BAT British American Tobacco Switzerland SA

Veröffentlichung von umfangreichen Untersuchungen zu Tabakerhitzungsprodukten im Journal Regulatory Toxicology and Pharmacology - Presseinformation von British American Tobacco Switzerland SA

Risikoskala, Produkte der nächsten Generation im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000539 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BAT British American Tobacco Switzerland SA/British American Tobacco"

Lausanne (ots) - Die kürzlich in dem internationalen Journal Regulatory Toxicology and Pharmacology veröffentlichten chemischen, physikalischen und biologischen Untersuchungen zu Tabakerhitzungsprodukten geben erstmals einen ganzheitlichen Überblick zu Fragestellungen wie Toxikologie, Emissionen, In-vitro Studien, Luftqualität etc. Ausserdem beinhalten die prä-klinischen Studien eine Übersicht zur Einordnung von neuartigen Alternativprodukten zu herkömmlichen Zigaretten auf einer Risikoskala. Der Veröffentlichung ist ein mehrmonatiger unabhängiger Peer-Review Prozess voraus gegangen.

   - Die Gesundheitsrisiken des Rauchens von Tabakzigaretten 
     resultieren im Wesentlichen aus dem Verbrennungsprozess und den 
     dabei entstehenden Schadstoffen.
   - Tabakerhitzungsprodukte wie glo[TM] erhitzen Tabak, anstatt ihn 
     zu verbrennen und produzieren daher keinen Rauch oder toxische 
     Stoffe, die beim Verbrennen von herkömmlichen Zigaretten 
     entstehen.
   - Die Reduzierung von Schadstoffen sollte prinzipiell die 
     Auswirkungen auf den Verbraucher verringern, ein potenziell 
     wichtiger Faktor zur Risikoreduzierung.
   - Eine gegenüberstellende Bewertung der wissenschaftlichen 
     Ergebnisse ordnet glo[TM], andere Tabakerhitzungsprodukte und 
     E-Zigaretten am entgegengesetzten, weniger schädlichen Ende der 
     Risikoskala im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten ein.
   - Die Emissionen von glo[TM] enthalten etwa 90%  weniger toxische 
     Stoffe als der Rauch von Zigaretten.
   - Im Gegensatz zu Rauch ist der beim Tabakerhitzungsprodukt 
     glo[TM] entstehende Dampf nicht toxisch, verursacht keinen 
     oxidativen Stress und keine Genmutationen. Zudem konnte bei den 
     Laboruntersuchungen keine Förderung von Tumoren in Zellen 
     festgestellt werden.
   - Mithilfe von Daten aus chemischen und biologischen Tests 
     bewerteten die Wissenschaftler glo[TM] hinsichtlich der Anzahl 
     und des Niveaus von Schadstoffen im Dampf sowie der biologischen
     Auswirkungen auf menschliche und andere Zellen im Vergleich zu 
     Rauch. Die Ergebnisse zeigen, dass zwischen glo[TM] sowie 
     anderen getesteten Produkten der nächsten Generation und 
     herkömmlichen Zigaretten eine große Differenz besteht. glo[TM] 
     und andere Produkte der nächsten Generation weisen im Vergleich 
     zu Rauch eine wesentliche Verringerung der Anzahl und der 
     Konzentrationen von Schadstoffen im Dampf auf.
   - Bei der Einstufung nach potenziellem Risiko, befinden sich 
     Zigaretten an einem Ende einer potenziellen Risikoskala und 
     glo[TM] sowie andere Produkte der nächsten Generation am 
     anderen, potenziell weniger schädlichen Ende. Dennoch sind 
     längerfristige Studien erforderlich, um dieses Potenzial zu 
     substantiieren. 

Philippe Gordon, Sprecher von British American Tobacco Switzerland, kommentiert: "Diese unabhängig geprüften Studien, die erstmalig einen ganzheitlichen Überblick zu Aspekten wie Toxikologie, Emissionen, In-vitro Studien sowie Luftqualität beim Gebrauch von glo[TM] geben, sind ein enorm wichtiger Meilenstein für die Aufklärung über potenziell weniger schädliche Alternativen zu klassischen Zigaretten."

Die Ergebnisse wurden in einer Sonderausgabe des Journals Regulatory Toxicology and Pharmacology veröffentlicht: http://ots.ch/fUkaA

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bat-science.com.

Chemie: http://ots.ch/I0Bfc

Risikoskala: http://ots.ch/d2KPq

In-vitro Studien: http://ots.ch/e0VgG

Über glo[TM]:

glo[TM] ist ein erhitztes Tabakprodukt, das sich durch revolutionäre Einfachheit auszeichnet. Dieses einzigartige Tabakprodukt der nächsten Generation liefert ein völlig neues Konsumerlebnis. glo[TM] wurde in Grossbritannien entwickelt, wobei mehr als 100 Experten über fünf Kontinente hinweg involviert waren, darunter Wissenschaftler, Ingenieure, Designer, Tabakexperten und Toxikologen. Die Schweiz ist das erste Land in Europa, in dem das Produkt glo[TM] im April 2017 lanciert wurde.

Informationen zum Thema Harm Reduction (Risikoreduzierung):

Der einzige Weg, die mit dem Tabakkonsum verbundenen Risiken zu vermeiden, besteht darin, keinen Tabak zu konsumieren. Beim Konzept Harm Reduction geht es darum, praktische Wege zu finden, um die gesundheitlichen Auswirkungen einer inhärent risikoreichen Aktivität oder eines Verhaltens zu minimieren, ohne vollständig damit aufzuhören. Risikoreduzierung ist ein Kernelement der Geschäftsstrategie von British American Tobacco und wird bereits von einigen Regulierern diskutiert. Wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, Produkte mit potenziell weniger Risiken anzubieten, die von erwachsenen Rauchern angenommen werden. Wir glauben, dass Richtlinien zur Tabakregulierung diesen Harm Reduction Ansatz für die Millionen Erwachsenen weltweit, die weiterhin Tabakprodukte konsumieren werden, berücksichtigen sollten.

Informationen zum Einfluss von E-Zigaretten und anderen Produkten der nächsten Generation auf die öffentliche Gesundheit:

Viele Experten des Gesundheitswesens sind der Ansicht, dass E-Zigaretten ein großes Potenzial bieten, die Auswirkungen des Rauchens auf die öffentliche Gesundheit zu verringern. Public Health England, ein Exekutivorgan des britischen Gesundheitsministeriums, hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es heisst, dass die Verwendung von E-Zigaretten etwa 95% sicherer sei als das Rauchen von Zigaretten. Das Royal College of Physicians sagte, dass die Öffentlichkeit sich darauf verlassen könne, dass E-Zigaretten viel sicherer seien als Rauchen und dass sie als Alternative zu Zigaretten weithin gefördert werden sollten.

British American Tobacco (BAT) plc ist ein führendes globales Unternehmen im Bereich der Fast Moving Consumer Goods mit Niederlassungen in mehr als 180 Ländern und über 53'000 Mitarbeitern weltweit. Die British American Tobacco Gruppe, dessen Hauptsitz sich in London befindet, betreibt weltweit 44 Produktionsstätten in 42 Ländern und liefert in 200 Märkte.

In der Schweiz beschäftigen wir mehr als 400 Mitarbeiter an unserem Produktionsstandort und Hauptsitz von British American Tobacco Switzerland SA in Boncourt (Jura) und in unserem Büro in Lausanne (Waadt). Unsere Fabrik im Kanton Jura produziert seit 1814 Tabakwaren und ist ein wichtiger Bestandteil der lokalen Wirtschaft.

In den letzten sechs Jahren hat die British American Tobacco Gruppe über USD $1,5 Milliarden in die Forschung und Entwicklung von Produkten der nächsten Generation investiert. Wir glauben, dass Konsumentenbedürfnisse sich weiterentwickeln und wollen diese Nachfrage mit einer Auswahl an begeisternden Produkten mit potenziell vermindertem Risikoprofil bedienen.

Kontakt:

British American Tobacco Switzerland SA
Avenue de Rhodanie 48
CH-1007 Lausanne
+41 (0)21 614 1614
media_ch@bat.com
www.bat.ch
www.bat.com



Weitere Meldungen: BAT British American Tobacco Switzerland SA

Das könnte Sie auch interessieren: