linguatec Sprachtechnologien GmbH

Die smarte Art zu übersetzen: Personal Translator 2008

    München (ots) - Linguatec präsentiert die neue Version seines Übersetzungsprogramms Personal Translator. Knapp zwei Jahre haben die Sprachtechnologie-Spezialisten aus München getüftelt und innovative Ideen entwickelt. Herausgekommen ist dabei eine Übersetzungslösung, die mitdenkt. Die neue SmartTranslation[TM]-Technologie sorgt mit den Features SmartAnalyse[TM], SmartCorrect[TM], SmartLookup[TM] und SmartMemory[TM] für optimale Übersetzungsergebnisse bei höchstem Bedienkomfort.

    Um der Vielfalt und Kreativität der menschlichen Sprache auch beim Übersetzen gerecht zu werden, setzt der neue Personal Translator zahlreiche intelligente Technologien ein. Neben dem Meilenstein des Neuronalen Transfers, der mehrdeutige Wörter je nach Kontext richtig unterscheiden kann, verbessern smarte neue Features die Übersetzungsleistung des Personal Translator 2008 in Bezug auf Qualität und Geschwindigkeit.

    SmartAnalyse[TM]: Schachtelsätze besser übersetzen

    "So wie es für jeden Schüler schwierig ist, komplizierte Satzstrukturen in eine Fremdsprache zu übertragen, wird auch Maschinelle Übersetzung über diese Stellen stolpern. Wir haben dem Personal Translator nun beigebracht, die Komplexität von Schachtelsätzen und Satz-Ungetümen besser in den Griff zu bekommen", beschreibt Dr. Gregor Thurmair, Leiter der Linguistischen Entwicklung bei Linguatec, die neue Funktion SmartAnalyse[TM]. Ähnlich wie ein menschlicher Übersetzer kann SmartAnalyse[TM] komplexe Strukturen und sogar Idiome auflösen und damit deutlich bessere Übersetzungsergebnisse erzielen. Positiver Zusatzeffekt: Die Übersetzung wird dadurch um rund 25% schneller.

    SmartCorrect[TM]: Wider den Druckfehlerteufel

    Korrekte Texte sind - z.B. bei E-Mails - eher die Ausnahme als die Regel. Selbst kleinste Tipp- und Rechtschreibfehler können aber die Übersetzung massiv beeinträchtigen. SmartCorrect[TM] markiert solche Fehler nicht nur wie herkömmliche Rechtschreibprüfer in der Textvorlage, sondern korrigiert auf Wunsch selbstständig falsche Schreibweisen während des Übersetzungs-prozesses. So kann der Personal Translator 2008 auf der Grundlage einer intelligenten Kontextanalyse auch aus einer fehlerhaften Vorlage wie z.B. "Neiamnd ist perfeckt" eine korrekte Übersetzung anfertigen. Möglich macht dies eine Kooperation mit Google, bei der Millionen von Dokumenten frequenzlinguistisch analysiert wurden.

    SmartLookup[TM]: Per MouseOver ins Wörterbuch

    Für die Wörterbücher des neuen Personal Translator 2008 wurden Tausende von Dokumenten aus den verschiedensten Sachgebieten ausgewertet. Je nach Sprache und Version stehen nun über eine Million Wörterbucheinträge zur Verfügung. Auch das Nachschlagen revolutioniert der PT 2008: Durch SmartLookup[TM] genügt es, mit der Maus auf ein Wort zu zeigen, um dessen Übersetzung zu sehen oder um es sich vorlesen zu lassen.

    SmartMemory[TM]: Das intelligente Satzarchiv

    Ein Satzarchiv (Translation Memory) ist ein reicher Fundus für fertige Übersetzungen. Kommt ein Satz erneut zum Übersetzen, wird automatisch die überarbeitete Endfassung übernommen. Allerdings ist dazu eine relativ hohe Übereinstimmung zwischen neuem und archiviertem Satz nötig. Hier greift SmartMemory[TM] helfend ein: Der PT 2008 ist so intelligent, Eigennamen, Ortsnamen und Datum als Parameter aus dem Vergleich auszuklammern, und ermöglicht dadurch eine deutlich bessere Synchronisierung zwischen aktueller Übersetzung und dem Satzarchiv.

    Weltwissen nutzen: Wikipedia inside

    Besonders hilfreich ist die direkte Anbindung von PT 2008 an Wikipedia, die die reine Übersetzung um eine mächtige Nachschlageoption ergänzt. So ist z.B. die Übersetzung "Bionik" für englisch "bionics" zwar korrekt, erklärt den Begriff aber noch nicht. Ein Klick im Personal Translator und schon stehen die Wikipedia-Informationen auf dem Bildschirm zur Verfügung.

    Hohe Flexibilität für alle Einsatzbereiche

    PT 2008 ist in 7 Sprachpaaren erhältlich, die jeweils in drei Versionen vorliegen. PT Home ist hauptsächlich für den privaten Anwender gedacht, PT Advanced für den gelegentlichen beruflichen Einsatz und PT Professional erfüllt auch die gehobenen Ansprüche im professionellen Umfeld. Alle Versionen integrieren sich perfekt in Windows Vista und MS Office 2007 und garantieren dadurch einen optimalen Workflow.

    Ab Mitte April 2007 sind alle Versionen im Handel oder direkt bei Linguatec zu beziehen.

    Verfügbare Sprachpaare:

    Deutsch <-> Englisch     Deutsch <-> Französisch     Englisch <-> Französisch     Englisch <-> Italienisch     Englisch <-> Portugiesisch     Englisch <-> Spanisch     Englisch <-> Chinesisch

    Preisstaffelung:

    Personal Translator 2008 Home                49,- EUR
    Personal Translator 2008 Advance          99,- EUR
    Personal Translator 2008 Professional 249,- EUR

    Über Linguatec:

    Linguatec GmbH ist Deutschlands führender Hersteller für Sprachtechnologie-Programme. Die zentralen Produktsparten sind automatische Übersetzung, Spracherkennung und Sprachausgabe. Als bisher einziges Unternehmen wurde Linguatec bereits dreimal mit dem European Information Technology Prize ausgezeichnet.


ots Originaltext: linguatec GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Frau Elisabeth Bauer
Linguatec GmbH
Gottfried-Keller-Str. 12
81245 München
Tel:  +49(89)896664-152
Cell: +49 179 59 842 59
Fax:  +49(89)88919933
e.bauer@linguatec.net
www.linguatec.net

Kontakt auf der CeBIT:
Halle 3, Stand E55



Weitere Meldungen: linguatec Sprachtechnologien GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: