Deutsche Messe AG Hannover

Computermagazin prämiert Messe-Highlights
CHIP verleiht die CeBIT-Oscars 2005

    Hannover (ots) - Gala-Stimmung auf der CeBIT: Zum 13. Mal hat das Computermagazin CHIP seine "CeBIT Highlights" für die besten und wichtigsten Messe-Neuheiten verliehen. Die Redaktion kürte in sechs Kategorien eindrucksvolle Sieger. Als wichtigste Neuentwicklung im Bereich Hardware triumphierte der Mac Mini. Mit diesem ultrakompakten Computer hat Hersteller Apple eine neue PC-Klasse definiert. Die Kategorie Software gewann der Open-Source-Browser Firefox, der Surf-Ausflüge ins Internet sicherer und schneller macht. Neue Maßstäbe im Unterhaltungsmarkt setzt Sonys mobile Playstation PSP, die im Bereich Entertainment prämiert wurde. In der Sparte Kommunikation geht ein CeBIT Highlight an den Telekommunikations-Provider Freenet für sein smartes Telefonie-Angebot iPhone mobile. Als Innovation des Jahres kürte die Redaktion den Cell-Prozessor: Dieser Super-Chip des Hersteller-Konsortiums IBM, Sony und Toshiba könnte eine technische Revolution im Computer- und Unterhaltungsmarkt auslösen.  Das sechste Highlight vergab das Münchner Verlagshaus in der Kategorie Digitalfotografie. Die Trophäe sicherte sich Konica Minolta für seinen Anti-Shake-Bildstabilisator, der auf genial einfache Art vor verwackelten Fotos schützt.

    CeBIT Highlight Hardware: Mac mini (Apple)

    Gerade mal so groß wie eine Handvoll gestapelter CD-Hüllen und trotzdem ein vollwertiger Computer inklusive Laufwerk: Apple hat den ersten Mini-PC gebaut, der diesen Namen auch verdient. Am Mac mini imponieren nicht nur die geringen Abmessungen, auch Geräuschentwicklung und Verkaufspreis sind erfreulich klein geraten. Für 480 Euro erhält der Käufer einen Office- und Internet-Rechner, an dem sich die PC-Konkurrenz künftig messen lassen muss. Dass Hersteller Apple in Design-Fragen ohnehin in einer eigenen Liga spielt, stellt der elegante Mac mini eindrucksvoll unter Beweis.

    CeBIT Highlight Software: Firefox (Open Source)

    Microsofts Internet Explorer hatte bis vor kurzem keine Gegner zu fürchten: Der Internet-Browser wurde auf nahezu jedem Windows-PC eingesetzt. Dann kam Firefox - und nahm der größten IT-Firma der Welt Marktanteile ab. Wie das Open-Source-Projekt das geschafft hat? Ganz einfach: Firefox bietet all das, was beim Internet Explorer schmerzlich vermisst wird. Der Alternativ-Browser ist nicht nur schneller, sondern vor allem auch viel sicherer als die Microsoft-Software. Und Firefox bietet Komfort: Der Nutzer kann den Browser ganz nach seinem Geschmack konfigurieren, sogar sein Aussehen lässt sich vielfältig verändern.

    CeBIT Highlight Entertainment: Playstation Portable / PSP (Sony)

    Die Playstation Portable ("PSP") bringt mobilen Spielespaß auf ein neues, nie gekanntes Level. Obwohl kleiner als ein Taschenbuch, bietet das Gerät eine überragende und zukunftssichere technische Ausstattung. Sie ist Spiele-Konsole, Videoplayer und Audiosystem in einem und sticht zurzeit jedes andere mobile Entertainment-System aus. Sonys tragbare Playstation stellt einen Meilenstein im Unterhaltungsmarkt dar, der Videospieler ebenso begeistern dürfte wie Film- und Musikfans.

    CeBIT Highlight Kommunikation: iPhone mobile (Freenet)

    Die Vorstellung ist verlockend: Immer mit ein und demselben Gerät telefonieren - egal ob mobil, im Festnetz oder per Voice over IP. Freenet ist es als erstem Hersteller gelungen, diese Idee umzusetzen: Sein Komplettpaket "iPhone mobile" beherrscht alle drei großen Spielarten der Telefonie. Unterwegs telefoniert man mit dem dazugehörigen Handy "iP1" im Mobilnetz, zuhause setzt sich das Gerät via Bluetooth mit dem DSL-Router in Verbindung. Dadurch werden günstige Verbindungen via Internet möglich - zum Start sogar für 0 Cent ins deutsche Festnetz. Auch am Festnetz-Anschluss ankommende Gespräche werden aufs iP1 weitergeleitet; so wird die ganze Telekommunikation in einem einzigen Telefon gebündelt.

    CeBIT Highlight Innovation: Cell-Chip (IBM, Sony, Toshiba)

    Der Cell-Prozessor gewinnt, weil er statt auf Evolution auf Revolution setzt. Die Ingenieure von IBM, Sony und Toshiba haben nicht ein paar hundert MHz aus einem veralteten Chip-Design herausgekitzelt. Sie sind völlig neue Wege gegangen und entwickelten einen Prozessor, dessen Leistungsfähigkeit im Multimedia-Bereich alle denkbaren Konkurrenten alt aussehen lässt. Der Prototyp des Chips hat etwa die Größe einer Briefmarke und beherbergt acht Prozessorkerne, die sich die erforderliche Rechenarbeit teilen. Die Cell-CPU soll überall Einzug halten: in Spiele-Konsolen, im Fernseher, im PDA und möglicherweise auch im PC. Dort könnte der Super-Chip eines Tages sogar die Prozessoren von AMD und Intel ablösen, die diesem modularen Konzept derzeit wenig entgegensetzen können.

    CeBIT Highlight Digitalfotografie: Anti-Shake-Bildstabilisator     (Konica-Minolta)

    Bildstabilisatoren helfen, verwackelte Fotos bei Digitalaufnahmen ohne Stativ zu vermeiden. Konica Minolta ist es als erstem Hersteller gelungen, diesen Verwacklungsschutz von den Wechselobjektiven in die Kamera zu verlagern. Statt einiger Linsen im Objektiv gleicht der Fotosensor in der Digicam Zitterbewegungen des Fotografen aus. Vor allem in der digitalen Spiegelreflex-Fotografie bietet der Anti-Shake-Stabilisator einen unschlagbaren Vorteil: Egal welches Wechselobjektiv auf die Konica-Minolta-DSLR Dynax 7 digital gesetzt wird, der Verwacklungsschutz ist immer wirksam. Teure Spezialobjektive werden überflüssig - eine zukunftsweisende Entwicklung, von der Fotoamateure und Profis gleichermaßen profitieren.

ots Originaltext: Deutsche Messe AG Hannover
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartnerin:
Judith Berkemeyer
Redaktion CHIP
Tel.: 0 89/7 46 42 - 369
Fax.: 0 89/7 46 42 - 274
e-Mail: jberkemeyer@chip.de
www.chip.de

Über CHIP
CHIP, das Magazin für Computer & Communications, bietet kritisch
kompetente Informationen über technische Entwicklungen und stellt die
wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen in Folge der
Digitalisierung dar. CHIP erreicht 1,68 Millionen Leser pro Ausgabe
und gehört damit zu den Spitzentiteln der IT- und
Kommunikationsbranche. Das Computermagazin ist nicht nur in
Deutschland erfolgreich: CHIP ist eine internationale Marke und
derzeit in 17 Ländern Europas und Asiens vertreten. In vielen dieser
Länder ist CHIP Markt- oder Meinungsführer.

Diese und weitere Presseinformationen von CHIP können Sie abrufen
unter
www.chip.de/vbc.



Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: