Loterie Romande

Wahl von Jean-Luc Moner-Banet zum Vorsitzenden der World Lottery Association (WLA)

Wahl von Jean-Luc Moner-Banet zum Vorsitzenden der World Lottery Association (WLA)
Der Generaldirektor der Loterie Romande, Jean-Luc Moner-Banet, ist am Mittwoch, 12. September 2012, einstimmig zum Vorsitzenden der World Lottery Association (WLA) ernannt worden, in deren Vorstand er seit März 2008 tätig ist. Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung... mehr

Lausanne (ots) - Der Generaldirektor der Loterie Romande, Jean-Luc Moner-Banet, ist am Mittwoch, 12. September, einstimmig zum Vorsitzenden der World Lottery Association (WLA) ernannt worden, in deren Vorstand er seit März 2008 tätig ist. Die Loterie Romande freut sich über diese Wahl, denn sie macht es der Schweiz erstmals möglich, an prominenter Stelle im Kreis der Lotterien auf Weltebene vertreten zu sein.

Im Rahmen des World Lottery Summit 2012 (WLS 2012), der vom 9. bis 12. September 2012 in Montreal, Kanada, stattfand, haben die Mitgliedlotterien der World Lottery Association (WLA) die Erneuerung ihrer leitenden Instanzen vorgenommen. Jean-Luc Moner-Banet war 2008 ins Exekutivkomitee gewählt worden. Insbesondere seine dynamische Sicht darüber, was auf dem Gebiet der Sportwetten zu erwarten ist, hat die Versammlung bewogen, ihn für zwei Jahre in das höchste Amt zu wählen.

Die WLA vereint rund 150 offizielle Lotterien (bewilligte Staatslotterien) aus 82 Ländern der Welt, deren Einnahmen (mehr als 200 Milliarden Franken) mehrheitlich dem Gemeinwohl zugute kommen. Sie verkörpert die weltumspannende Organisation, wenn es um Lotteriefragen geht; sie bemüht sich um die Einhaltung des Systems der gesetzlichen Bewilligungen und die Integrität der Spiele und Sportwetten sowie die Einhaltung höchster Standards, was das « Verantwortungsbewusste Spiel» betrifft (Verhütung und Bekämpfung der Spiel¬sucht) und die Sicherheit. Die WLA spielt eine bedeutende Rolle in einem Umfeld, das sich in einem tiefgreifenden Wandel befindet. Sie ist auch ein internationales Forum für den Erfahrungs- und Kreativitätsaustausch im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung der gemeinnützigen Lotterien.

Die Loterie Romande freut sich über diese Wahl, die es der Schweiz möglich macht, erstmals an prominenter Stelle im Kreis der Lotterien auf Weltebene vertreten zu sein. In einer Zeit, in der private Betreiber über Internet meistens illegal gegen die Modelle des Exklusivangebots durch staatlich anerkannte gemeinnützige Lotterien angehen, wird die Schweiz nun aktiv an diesen grundlegenden Debatten teilnehmen und ein Netz von Fachleuten auf höchstem Niveau aufbauen können. Vor dem Hintergrund der Revision des Bundesgesetzes betreffend die Lotterien und gewerbsmässigen Wetten verspricht diese Zusammenarbeit besonders fruchtbar zu werden, denn dadurch kann man die laufenden gesetzgeberischen Arbeiten in einen internationalen Kontext einbetten und den gesetzgeberischen Entwicklungen auf weltweiter Ebene besser Rechnung tragen.

Der Verwaltungsrat der Loterie Romande hat Jean-Luc Moner-Banet ermutigt, dieses neue Amt anzunehmen; denn dieses beeinträchtigt seine Aufgaben als Generaldirektor nicht - im Gegenteil. Um jeglichen Interessenkonflikt zu vermeiden und um über die nötige Zeit für das Präsidium zu verfügen, legt Jean-Luc Moner-Banet sein Mandat als Mitglied des Exekutivkomitees von European Lotteries (EL) sowie das Präsidium der Spezialkommission Sportwetten sofort nieder.

Für weitere Informationen zur WLA: www.world-lotteries.org

Kontakt:

Jean-Pierre Beuret
Präsident
Mobile: +41/79/332'01'00

Jean-Luc Moner-Banet
Generaldirektor
Mobile: +41/79/310'78'69



Weitere Meldungen: Loterie Romande

Das könnte Sie auch interessieren: