Das könnte Sie auch interessieren:

Mobility verdoppelt ihr One-Way-Netz

Rotkreuz (ots) - Von Ort zu Ort reisen und das Auto einfach stehen lassen: Seit heute ist dies zwischen 29 ...

Roboterdichte: USA übertrifft China um mehr als das Doppelte - Weltroboterverband IFR

Frankfurt (ots) - In den USA haben die Verkaufszahlen von Industrie-Robotern mit rund 38.000 Einheiten einen ...

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger will Bauernfamilien mit ökosozialer Landwirtschaft in die Zukunft führen

Wien/Bern (ots) - Österreichs Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger ist als Bauerntochter in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HEV Schweiz

10.02.2019 – 16:38

HEV Schweiz

HEV Schweiz: Erfreuliches Abstimmungsresultat

Zürich (ots)

Der HEV Schweiz ist erfreut, dass das Stimmvolk die Zersiedelungsinitiative abgelehnt hat. Der absolute Einzonungsstopp konnte damit abgewendet werden. Dies anerkennt die Wirkung des revidierten Raumplanungsgesetzes und dessen Rückhalt in der Bevölkerung. Es zeigt aber auch, dass Schweizerinnen und Schweizer keinen Stillstand wollen.

Die Zersiedelungsinitiative wurde mit 63.7 Prozent deutlich abgelehnt. Aus allen Kantonen kam ein klares NEIN. Für den HEV Schweiz ist dieses Resultat erfreulich.

Die Anstrengungen der Kantone und Gemeinden, die in den letzten fünf Jahren ihre Richtpläne und Bauordnungen an das 2014 revidierte Raumplanungsgesetz angepasst haben, werden von der Bevölkerung gewürdigt. Nun, da die Abstimmung vorbei ist, können sie sich auf dessen vollständige Umsetzung konzentrieren. Das Korsett, das dem Siedlungsgebiet mit dem RPG 1 angelegt wurde, ist eng genug. Die Zersiedelungsinitiative wäre deutlich zu weit gegangen und hätte die Entwicklung der Schweiz blockiert. Auch mit den bestehenden Massnahmen wird die Verdichtung der Städte und Gemeinden weiter vorangetrieben.

All diejenigen, welche der Zersiedelungsinitiative zugestimmt haben, sind nun aufgefordert, die Verdichtung der Siedlungsgebiete nicht durch allerlei Einsprachen (Schattenwurf, Denkmal- und Heimatschutz usw.) zu verhindern.

Mit dem Abstimmungsergebnis ist nun auch der Weg frei für die parlamentarische Debatte zur zweiten Etappe der Raumplanungsrevision, bei der es um das Bauen ausserhalb der Bauzonen geht.

Kontakt:

HEV Schweiz
Markus Meier, Direktor HEV Schweiz
Tel.: +41/44/254'90'20
Mobile: +41/79/602'42'47
E-Mail: info@hev-schweiz.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HEV Schweiz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung