Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Fürstentum Liechtenstein

02.07.2019 – 17:21

Fürstentum Liechtenstein

ikr: Unternehmertag geht moderner Führung auf die Spur

Vaduz (ots/ikr) - Die vierzehnte Ausgabe des Unternehmertags am Dienstag, 2. Juli, in Vaduz hat sich dem Leadership im digitalen Zeitalter gewidmet. Hochkarätige Referierende wie Unternehmer Marcel Dobler, Leadership-Professorin Heike Bruch, Genetikforscher Markus Hengstschläger sowie regionale Entscheidungsträger und Fachleute sprachen zum Thema. Die Tagung war mit 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausverkauft.

Die diesjährige Ausgabe des Unternehmertags hat sich dem Thema "Leadership und Passion im digitalen Zeitalter" gewidmet. Hochkarätige Referentinnen und Referenten nahmen dabei unterschiedliche Führungsstile unter die Lupe und zeigten auf, wie moderne und erfolgreiche Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter funktioniert. "Gerade in Zeiten des Umbruchs gibt gute Führung und Leadership die notwendige Orientierung und Sicherheit. Insofern könnte das Thema des diesjährigen Unternehmertages nicht besser gewählt sein", sagte Liechtensteins Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch vor rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der ausverkauften Spoerry-Halle in Vaduz. Nach der Begrüssung diskutierten Daniel Risch und Lothar Ritter, Vorsitzender des Boards von digital-liechtenstein.li über Massnahmen und Aktivitäten der neuen Standortinitiative, welche den Wirtschaftsstandort Liechtenstein für das digitale Zeitalter fit machen will.

Agile und moderne Führung

Anschliessend leitete Führungsexpertin und Leadership-Professorin Heike Bruch in das Tagungsthema ein. Sie zeigte in ihrer Keynote "New Work - Leadership zwischen Speed und Überhitzung" die zentralen Erfolgsfaktoren in der neuen Arbeitswelt auf und machte konkrete Vorschläge, wie Unternehmen agiler und moderner geführt werden können. Bruch leitet das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Marcel Dobler berichtete über seine unternehmerischen Erfahrungen, als er 2001 den Online-Elektroshop Digitec mitgründete und Branchengrössen das Fürchten lehrte. Seit dem Verkauf seiner Firmenanteile an die Migros vertritt er die Ostschweizer Interessen im Nationalrat und übernahm Ende 2018 gemeinsam mit weiteren Investoren die Spielwarenkette Franz Carl Weber. Politisch setzt er sich stark für das Unternehmertum ein.

Nach der Erfrischungspause diskutierte Moderatorin Mona Vetsch gemeinsam mit drei Unternehmern und Managern aus der Region über ihren jeweiligen Führungsstil. Die Diskussionsteilnehmer Marc Desrayaud, Geschäftsleiter von Oerlikon Balzers, Reto Gurtner, Chef der Weissen Arena Gruppe in Flims-Laax und Mirjam Hummel-Ortner, Co-CEO der Sportvermarktungsagentur WWP Weirather-Wenzel & Partner, zeigten auf, wie unterschiedliche Führungsstile funktionieren und welche Strukturen dafür notwendig sind.

Zutaten für den Erfolg von morgen

Anschliessend sprach der österreichische Genetikforscher und Unternehmer Markus Hengstschläger über die wichtigsten Zutaten für den Erfolg von morgen. Dazu zählt er Eigenschaften wie Individualität, Kreativität, Motivation und Teamfähigkeit. Hengstschläger leitet das Institut für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien und ist Autor mehrerer Bestseller. Zum Abschluss der Tagung befassten sich Michaela Risch, Verwaltungsratspräsidentin der Clinicum Alpinum, und Marco Furtner, Professor für Entrepreneurship und Leadership an der Universität Liechtenstein, mit den dunklen Seiten der Führung. Während Furtner die Eigenschaften und Konsequenzen von "Dark Leadership" aufzeigte, stellte Michaela Risch ihre neue Klinik für Stressfolge-Erkrankungen vor und gab praxisnahe Empfehlungen zur Prävention von Burnout-Erkrankungen. Im Anschluss an die Tagung unterhielten sich die Besucherinnen und Besucher angeregt am Networking-Apéro.

Informative Workshops

Der Unternehmertag bot den rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine besondere Wissens- und Netzwerkplattform und wurde umrahmt von informativen Workshops zu Themen wie Digitalisierung, Disruption, Cybersecurity und Holokratie. Träger der Tagung ist die Regierung Liechtensteins. Veranstalter ist der Verein Unternehmertag in Zusammenarbeit mit der Eventagentur Skunk AG. Hauptpartner sind die Beratungsgesellschaft Ernst & Young und die Zurich-Versicherung. Mit an Bord sind zahlreiche Partner aus der Privatwirtschaft sowie verschiedene Wirtschaftsorganisationen.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
Skunk AG, Patrick Stahl
T +41 78 788 34 11

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein
Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein