Staatskanzlei Luzern

Herausragende Entdeckung auf römischem Friedhof in Sursee: Einladung an die Medien

Luzern (ots) - Bei einer archäologischen Vorabklärung im Bereich des Vierherrenplatzes und der ehemaligen Maurerlehrschule kam in den letzten Tagen ein bislang unbekannter römischer Friedhof zum Vorschein. Dabei konnte der bislang älteste namentlich bekannte Surseer Bürger nachgewiesen werden. Die ersten Ergebnisse werden am 14. August präsentiert.

Bis jetzt wurden auf dem Friedhof zehn römische Brand- und Urnengräber gefunden, die mit äusserst qualitätsvollen Beigaben ausgestattet sind. Als herausragende Entdeckung gilt ein auf einer Scherbe eingeritzter Name - die älteste namentliche Nennung eines Surseer Bürgers.

Die freigelegten Gräber datieren in das 2. Jahrhundert nach Christus. Sursee hat somit zusammen mit dem Gräbern auf dem Hofstetterfeld bereits zwei römerzeitliche Gräberfelder vorzuweisen.

Die ersten Ergebnisse und Funde, wie auch der Name des römischen Bürgers, werden am 14. August vor Ort den Medien vorgestellt.

Ort: Sursee, Innenhof ehem. Maurerlehrschule / ZOFJ (Situationsplan im Anhang), Zugang von der St. Urban Strasse

Datum: Mittwoch, 14. August 2013

Zeit: 08.00 Uhr

Es informieren:

- Jürg Manser, Kantonsarchäologe

- Hermann Fetz, Ressortleiter provinzialrömische Archäologie der Kantonsarchäologie

- Angela Bucher, Archäologin, Grabungsleiterin

Hinweis zu den Medienunterlagen: Der Medientext sowie Fotos stehen ab Mittwoch, 14. August, 12.00 Uhr, auf der Homepage der Kantonsarchäologie zur Verfügung: www.da.lu.ch

Anhang:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11140_20130808_Plan.pdf

Kontakt:

Jürg Manser
Kantonsarchäologie Luzern
Tel.: +41/41/228'53'07
E-Mail: juerg.manser@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: