Genmab A/S

Genmab gibt Ergebnisse der ersten neun Monate des Jahres 2008 bekannt

    KOPENHAGEN, Dänemark, October 30 (ots/PRNewswire) -

    - Zusammenfassung: Genmab gibt Ergebnisse für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2008 bekannt

    Genmab A/S (OMX: GEN) gab heute die Ergebnisse für den am 30. September 2008 abgelaufenen Neun-Monatszeitraum bekannt. Für diesen Zeitraum meldete Genmab die folgenden Ergebnisse:

    Der Umsatz von Genmab lag für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2008 bei 667 Mio. DKK (ca. 128 Mio. USD). Während des gleichen Zeitraums 2007 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 356 Mio. DKK (68 Mio. USD).

    Der operative Verlust belief sich auf 508 Mio. DKK (ca. 97 Mio. USD). Verglichen hiermit lag der operative Verlust für den gleichen Zeitraum des Jahres 2007 bei 309 Mio. DKK (59 Mio. USD). Der höhere operative Verlust ist auf den Ausbau der vorklinischen und klinischen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung unserer Produktpipeline zurückzuführen.

    Im Nettofinanzertrag für die neun Monate zum 30. September 2008 ist ein Nettoverlust in Höhe von 18 Mio. DKK (4 Mio. USD) enthalten, verglichen mit einem Nettoertrag von 48 Mio. DKK (9 Mio. USD) im gleichen Zeitraum des Jahres 2007. Das Nettofinanzergebnis setzt sich aus den positiven Zinserträgen und Anpassungen unseres Portfolios an börsengängigen Wertpapieren an den angemessenen Marktwert, sowie aus nicht realisierten Währungsanpassungen zusammen. Die anhaltende internationale Finanzkreditkrise hatte negative Auswirkungen auf unser Finanzergebnis.

    Der Nettoverlust belief sich auf 526 Mio. DKK (ca. 101 Mio. USD), verglichen mit einem Nettoverlust von 261 Mio. DKK (50 Mio. USD) im gleichen Zeitraum des Jahres 2007. Der Nettoverlust je Aktie betrug in den ersten neun Monaten des Jahres 2008 11,81 DKK (2,26 USD), verglichen mit 5,97 DKK (1,14 USD) in den ersten neun Monaten des Jahres 2007.

    Genmab verzeichnete zum Ende des Neunmonatszeitraums einen Barmittelbestand sowie einen Bestand börsengängiger Wertpapiere in Höhe von 2,1 Mrd. DKK (402 Mio. USD). Dies entspricht einem Rückgang um 1,6 Mrd. DKK (306 Mio. USD) gegenüber dem Bestand zum Ende des Jahres 2007. Der Rückgang ist hauptsächlich auf die Übernahmekosten in Höhe von 1,2 Mrd. DKK (240 Mio. USD zum Zeitpunkt der Übernahme) der Fertigungsanlage im März 2008 zurückzuführen.

    Höhepunkte

    Im Verlauf des dritten Quartals 2008 erreichte Genmab eine Vielzahl geschäftlicher und wissenschaftlicher Meilensteine, u.a.:

    Wir konnten positive Gesamtergebnisse einer Pivotstudie der Phase III melden, in der Ofatumumab (HuMax-CD20(R)) bei zwei Patientengruppen mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) untersucht wurde. Die Studie erreichte bei beiden Patientenpopulationen den primären Endpunkt, und die Ergebnisse der sekundären Endpunkte unterstützen ebenfalls den primären Endpunkt. Diese Errungenschaft stellte ausserdem das Erreichen eines Meilensteins mit einem Wert von 233 Mio. DKK im Rahmen der Kooperation mit GlaxoSmithKline (GSK) dar.

    Wir haben die Rekrutierung für eine zweite Ofatumumab-Pivotstudie für Patienten mit refraktärem Non-Hodgkin-Lymphom (NHL) sowie für zwei weitere Studien der Phase II abgeschlossen. Daten aller drei Studien werden im Laufe des Jahres 2009 erwartet.

    Wir haben Pläne für die Einleitung von vier Studien zu Ofatumumab während dieses Jahres bekannt gegeben:

    1) CLL-Front-Line-Chlorambuzil-Kombinationsstudie der Phase III.

    2) CLL-Ofatumumab-Nachbehandlungs- und Erhaltungsbehandlungsstudie der Phase II für Patienten, die an der laufenden CLL-Studie der Phase III teilgenommen haben.

    3) NHL-Ofatumumab-Nachbehandlungs- und Erhaltungsstudie der Phase II für Patienten, die an der laufenden NHL-Studie der Phase III teilgenommen haben.

    4) Phase-I-Studie in Japan. Im September haben wir eine Meilensteinzahlung in Höhe von 29 Mio. DKK für diese Studie erhalten.

    Ereignisse und Entwicklungen nach dem Bilanzstichtag:

    Wir haben die Ergebnisse einer Portfolio- und Organisationsprüfung bekannt gegeben. Diese Prüfung wurde durchgeführt, um uns stärker auf die Schaffung des grössten potenziellen Werts für Patienten und Aktionäre zu fokussieren und ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen. Als Ergebnis der Prüfung beabsichtigen wir, uns auf die Entwicklung von Krebstherapeutika zu konzentrieren und werden uns auf ein weniger breites Portfolio mit einem höheren Potenzial fokussieren. Zu den Hauptentscheidungen, die sich aus der Prüfung ergaben, zählen demzufolge die Einstellung des Zanolimumab-Programms, eine externe Lizenzierung von drei vorklinischen Programmen und eine Reduzierung des Personalbestands um ca. 100 Mitarbeiter (15 %).

    Wir haben Daten veröffentlicht, die zeigen, dass Patienten mit rheumatoider Arthritis, die an der Phase-II-Ofatumumab-Studie teilnahmen, bei einer Nachuntersuchung nach 48 Wochen langfristige Ergebnisse vorwiesen.

    Ausblick

    Genmab behält seine Finanzprognose für das Jahr 2008 bei und erwartet auch weiterhin einen Nettoverlust in Höhe von 800 bis 900 Mio. DKK. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich der Betriebsverlust am unteren Ende der vorherigen Prognose von 850 bis 950 Mio. DKK befinden wird.

    Der Umsatz wird innerhalb oder knapp unterhalb der zuvor gemeldeten Bandbreite von 850 bis 900 Mio. DKK erwartet. Gründe hierfür sind geringfügige Änderungen des zeitlichen Eintretens diverser erwarteter Meilensteinergebnisse. Einsparungen aufgrund einer Reduzierung unserer Forschungs- und Entwicklungskosten im Rahmen unserer Anstrengungen, uns so effizient wie möglich auf die wesentlichsten Programme in unserem Portfolio zu konzentrieren, können die Umsatzänderungen und das niedrigere Nettofinanzergebnis mehr als ausgleichen.

    Wir erwarten, dass das Nettofinanzergebnis aufgrund der Auswirkungen der turbulenten Finanzmärkte auf die Marktwerte unserer börsengängigen Wertpapiere unterhalb der vorherigen Prognose von 40 bis 50 Mio. DKK liegen wird.

    Genmab verzeichnete zum 31. Dezember 2007 einen Bestand liquider Mittel in Höhe von 3,7 Mrd. DKK. Für das Jahr 2008 erwarten wir, dass sich unsere Barmittelbestände zum Jahresende aufgrund unserer operativen Tätigkeiten und der Übernahme der Fertigungsanlage in Minnesota für einen Preis von 1,2 Mrd. DKK auf 1,7 bis 1,8 Mrd. DKK belaufen wird. Dies entspricht der vorherigen Prognose.

    Übersicht über vorklinische Programme - Im Rahmen der morgigen Telefonkonferenz wird Genmab einen Überblick über seine vorklinischen Programme bieten. Genmab arbeitet sehr aktiv an mehreren vorklinischen Krebsprogrammen, unter anderem an Antikörpern, die die klinisch validierten Ziele Her-2 und VEGF angreifen, sowie an Antikörpern für zwei neuartige Ziele: Gewebefaktor und ein in Krebsstammzellen exprimiertes Ziel.

    Telefonkonferenz - Genmab veranstaltet morgen, am Donnerstag, den 30. Oktober 2008, um

    14:00 Uhr CET

    13:00 Uhr GMT

    09:00 Uhr EDT

    eine Telefonkonferenz, um die Ergebnisse für die ersten neun Monate zu erörtern.

    Die Telefonkonferenz wird in englischer Sprache abgehalten.

    Die Einwahlnummern lauten wie folgt:

    +1-800-304-7079 (für Anrufer aus den USA), fragen Sie nach der Genmab-Telefonkonferenz

    +1-706-634-5694 (für Anrufer ausserhalb der USA), fragen Sie nach der Genmab-Telefonkonferenz

    Geben Sie bitte die folgende Konferenz-ID an: 69561922.

    Ein Live-Webcast der Telefonkonferenz sowie eine begleitende Präsentationsfolie wird unter http://www.genmab.com zur Verfügung gestellt. Der Webcast wird ausserdem auf der Website Genmabs archiviert.

    Informationen über Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein führendes internationales Biotechnologie-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung menschlicher Antikörper für die potenzielle Behandlung von Krebs befasst. Die erstklassigen Erforschungs-, Entwicklungs- und Fertigungsteams Genmabs setzen modernste Technologie ein, um Produkte zu erschaffen und zu entwickeln, die auf bisher nicht abgedeckte medizinische Bedürfnisse eingehen. Unser Hauptziel besteht darin, das Leben von Patienten, die dringend neue Behandlungsoptionen benötigen, zu verbessern. Weitere Informationen über die Produkte und Technologie Genmabs erhalten Sie unter http://www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen sind zu erkennen an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können erheblich von den in solchen Erklärungen abgegebenen oder implizierten zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen von tatsächlichen Ergebnissen oder Leistungen führen können, umfassen u.a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Unwägbarkeiten hinsichtlich der Ergebnisse und Durchführung klinischer Studien einschliesslich unvorhergesehener Sicherheitsprobleme, Unsicherheiten bezüglich der Produktherstellung, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelnde Wachstumssteuerung, das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Absatzgebiete, unser Unvermögen, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnden Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Beziehung zu angegliederten Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die zur Überalterung unserer Produkte führen könnten, sowie weitere Faktoren. Eine weitere Erörterung dieser Risiken finden Sie im Abschnitt "Risikomanagement" im Jahresbericht Genmabs, der unter http://www.genmab.com verfügbar ist. Genmab übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, noch derartige Aussagen im Zusammenhang mit tatsächlichen Ergebnissen zu bestätigen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Genmab(R); das Y-förmige Genmab-Logo(R); HuMax(R); HuMax-CD20(R); HuMax-EGFr(TM); HuMax-IL8(TM); HuMax-TAC(TM); HuMax-HepC(TM); HuMax-CD38(TM); HuMax-CD32b(TM) und UniBody(R) sind Warenzeichen von Genmab A/S.

@@start.t1@@      Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations,
      Tel: +45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com@@end@@

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, Tel:
+45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: