Staatskanzlei Luzern

Lukas Gresch als neuer Staatsschreiber vorgeschlagen

Luzern (ots) - Der Luzerner Regierungsrat schlägt dem Kantonsrat Lukas Gresch als Nachfolger von Staatsschreiber Markus Hodel vor. Gresch arbeitet derzeit als stellvertretender Chef des Integrationsbüros beim Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA und beim Eidg. Volkswirtschaftsdepartment EVD.

Mit der Selektion wurde eine siebenköpfige, politisch breit abgestützte Findungskommission beauftragt. Der Regierungsrat wird, gestützt auf das Auswahlverfahren und Empfehlungen der Findungskommission, dem Kantonsrat Lukas Gresch zur Wahl per 1. Januar 2012 vorschlagen. Er ist 39-jährig, verheiratet, Vater von drei Kindern und Bürger von Meggen. Er wohnt seit bald 20 Jahren in der Stadt Luzern. Lukas Gresch gehört keiner politischen Partei an.

Erfahrung in Drehscheibenfunktion

Gresch verfügt über eine zehnjährige Erfahrung in verschiedenen Stabsfunktionen bei der Bundesverwaltung. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Integrationsbüro EDA/EVD und zeichnete sich verantwortlich für die Dossiers Bildung, Medien, Kultur, Regionalpolitik und die Anerkennung der Diplome im Rahmen des Abkommens über die Freizügigkeit. Ferner war er als persönlicher Referent der Bundesräte Deiss und Leuthard im Generalsekretariat des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartementes EVD tätig. Seit fünf Jahren ist Lukas Gresch im Range eines Ministers als stellvertretender Chef des Integrationsbüros tätig, primär verantwortlich für Wirtschafts- und Finanzfragen.

Praktiker mit breiter Führungserfahrung

Mit Lukas Gresch konnte eine herausragende Persönlichkeit für die Position des Staatsschreibers gewonnen werden. Das notwendige politische, rechtliche und ökonomische Rüstzeug hat sich Lukas Gresch an der Universität Genf und am Europakolleg in Brügge (Belgien) erworben. In seiner bisherigen Berufslaufbahn hat er verschiedene Aufgaben ausgeübt, die mit den Funktionen, Kompetenzen und Verantwortungen eines Staatsschreibers vergleichbar sind. Darüber hinaus verfügt Lukas Gresch über einen vertieften Einblick in politische Prozesse und das Zusammenspiel der verschiedenen Gewalten im Staat.

Stellvertreterregelung sichergestellt

Die Schlüsselfunktion als Stabschef von Parlament und Regierung wird Gresch bis spätestens 1. Juni 2012 antreten. Markus Hodel wechselt zu Beginn des neuen Jahres als Rektor zur Hochschule Luzern. Bis zum Stellenantritt von Lukas Gresch wird die heutige Stellvertreterin Edith Mertens Senn die Geschäfte führen. Die Bestätigung der Wahl erfolgt auf Vorschlag der Regierung an den Kantonsrat anlässlich der Session vom 7./8. November 2011.

Zusatzinformation:

Die Findungskommission setzt sich aus den folgenden Personen zusammen:

Regierungspräsident Marcel Schwerzmann, Vorsitz (parteilos) 
Vizepräsidentin des Regierungsrates Yvonne Schärli (SP) 
Kantonsratspräsident Leo Müller (CVP) 
Fraktionschef Guido Müller (SVP) Fraktionschef Rolf Born (FDP) 
Fraktionschef Nino Froelicher (Grüne) 
Kantonsrätin Manuela Jost (GLP) 

Bildmaterial:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/9347_20110929_Gresch.JPG

Kontakt:

Marcel Schwerzmann
Regierungspräsident
Tel.: +41/41/228'55'41
E-Mail: marcel.schwerzmann@lu.ch

Lukas Gresch
E-Mail: lukas.gresch@ib.admin.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: