Das könnte Sie auch interessieren:

Jahresergebnis 2018 der Greater Zurich Area AG (GZA): Einladung zur Medienkonferenz vom 27. März 2019

Zürich (ots) - Wir laden Sie herzlich ein zur Medienkonferenz der Greater Zurich Area AG (GZA), der ...

Regisseurin Doris Dörrie: Warum man seine Dämonen zum Teetrinken einladen sollte

Hamburg (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/63183/4210566 - ...

Sophos Umfrage: Cyberkriminelle Aktivitäten werden meist auf Servern oder im Netzwerk entdeckt - Aufenthaltsdauer und erster Angriffspunkt sind oft unbekannt

Wiesbaden (ots) - Wichtigste Umfrageergebnisse: - Die meisten Aktivitäten von Cyberkriminellen werden ...

08.03.2002 – 15:22

Alpen-Initiative

Kundgebung vom 9. März in Chamonix: Solidarität mit Widerstand am Mont-Blanc

    Altdorf (ots)

Die Alpen-Initiative solidarisiert sich mit dem Widerstand gegen die Wiedereröffnung des Mont-Blanc-Tunnels für Lastwagen. Wenn der Tunnel auch dem Schwerverkehr wieder geöffnet wird, besteht weiterhin ein grosses Sicherheitsrisiko für Automobilsitinnen und Automobilisten sowie die AnwohnerInnen der Transitroute.

    Eine Erhöhung der Sicherheit und eine Verbesserung der Umweltbedingungen ist nur erreichbar, wenn der Güterverkehr konsequent auf die Schiene verlagert wird. Für einen solchen Kurswechsel gibt es von Seiten der Regierungen in Frankreich und Italien noch immer keine ernsthaften Anzeichen.

    Am Mont-Cenis existieren ungenutzte Eisenbahn-Kapazitäten. Auch eine Umfahrung des Mont-Blanc via Genfersee-Südufer und Simplon ist kurzfristig realisierbar.

  Die Schweiz darf sich von der Wiederzulassung von Lastwagen im Mont-Blanc-Tunnel keine Entlastung der eigenen Alpenübergänge erhoffen, hat doch dessen Schliessung auch nicht zu nennenswertem Umwegverkehr durch die Schweiz geführt.

ots Originaltext: Alpen-Initiative
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Alpen-Initiative
Alf Arnold
Tel. +41/41/870'97'85

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Alpen-Initiative
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung