Migros-Genossenschafts-Bund

Migros stellt um auf Kaffee aus nachhaltiger Produktion

    Zürich (ots) - Die Migros setzt auch im Kaffee-Sortiment auf nachhaltige, sozialverträgliche Produktion.  Die Umsetzung beginnt mit Espresso-Kaffee von Produzenten, die durch die weltweit tätige Non-Profit-Organisation UTZ CERTIFIED zertifiziert sind. Mit diesem Schritt nimmt die Migros ihre ökologische und soziale Verantwortung wahr und schafft Transparenz im Kaffee-Sortiment bei unverändert guter Kaffee-Qualität. Unter www.migros.ch/coffee können als erste die Espresso-Geniesser feststellen, wo ihr Kaffee angebaut wurde.

    Kaffee wird zu 90 Prozent über die Kaffee-Börsen in New York und London eingekauft. Genaue Herkunft und Anbaumethoden des Kaffees sowie der Lebensstandard der Kaffeefarmer sind oft nicht nachvollziehbar. Deshalb hat die Migros entschieden, in diesem Bereich mehr Transparenz zu schaffen. In Zusammenarbeit mit der weltweit tätigen Zertifizierungs-Organisation UTZ CERTIFIED bietet sie seit einigen Tagen im Standard-Sortiment  den Espresso-Kaffee in der blauen Verpackung aus nachhaltiger Produktion an. Mengenmässig entspricht dieses Teilsortiment rund einer Million Kilogramm Rohkaffee aus verschiedenen Ländern. Nach Abschluss einer sechsmonatigen Einführungsphase entscheidet die Migros, ob auch das restliche Kaffee-Standardsortiment, mit Ausnahme von Max Havelaar und M-Budget, mit dem UTZ CERTIFIED-Signet gekennzeichnet werden soll.

    UTZ CERTIFIED steht für Transparenz und nachhaltige Produktion Das Zertifizierungsprogramm steht für professionelle Anbaupraktiken nach den Grundsätzen der integrierten Produktion. Zudem stellt es sicher, dass die Arbeiter und ihre Familien in angemessenen Unterkünften leben können, Zugang zu medizinischer Versorgung, Schulen und Weiterbildung haben. Des weitern garantiert das Programm, dass die Arbeitsrechte gemäss den Konventionen der internationalen Arbeitsorganisation ILO respektiert werden. UTZ CERTIFIED unterstützt die Farmer durch professionelle Ausbildungsprogramme im Kaffeeanbau, Marketing und Management und stellt ihnen Marktinformationen zur Verfügung. Dies ermöglicht den Kaffeeproduzenten die Erschliessung neuer internationaler Märkte und bietet ihnen somit bessere Verhandlungsmöglichkeiten für vorteilhaftere Preise wie auch bessere Kundenbeziehungen.

    UTZ CERTIFIED zertifiziert - unabhängige Institutionen kontrollieren Grosse wie auch kleinere Farmen, die sich dem UTZ CERTIFIED-Programm anschliessen, produzieren nach Eurepgap-Standard und verpflichten sich zur Einhaltung des UTZ CERTIFIED-Code of Conduct. Die Farmen werden jährlich durch unabhängige, professionelle Inspektoren (z.B. IMO, SGS) auf die Einhaltung der Anforderungen hin überprüft.

    UTZ CERTIFIED als Ergänzung zu Max Havelaar Die Migros wird neben Kaffee mit UTZ CERTIFIED-Zertifizierung weiterhin auch das Max Havelaar Fairtrade-Label führen (Anteil ca 5 %).  Sowohl Max Havelaar wie auch UTZ CERTIFIED sind führende Zertifizierungsprogramme. Beide arbeiten am Ziel, den Kaffeesektor in eine nachhaltige Richtung zu bewegen. Max Havelaar ist ein Hilfsprogramm, das Kleinbauern-Kooperativen für die Arbeit einen Mindestpreis garantiert zur Verbesserung ihres Lebensstandards. UTZ CERTIFIED-Farmer hingegen arbeiten mehr marktorientiert. Das Modell erlaubt den zertifizierten Farmen aller Grössen und Herkunftsländer, für ihren professionell und nachhaltig angebauten Kaffee, bessere Preise auszuhandeln. Für UTZ CERTIFIED Kaffee entstehen der Migros Mehrkosten, welche sie für Prämien und Logistikkosten aufwenden muss. Der Verkaufspreis für Espresso-Kaffee erhöht sich somit je nach Abfüllgewicht zwischen 10 und 40 Rappen.

    Rückverfolgbarkeit über das Internet UTZ CERTIFIED steht nicht nur für nachhaltige Produktion sondern auch für Transparenz und Rückverfolgbarkeit. Mittels eines Coffee-Tracers können Migros-Espresso-Geniesser ab sofort unter www.migros.ch/coffee feststellen, wo ihr Kaffee angebaut wurde. Der Coffee Tracer, ein bis jetzt einmaligesTool auf dem Schweizer Markt, gibt  Auskunft über die Herkunft des Kaffees und vermittelt zusätzliche Informationen und Bildmaterial über die betreffende Farm. Dieses Rückverfolgbarkeitssystem wird von externen Inspektoren überprüft.

    UTZ CERTIFIED ist eine unabhängige Multi-Stakeholder-Organisation. Sie wurde 1997 durch einen guatemaltekischen Kaffee-Anbauer und einen europäischen Kaffee-Röster gegründet. 2002 wurde UTZ CERTIFIED zu einer Non-Profit-Institution und ist heute eines der grössten Kaffeezertifizierungs-Systeme weltweit. Sie besteht aus einer unabhängigen Verwaltung, die aus Vertretern von Kaffee-Produzenten, Kaffee-Händlern, Kaffee-Röstern sowie NGOs zusammengestellt ist. UTZ CERTIFIED Kaffee wird derzeit in 18 Ländern angebaut. Das voraussichtliche Absatzvolumen 2007 liegt bei über 50'000 Tonnen Kaffee. www.utzcertified.org

    Kaffee-Markt: Die Migros ist mit einem jährlichen Kaffee-Volumen von über 11'350 Tonnen (davon 600 t Max Havelaar-Kaffee) Marktleaderin in der Schweiz. Der Kaffee wird vom Migros-Unternehmen Delica AG eingekauft und geröstet. www.delica.ch

    Zürich, 20. September 2007

    Downloadbare Bilder stehen unter www.migros.ch/medien zur Verfügung.

    Migros-Genossenschafts-Bund Corporate Communications Limmatstrasse 152 Postfach 1766 CH-8031 Zürich Zentrale +41 (0)44 277 21 11 Fax +41 (0)44 277 23 33 media@migros.ch www.migros.ch

Kontakt:
Migros:
Monika Weibel, Mediensprecherin Migros, 044 277 20 63, E-Mail:
monika.weibel@gmgb.ch

Kontakt UTZ CERTIFIED
Anita Aerni, Mediensprecherin Utz Kapeh, 031 921 58 67,
anita.aerni@utzcertified.org



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: