-Basis und unter Berücksichtigung der oben genannten
Posten, berichtet IONA im zweiten Quartal 2002 einen Verlust von 0,87
US-Dollar pro Aktie. (Das komplette Quartalsergebnis finden Sie unter
http://www.iona.com/pressroom/2002/q2earnings.pdf)
    
    "Ich bin enttäuscht von unseren Ergebnissen im zweiten Quartal,
ergreife aber Massnahmen, um IONA zu einem profitablen Wachstum
zurückzuführen", erklärte Barry Morris, Chief Executive Officer von
IONA. "IONA hat beneidenswerte Stärken mit seinen hervorragenden
Mitarbeitern, einem Kundenstamm von mehr als 4.500 Unternehmen und
liquide Mittel von rund 100 Millionen US-Dollar. Ich bin weiterhin
sehr zuversichtlich über unsere Erfolgsaussichten."
    
    Wie bereits am 8. Juli angekündigt, hat IONA im zweiten Quartal
ein Programm zur Kostenreduzierung eingeleitet. Dazu gehören die
Konsolidierung von Niederlassungen, die Reduzierung des
Personalbestands und weitere kostensenkende Massnahmen. Das
Unternehmen hat dabei im zweiten Quartal deutliche Fortschritte
gemacht, was sich mit einmaligen Restrukturierungsausgaben von 7,9
Millionen US-Dollar im Ergebnis des zweiten Quartals niederschlägt.
Zusätzlich verzeichnete IONA eine einmalige, nicht
liquiditätswirksame Belastung von 1,6 Millionen US-Dollar für die
Stilllegung bestimmter Sachanlagen.
    
    "IONA hat die nötigen Ressourcen und die Disziplin, um seine
Strategie in diesem herausfordernden Marktumfeld fortzuführen", sagte
Dan Demmer, Chief Financial Officer bei IONA. "Wir führen unseren
Plan durch, mit dem wir  IONA so schnell wie möglich zu positiven
Geschäftsergebnissen bringen wollen, während wir gleichzeitig daran
arbeiten, unser langfristiges Wachstumspotenzial auszuschöpfen."
    
    IONA geht auch in Zukunft von schwierigen ökonomischen
Rahmenbedingungen aus. Das Unternehmen erwartet daher im dritten
Quartal 2002 einen Umsatz zwischen 25 und 28 Millionen US-Dollar und
einen Pro-Forma-Verlust zwischen 0,32 und 0,38 US-Dollar pro Aktie.
Im Rahmen des fortlaufenden Programms zur Kostenreduzierung rechnet
IONA mit Restrukturierungsaufwendungen von 8 bis 9 Millionen
US-Dollar. Gemäss GAAP erwartet das Unternehmen einen Verlust
zwischen
0,67 und 0,75 US-Dollar pro Aktie.
    
    Über IONA
    
    IONA (NASDAQ: IONA) ist Anbieter von e-Business-Lösungen für die
Web Services Integration: Orbix E2A (End to Anywhere). Die beiden
Produktlinien Orbix E2A Web Services Integrationsplattform und Orbix
E2A Application Server-Plattform ermöglichen Unternehmen die
Integration von Geschäftsprozessen auf allen Ebenen. Orbix E2A bietet
umfassende Unterstützung für Programmiersprachen, Plattformen und
Standards.
    
    Das irische Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat seinen
Hauptsitz in Dublin. Im Geschäftsjahr 2001 (01.01. - 31.12.2001)
belief sich der Umsatz weltweit auf 180,7 Millionen US-Dollar. Seit
1997 ist IONA an der amerikanischen Börse Nasdaq (NASDAQ: IONA)
notiert. Zu den weltweit 4.500 Kunden von IONA zählen beispielsweise
Boeing, Lufthansa, Deutsche Post und die Credit Suisse-Gruppe.
    
    IONA beschäftigt mehr als 850 Mitarbeiter in 30 Niederlassungen
auf der ganzen Welt. Sitz der Firmenzentrale für die Länder
Deutschland, Österreich und Schweiz ist Weiterstadt bei Frankfurt am
Main (www.iona.com/de).
    
ots Originaltext: IONA Technologies
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
vibrio.
Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH
Christine Klüter
Tel. +49/89/32'151-887
Fax  +49/89/32'151-77
mailto: christine.klueter@vibrio.de

Weitere Presseinformationen sowie Bildmaterial sind unter
www.vibrio.de zu finden.
[ 011 ]



Weitere Meldungen: IONA Technologies

Das könnte Sie auch interessieren: