PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von GfK Gruppe mehr verpassen.

14.11.2007 – 07:01

GfK Gruppe

GfK Gruppe mit starkem 3. Quartal auf Erfolgskurs

Nürnberg (ots)

Im dritten Quartal 2007 übertraf die GfK ihre
ausgezeichneten Vorjahreswerte. Besonders erfolgreich entwickelten 
sich die Geschäftsfelder Retail and Technology und Media. Zudem 
konnte Custom Research, das sich im zweiten Quartal unterhalb der 
Erwartungen entwickelte, im dritten Quartal die Vorjahreswerte 
übertreffen.
Das organische Umsatzwachstum lag im dritten Quartal bei 6,7 
Prozent. Im Vergleich zum dritten Quartal 2006 steigerte sich das 
angepasste operative Ergebnis um 7,2 Prozent auf 39,0 Millionen Euro.
Die Marge lag in diesem Quartal mit einem Wert von 13,9 Prozent über 
dem hohen Niveau des vergleichbaren Vorjahresquartals von 13,7 
Prozent.
In den ersten neun Monaten 2007 lag das organische Umsatzwachstum 
bei 5,5 Prozent. Insgesamt wuchs der Umsatz um 4,2 Prozent auf 833,9 
Millionen Euro. Die Umsatzentwicklung der GfK Gruppe wurde durch 
negative Währungseffekte in Höhe von 1,9 Prozent beeinflusst. Das 
angepasste operative Ergebnis erhöhte sich auf 102,5 Millionen Euro. 
Die Marge erreichte mit einem Wert von 12,3 Prozent annähernd das 
hohe Vorjahresniveau von 12,5 Prozent. Das EBIT steigerte sich 
überproportional um 7,0 Prozent auf 90,3 Millionen Euro. Das 
Konzernergebnis wuchs deutlich um 12,7 Prozent auf 51,2 Millionen 
Euro.
Die Auftragssituation der GfK Gruppe entwickelte sich weiterhin 
sehr gut. Ende Oktober waren bereits 95,6 Prozent der für 2007 
erwarteten Umsätze der GfK Gruppe verbucht oder im Auftragsbestand 
enthalten.
Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet die GfK weiterhin, ihren 
Umsatz um mehr als 5 Prozent organisch steigern zu können. Das 
Unternehmen geht damit davon aus, das durchschnittliche 
Branchenwachstum erneut zu übertreffen.
Das Auftragsbuch deckt per Ende Oktober schon 95,6 Prozent des 
erwarteten Jahresumsatzes 2007 gegenüber 93,0 Prozent im Vorjahr ab. 
Die Marge der GfK Gruppe soll bei bis zu 13,5 Prozent liegen.
Pressekontakt:

Pressekontakt:

Marion Eisenblätter
Tel. +49 (0)911 395-2645 marion.eisenblaetter@gfk.com