BAT British American Tobacco Switzerland SA

1 Million Taschenaschenbecher gegen Littering

Lieu : Lausanne - Vaud - Suisse / Droits d'utilisation uniquement BRITISH AMERICAN TOBACCO / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000539 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BAT British American Tobacco Switzerland SA/p@patriceschreyer.com"
Lieu : Lausanne - Vaud - Suisse / Droits d'utilisation uniquement BRITISH AMERICAN TOBACCO / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000539 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BAT British American Tobacco Switzerland SA/p@patriceschreyer.com"

Lausanne (ots) - British American Tobacco Switzerland SA (BAT) feiert in diesen Tagen einen Meilenstein: Eine Million Exemplare der Gratis-Taschenaschenbecher POCKETBOX sind seit der Einführung im Jahre 2008 in der Schweiz verteilt worden.

Zigarettenstummel werden nicht selten achtlos weggeworfen. Dabei sind sich viele Raucherinnen und Raucher nicht bewusst, dass diese zum Littering beitragen und Auswirkungen auf die Umwelt haben. Aus diesem Grund sensibilisiert British American Tobacco Switzerland SA seit zehn Jahren erwachsene Raucher über das Thema und bietet dazu eine praktikable Lösung an: Die POCKETBOX, der Taschenaschenbecher, der perfekt in die Hosen- oder Handtasche passt. Bei der POCKETBOX handelt es sich um eine kleine, runde Weissblechdose mit Klickverschluss, die in Zusammenarbeit mit der Schweizer Non-Profit-Organisation Summit Foundation entwickelt wurde. Hergestellt wird der Taschenaschenbecher in einer geschützten Werkstatt in der Schweiz. Die POCKETBOX ist vollständig recyklierbar.

Grosse Unterstützung für Pocketbox-Aktion

«Wir sind stolz darauf, dass die POCKETBOX die Eine-Million-Marke erreicht hat», sagt Mads Larsen, Geschäftsführer von BAT. «Mit den Taschenaschenbechern wollen wir das umweltgerechte Entsorgen von Zigarettenstummeln fördern.» Der General Manager erklärt weiter, dass BAT in den vergangenen zehn Jahren von zahlreichen Behörden und privaten Organisationen tatkräftig unterstützt worden sei: «Viele Städte, wie Lausanne, Luzern und Biel, der Kanton Jura, aber auch Festivals und Skigebiete etc. haben mit uns kooperiert und mitgeholfen, die POCKETBOX zu verteilen und die Anti-Littering-Kampagne von BAT umzusetzen und noch bekannter zu machen».

Eigenverantwortung ist zentral

BAT ist sich jedoch bewusst, dass selbst eine Million verteilter POCKETBOXEN das Litteringproblem auf Strassen, Plätzen, Parkanlagen, in Party- und Unterhaltungszonen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in der freien Natur allein nicht lösen kann. Alle betroffenen Akteure sowie die Konsumentinnen und Konsumenten müssten mithelfen, zur Umwelt Sorge zu tragen, sagt Matthias Ziegler, Corporate Communications Manager bei BAT. «Wir appellieren insbesondere an die Eigenverantwortung der Raucherinnen und Raucher. Littering beeinträchtigt massgeblich die Sauberkeit unseres Landes und ist eines der grössten Ärgernisse der Schweizer. Mehrere Umfragen bestätigen, dass der Umweltschutz für die Bevölkerung zentral ist.» Deshalb ruft BAT alle zum Mitwirken auf: "Am Beispiel der richtigen Entsorgung von Zigarettenstummeln kann jeder zeigen, dass es ihm mit dem Umweltschutz auch ernst ist.»

BAT feiert 1 Million Exemplare POCKETBOX mit einer limitierten Spezialedition. Diese kann auf der Webseite www.pocketbox.ch gratis bestellt werden. Auch werden die Jubiläums-Taschenaschenbecher in den kommenden Wochen schweizweit an Festivals verteilt.

Informationen zur Pocketbox

Die POCKETBOX ist in mehreren Designs erhältlich und direkt auf der Webseite www.pocketbox.ch bestellbar, wo auch weitere Informationen zur Kampagne verfügbar sind. Für Firmen, welche die POCKETBOX ihren Kunden abgeben möchten, bietet BAT zudem begleitendes Kommunikationsmaterial an.

Informationen zu British American Tobacco

British American Tobacco (BAT) plc ist eine der weltweit grössten Konsumgüterfirmen mit Niederlassungen in mehr als 180 Ländern und über 55'000 Mitarbeitern weltweit. Die bekanntesten Marken des Unternehmens sind Dunhill, Kent, Lucky Strike, Pall Mall und Rothmans sowie Parisienne in der Schweiz.

In der Schweiz beschäftigen wir etwa 400 Mitarbeiter an unserem Produktionsstandort und Hauptsitz von British American Tobacco Switzerland SA in Boncourt (Jura) und in unserem Büro in Lausanne. Unsere Fabrik im Kanton Jura produziert seit 1814 Tabakwaren und ist somit ein wichtiger Bestandteil der lokalen Wirtschaft. Rund 55% der in Boncourt produzierten Zigaretten wurden 2017 exportiert.

In den letzten sechs Jahren hat die British American Tobacco Gruppe über USD $2.5 Milliarden in die Forschung und Entwicklung von Produkten der nächsten Generation investiert. Wir glauben, dass Konsumentenbedürfnisse sich weiterentwickeln und wollen diese Nachfrage mit einer Auswahl an begeisternden Produkten mit potenziell vermindertem Risikoprofil wie E-Zigaretten, Snus und unserem Tabakerhitzungsprodukt glo[TM] bedienen.

Summit Foundation

Die Summit Foundation ist eine unabhängige schweizerische Non-Profit-Organisation, die 2001 zum Schutz der Natur in der Schweiz gegründet wurde. Am Herzen liegt der Summit Foundation insbesondere der Schutz unserer Berge und Seen, deren Charme und Schönheit das Land zu einer besonders attraktiven touristischen Destination von ausgezeichnetem Ruf gemacht haben. Die Summit Foundation hat zur Mission, den Einfluss der menschlichen (Freizeit-)Aktivitäten auf die Umwelt einzuschränken, gerade an Orten mit besonders grosser menschlicher Präsenz. Dazu will sie die Öffentlichkeit für Umweltprobleme sensibilisieren und einfache, konkrete und alltagstaugliche Lösungen anbieten. Ein Beispiel ist die POCKETBOX.

Kontakt:


British American Tobacco Switzerland SA
Avenue de Rhodanie 48
1007 Lausanne
+41 (0)21 614 16 14 | media_ch@bat.com | www.bat.ch | www.bat.com


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: BAT British American Tobacco Switzerland SA

Das könnte Sie auch interessieren: