P&I Personal & Informatik AG

EANS-News: P&I Personal & Informatik AG
Weiterhin solides Wachstum

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis

Utl.: 
•	EBIT-Marge bei 25,7 Prozent
•	BGAV am 9. September 2011 eingetragen

Wiesbaden (euro adhoc) - Der Aufsichtsrat der P&I Personal & Informatik AG hat
in seiner gestrigen Sitzung den Jahresabschluss der Gesellschaft für das
Geschäftsjahr 2011/2012 festgestellt.

Der P&I Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2011/2012 (1. April 2011 bis 31. März
2012) mit einem Umsatz von 70,6 Millionen Euro (Vorjahr: 69,1 Millionen Euro)
ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 18,1 Millionen Euro (Vorjahr:
15,4 Millionen Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 25,7 Prozent (Vorjahr:
22,3 Prozent). Für das Periodenergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I
Konzern ein Ergebnis von 15,9 Millionen Euro (Vorjahr: 10,9 Millionen Euro). Das
Ergebnis je Aktie beträgt 2,12 Euro (Vorjahr: 1,44 Euro). Der P&I Konzern
beschäftigte durchschnittlich 331 Mitarbeiter (FTE, Vorjahr: 333).

Zwischen der P&I AG und der Argon GmbH besteht seit 1. April 2011 ein
Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag. Der Jahresüberschuss des
handelsrechtlichen Abschlusses der P&I AG für das Geschäftsjahr 2011/2012 ist
somit an die Argon GmbH abzuführen. Die Ergebnisabführung 2011/2012 beträgt
15.227 TEUR (Vorjahr: 0 TEUR). 

Anstelle einer Dividende erhalten die außenstehenden Aktionäre eine
Ausgleichszahlung durch die Argon GmbH in Höhe von insgesamt 1,55 Euro nach
Steuern je P&I-Aktie. 

"Profitabilität war und ist für die P&I immer sehr wichtig," erklärt Vasilios
Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I. "Die EBIT-Marge von 25,7 Prozent ist die
Basis für nachhaltiges Wachstum. Wachstum heißt für uns: Investitionen in die
Weiterentwicklung der P&I Produktfamilie. In diesem Jahr haben wir 19,5 Prozent
(Vorjahr: 18,3 Prozent) unserer Umsätze in die Entwicklung investiert."

Der P&I Konzern erhöhte den Gesamtumsatz leicht um 2,2 Prozent von 69,1
Millionen Euro auf 70,6 Millionen Euro. 

Im Wartungsgeschäft wurde ein Umsatz von 29,8 Millionen Euro erzielt. Das ist
gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 3,3 Millionen Euro oder 12,5 Prozent
und entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von 42 Prozent. 

Nach dem starken Anstieg des Lizenzumsatzes im Vorjahr, welches durch einen
Nachholbedarf aus der Wirtschaftskrise geprägt war, ist das P&I Geschäft durch
kontinuierlich hohe Lizenzumsätze mit einer leichten Steigerung gegenüber dem
Vorjahr geprägt. Der Lizenzumsatz beträgt 17,1 Millionen Euro. Damit resultieren
24,1 Prozent der gesamten Umsätze des Konzerns aus dem Lizenzgeschäft. Neben
einer Vielzahl von kleineren und mittleren Projekten mit unseren bestehenden
Kunden ist das Neukundengeschäft Motor des Wachstums gewesen. Innovative
Modullösungen, die Zeitwirtschaftslösung und die web-basierte
Personalmanagementlösung HCM finden großen Zuspruch.

Das Servicegeschäft verzeichnet gegenüber dem Vorjahr Umsatzeinbußen von 1,7
Millionen Euro und liegt nach den Sondereffekten des Vorjahres wieder auf Niveau
des Jahres 2009/2010. Im Geschäftsfeld Consulting/System Integration erzielt der
P&I Konzern einen Umsatz von 21,4 Millionen Euro. Das entspricht 30,4 % der
Gesamtumsätze im P&I Konzern. Hier werden neben den Umsätzen aus
Einführungsprojekten sowie der laufenden Betreuung unserer Bestandskunden auch
die Seminar- und Schulungsumsätze ausgewiesen.

55,9 Millionen Euro (Vorjahr: 54,6 Millionen Euro) oder 79 Prozent seiner
Umsätze realisierte P&I im Inland und 14,7 Millionen Euro (Vorjahr: 14,5
Millionen Euro) im internationalen Geschäftsumfeld. 

Das operative Ergebnis ist im Geschäftsjahr 2011/2012 durch ein moderates
Umsatzwachstum bei verminderten Kosten gegenüber Vorjahr geprägt. Im Vorjahr
waren Einmalkosten in Höhe von ca. 3,4 Millionen Euro (insbesondere für
Rechtsberatung) entstanden, die ihren Ursprung in der Auseinandersetzung
zwischen Aktionärsgruppen und einer Veränderung der Aktionärsstruktur hatten.
Der Wegfall dieser Kosten ermöglichte das EBIT-Wachstum der Gesellschaft mit
einer EBIT-Marge von 25,7 Prozent.

Für das kommende Geschäftsjahr 2012/2013 geht der Vorstand in seinen Planungen,
auch die Akquisition der Mirus AG berücksichtigend, insgesamt von einem Umsatz
von ca. 80 Millionen Euro, bei einer EBIT-Marge auf einem dem Vorjahr
vergleichbaren Niveau aus. Im Lizenzbereich wird mit einer Umsatzsteigerung in
der Größenordnung von 18 - 20 Millionen Euro gerechnet.
Aus heutiger Sicht sieht der Vorstand auch für das Geschäftsjahr 2013/2014 für
den Konzern eine moderate Steigerung von Umsatz, Ertrag und operativem
Cash-flow. Unter der Annahme, dass sich die Weltwirtschaft positiv entwickelt,
wird die P&I weiterhin mit neuen Lösungsideen und guter Dienstleistung ihre
Kunden überzeugen können.

"Gut ist uns nie gut genug. Wir wollen der Beste sein und das Beste liefern,"
resümiert Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I. "Kunden suchen nach
Glaubwürdigkeit und Substanz, nicht nach flüchtigen Moden. P&I steht durch und
durch für diese Werte."
Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 14. Juni 2012 werden die Ergebnisse
detailliert vorgestellt. Zeitgleich wird der Geschäftsbericht auf der Homepage
der Gesellschaft veröffentlicht.


Rückfragehinweis:
Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: P&I Personal & Informatik AG
             Kreuzberger Ring 56
             D-65205 Wiesbaden
Telefon:     +49(0)611 7147 267
FAX:         +49(0)611 7147 367
Email:    aktie@pi-ag.com
WWW:      www.pi-ag.com
Branche:     Software
ISIN:        DE0006913403
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter
             Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: