Bregenzer Festspiele GmbH

Technischer Endspurt auf der Seebühne: Lichtproben und 'Gipfelsturm' für das Spiel auf dem See 'Der Troubadour'

Erste Lichtproben auf der Seebühne für das Spiel auf dem See ''Der Troubadour''. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangaben"obs/Bregenzer Festspiele".

Hinweis: Zwei Bilder werden durch Photopress über Keystone verbreitet
              und sind unter        
              http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100002192    
              abrufbar

    Bregenz (OTS) - Am Bregenzer Bodenseeufer gehen die Vorbereitungen für das Spiel auf dem See, Giuseppe Verdis 'Der Troubadour' in die entscheidende Phase. Erste Lichtproben auf der weltgrössten Seebühne haben bereits stattgefunden, in den kommenden zehn Tagen beginnt der Endspurt: Letzte Arbeiten werden erledigt und auch die technischen Checks laufen bereits auf Hochtouren, um für die szenischen Proben 'klar Schiff' zu machen. Ab Montag den 13. Juni 2005 wird dann das Leading Team um Regisseur Robert Carsen und Bühnenbildner Paul Steinberg erwartet, das während fünf Probenwochen gemeinsam mit knapp 400 Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen Verdis packende Oper auf die Bühne am Bodensee bringen wird. Am gleichen Tag starten auch die Proben im Festspielhaus: Intendant David Pountney inszeniert dort die komische Oper 'Maskerade' des dänischen Komponisten Carl Nielsen. Die Bregenzer Festspiele 2005 finden statt vom 20. Juli bis 21. August 2005.

    Gipfelsturm

    Zum 'Gipfelsturm' ruft die technische Festspielmannschaft am kommenden Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr auf der Seebühne. Bei einer Kletterübung unter fachkundiger Anleitung der Bergrettung Bregenz proben die Techniker das Auf- und Abseilen in 'schwierigem Gelände' direkt im Bühnenbild, um auf die Probenarbeit und alle Regieeinfälle von Troubadour-Regisseur Robert Carsen bestens vorbereitet zu sein.

    Bregenzer Festspiele 2005

    Die Bregenzer Festspiele starten am 20. Juli 2005 mit der Premiere der Oper 'Maskerade' des dänischen Komponisten Carl Nielsen in den Festspielsommer 2005. Mit über 80 Veranstaltungen - darunter die Operette am Kornmarkt, Orchesterkonzerte mit den Wiener Symphonikern und namhaften Gastorchestern und die zeitgenössische Sparte KAZ Kunst aus der Zeit - präsentiert das Festival ein künstlerisches Spektrum, das in dieser Vielfalt europaweit einzigartig ist.

    Informationen und Tickets für alle Veranstaltungen der Bregenzer Festspiele 2005 gibts unter Telefon  43 (0)5574 407-6 oder unter www.bregenzerfestspiele.com .

    Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

ots Originaltext: Bregenzer Festspiele GmbH
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bregenzer Festspiele Kommunikation
Axel Renner
mailto: axel.renner@bregenzerfestspiele.com
Tel.:    +43 (0)5574 407-234


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bregenzer Festspiele GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: