Genmab A/S

Genmab erwirbt Rechte für HuMax-CD4 zurück

    Kopenhagen (ots/PRNewswire) -

    - Erweiterte Krebsforschung und UniBody für HIV in Planung

    - Zusammenfassung: Genmab hat die Rechte für HuMax-CD4 von Merck Serono zurückerworben und plant die Erweiterung seiner Krebsforschung sowie die Entwicklung eines Unibody für HIV.

    Genmab A/S (CSE: GEN) gab heute bekannt, dass es sämtliche Rechte an dem HuMax-CD4(R) Antikörper (Zanolimumab) von Merck Serono S.A. zurückerworben hat. Genmab plant, die Entwicklung von HuMax-CD4 im Rahmen bestehender klinischer Programme für nicht-kutanes T-Zell-Lymphom sowie kutanes T-Zell-Lymphom weiter voranzutreiben und auf Patienten in früherem Stadium in Kombination mit PUVA sowie anderen Kombinationen mit zugelassenen Therapien für CTCL auszudehnen.

    Zudem beabsichtigt Genmab die Entwicklung eines gegen den CD4 Rezeptor gerichteten UniBody(TM). HuMax-CD4 bindet mit äusserst hoher Affinität an das CD4 Molekül und blockierte und neutralisierte die Infektion einer breiten Palette an HIV-1 Viren, die aus infizierten Personen isoliert wurden. Laborstudien an einem immundefekten (SCID) Mausmodell, in dem die Tiere mit menschlichen Blutzellen rekonstituiert wurden, zeigten, dass HuMax-CD4 die HIV-1 Vermehrung wirksam blockierte und die CD4+ T-Zelldepletion durch den Virus reduzierte. Ein gegen CD4 gerichteter UniBody ist ein vielversprechender Wirkstoffkandidat, der die HIV-1 Infektion und AIDS verhindern bzw. verlangsamen sowie T-Zellen verschonen kann.

    Die weltweiten Rechte für HuMax-CD4 wurden zuvor an Merck Serono S.A. im August 2005 in Lizenz vergeben. Der Wiedererwerb der Rechte für HuMax-CD4 beeinflusst Genmabs finanzielle Führung für 2007 nicht.

    "Wir freuen uns sehr darüber, HuMax-CD4 wieder in den Händen des erfahrenen klinischen Entwicklungsteams von Genmab zu wissen, das emsig arbeiten wird, um das Programm voranzutreiben. HuMax-CD4 passt ideal in die Pipeline von Genmab und bietet uns möglicherweise eine weitere Geschäftsgelegenheit, um das Unternehmen in den Bereich Vertrieb und Marketing weiterzubringen", so Dr. Lisa N. Drakeman, CEO von Genmab. "Gelingt es uns letztendlich, ein Vertriebsteam für HuMax-CD20 aufzubauen, so wären wir auch in der Lage, HuMax-CD4 damit zu vermarkten."

@@start.t1@@      Telefonkonferenz
      Genmab hält heute, Freitag, den 29. Juni 2007, eine Telefonkonferenz über
      diese Nachricht ab.
      Uhrzeit:
      15.30 CEST
      14.30 BST
      09.30 AM EDT
      Die Einwahlnummern lauten wie folgt:
      +1-800-479-9001 (innerhalb der USA)
      +1-719-457-2618 (ausserhalb der USA)
      Die Telefonkonferenz wird in englischer Sprache abgehalten.
      Für eine direkte Tonübertragung der Konferenz über Internet gehen Sie
      bitte auf:
      https://cis.premconf.com/sc/scw.dll/usr?cid=vlllrznlmslvsmwmm@@end@@

    Über Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein Biotechnologie Unternehmen, das humane Antikörper für die Behandlung von lebensbedrohlichen und zur Debilität führenden Krankheiten erzeugt und entwickelt. Genmab hat zahlreiche Produkte für die Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, rheumatoider Arthritis und anderen Entzündungskrankheiten in Entwicklung und beabsichtigt, sein umfangreiches Portfolio kontinuierlich durch neue therapeutische Produkte zu bereichern. Zudem hat Genmab UniBody(TM) entwickelt, eine neue proprietäre Technologie, die ein stabiles, kleineres Antikörperformat erstellt. Genmab ist mit Betrieben Europa sowie den USA vertreten. Für weitere Information über Genmab besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter http://www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Zukunftsorientierte Aussagen sind an Wörtern wie "glauben", "erwarten" "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können daher erheblich von jenen in derartigen Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Zu den Hauptfaktoren, die zu grundlegenden Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen führen können, zählen u.a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Produkten, Ungewissheiten in Zusammenhang mit dem Ergebnis und der Durchführung klinischer Studien, darunter unvorhergesehene Sicherheitsrisiken , Ungewissheiten bezüglich der Herstellung des Produkts, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelhaftes Wachstumsmanagement sowie das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und entsprechende Märkte, mangelhafte Personalführung, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnder Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere geschäftlichen Beziehungen mit angeschlossenen Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die unsere Produkte überholen können, sowie weitere Faktoren. Genmab hat keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Presseerklärung zu aktualisieren bzw. die hier enthaltenen Aussagen im Hinblick auf tatsächlich erzielte Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, dies ist durch rechtliche Vorschriften erforderlich.

    Genmab(R), das Y-förmige Genmab-Logo(R), HuMax(R), HuMax-CD4(R), HuMax-CD20(R),

    HuMax-EGFr(TM), HuMax-Inflam(TM), HuMax-TAC(TM), HuMax-HepC(TM), HuMax-CD38(TM),

    HuMax-ZP3(TM) und UniBody(TM) sind alle Markenzeichen von Genmab A/S.

    Börsenmitteilung Nr. 32/2007

      Ansprechpartner:
      Helle Husted
      Sr. Director
      Investor Relations
      Tel.: +45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13
      E-Mail: hth@genmab.com

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations,
Tel.: +45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: