Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein an der Weltausstellung EXPO 2010 in Shanghai (d/e)

    Vaduz (ots) - Vaduz, 16. April (pafl) - Vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 wird das Fürstentum Liechtenstein an der bisher grössten Weltausstellung der Geschichte in Shanghai (China) teilnehmen. Das Thema der EXPO 2010 lautet "Better City, Better Life" - Ein besseres Leben in einer besseren Stadt. Das Fürstentum Liechtenstein wird mit einem Pavillon zum Unterthema "Respekt und Dialog" vertreten sein. Ein EXPO-Pavillon in Vaduz und ein virtueller Pavillon im Internet vervollständigen den besonderen Auftritt.

    Das Fürstentum zeigt mit seinem Auftritt, wie ein Kleinstaat mit globalen Herausforderungen wie Verstädterung umgeht. Liechtenstein kann zwar mit seiner Bevölkerung von ca. 36'000 Einwohnern und seinem gebirgigen Landesteil, der zwei Drittel der Landesfläche ausmacht, kaum als städtisch bezeichnet werden. Doch die überbauten Gebiete Liechtensteins im Rheintal sind Teil eines ausgedehnten regionalen Wohn- und Arbeitsraumes mit den benachbarten Gebieten Österreichs und der Schweiz. Liechtensteins Auftritt zeigt auf, dass Respekt für die natürliche Umgebung und für die Nachbarn eine Voraussetzung für die erfolgreiche Verbesserung des gemeinsamen, grenzüberschreitenden Lebensraums ist.

    Drei Pavillons - Shanghai, Vaduz, Internet

    Liechtenstein hat an der EXPO 2010 mit drei Pavillons - in Shanghai, in Vaduz und im Internet - einen besonderen Auftritt. "Alle drei Pavillons sind Plattformen, auf denen unser Land mit all seinen Facetten präsentiert werden kann. Das ist im Zeitalter des globalen Standortwettbewerbes wichtig", betonte Regierungschef Klaus Tschütscher anlässlich einer Pressekonferenz. "Doch die drei Plattformen sind nicht nur Ausstellungsfenster Liechtensteins hinaus in die Welt. Sie bieten auch die einmalige Chance, Begegnungsmöglichkeit zwischen Liechtenstein und der Welt zu werden."

    Wirtschaftsminister Martin Meyer unterstützte diese Sichtweise und erweiterte sie um den Aspekt, dass es für die heimische Wirtschaft nützlich ist, die Besonderheiten der Wirtschaftsmacht China, deren Unternehmen auf den Weltmärkten ernsthafte Wettbewerber sind, möglichst gut kennenzulernen: "Die EXPO 2010 ist eine ideale Gelegenheit für unsere Wirtschaft, China kennenzulernen und studieren zu können. Ich fordere deshalb alle Unternehmer in Liechtenstein auf, diese Gelegenheit beim Schopf zu packen und eine der vielen Möglichkeiten des Austausches in den nächsten sechs Monaten entsprechend zu nutzen."

    In Shanghai wird sich Liechtenstein den 70 Millionen erwarteten Besuchern der EXPO 2010 vorstellen und die Notwendigkeit von "Dialog und Respekt" betonen. Denn kleine Gesprächspartner sind besonders auf den Respekt des Gegenübers angewiesen, um im Dialog wirklich gehört zu werden.

    Auch der Pavillon in Vaduz befasst sich mit dem Unterthema "Respekt und Dialog". Die Liechtensteiner Bevölkerung wird während der sechs Weltausstellungsmonate oft Gelegenheit haben, Aufführungen von Liechtensteiner oder Ausländervereinen in Liechtenstein sowie kulturelle Darbietungen aus China zu geniessen. Durch die zusätzliche Präsentation des offiziellen Liechtenstein-Films zur EXPO 2010 und eines filmischen Rundgangs durch die Weltausstellung können somit auch diejenigen, die nicht selber nach Shanghai reisen, Liechtensteins Auftritt an der Weltausstellung in Vaduz miterleben und erhalten dadurch einen Eindruck von der einzigartigen EXPO-Atmosphäre.

    Im dritten "Pavillon", einer Internet-Informations-Plattform unter www.expo2010.li, entsteht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Architektur und Raumplanung der Hochschule Liechtenstein ein Online-Labor, in dem Studenten, Architekten und Planer Lösungen zum EXPO-Thema "Better City, Better Life" erarbeiten. Ausserdem sollen die konkreten Beiträge, die Liechtenstein bereits in den verschiedensten Bereichen zu einer nachhaltig besseren Welt leistet, aufgezeigt werden.

    Dieser webbasierte Pavillon wird auch verwendet, um die Pavillons in Shanghai und Vaduz miteinander zu verbinden. Veranstaltungen (Kulturaufführungen, Vorträge) werden von einem Pavillon zum anderen via Internet ausgestrahlt.

    Liechtenstein auf Chinesisch

    Da das Fürstentum Liechtenstein in China kaum bekannt ist, ruft der Name "Liechtenstein" oder "liè zhi dun shì deng" meist nur vage Assoziationen hervor. Das Ziel der Teilnahme Liechtensteins an der EXPO 2010 ist es, das Land als modernen, souveränen europäischen Staat im Herzen der Alpen besser bekannt zu machen. Diese Idee wird in einer poetischen chinesischen Formulierung aufgegriffen, welche bedeutet: Emporragende Alpen, glänzender Liechtenstein.

    Der prominente chinesische Künstler und Kalligraph Liang Guorong hat diese Wendung in traditionellen chinesischen Zeichen wiedergegeben. Diese Botschaft wird die Fassaden der Pavillons in Shanghai und Vaduz zieren.

    English Version:

    Liechtenstein at the EXPO 2010 world fair in Shanghai

    Vaduz, 16 April (pafl) - From 1 May to 31 October 2010, the Principality of Liechtenstein will participate in the largest world exposition in history in Shanghai, China. The theme of the EXPO 2010 is "Better City, Better Life". The Principality of Liechtenstein will take part with a pavilion dedicated to the subtheme "Dialogue and Respect". An EXPO pavilion in Vaduz and a virtual pavilion on the Internet complement the country's unique EXPO presence.

    With its pavilions, the Principality is showing how a small State deals with global challenges such as urbanization. Liechtenstein may hardly be called urban, given its population of about 36,000 and its mountainous region, which takes up two thirds of the country's territory. But the built-up area of Liechtenstein in the Rhine Valley are part of an extended regional living and working region together with the neighboring areas of Austria and Switzerland. Liechtenstein's EXPO presence shows that respect for the natural environment and for neighbors is a prerequisite for successful improvement of the shared, cross-border living environment.

    Three pavilions - Shanghai, Vaduz, Internet

    Liechtenstein has a unique presence at the EXPO 2010 with three pavilions - in Shanghai, Vaduz and on the Internet. "All three pavilions are platforms on which we can present our country in all its facets. This is very important in the era of global competition among locations," emphasized Prime Minister Klaus Tschütscher at a press conference. "But the three platforms are not just display windows presenting Liechtenstein to the world. They also offer the unique opportunity to become a place of encounter between Liechtenstein and the world."

    Minister of Economic Affairs Martin Meyer endorsed this view and pointed out that it makes sense for the domestic economy to become intimately familiar with the special aspects of the economic power China, whose companies are serious competitors on the world markets: "The EXPO 2010 is an ideal opportunity for our businesses to get to know and study China. I therefore call upon all entrepreneurs in Liechtenstein to seize this opportunity and make use of one of the many possibilities for exchange over the coming six months."

    In Shanghai, Liechtenstein will introduce itself to the 70 million expected visitors of the EXPO 2010 and emphasize the need for "Dialogue and Respect". To be truly heard in dialogue, small interlocutors are especially dependent on the respect of counterparts.

    The pavilion in Vaduz also focuses on the subtheme of "Dialogue and Respect". During the six months of the world exposition, the Liechtenstein population will have frequent opportunities to enjoy events hosted by Liechtenstein clubs and foreigners' associations in Liechtenstein as well as cultural performances from China. Thanks to an additional presentation of the official Liechtenstein film for the EXPO 2010 and a video tour of the world exposition, even those who do not travel to Shanghai itself will be able to experience Liechtenstein's presence at the world fair in Vaduz and gain insights into the extraordinary EXPO atmosphere.

    In the third "pavilion", an Internet information platform at www.expo2010.li, a collaboration with the Institute of Architecture and Planning will offer an online laboratory in which students, architects and planners develop solutions relating to the EXPO theme of "Better City, Better Life". Additionally, the platform will present the specific contributions that Liechtenstein is already making to a sustainably better world in a wide range of fields.

    This web-based pavilion will also be used to connect the pavilions in Shanghai and Vaduz with each other. Events (cultural performances, lectures) will be transmitted from one pavilion to the other via Internet.

    Liechtenstein in Chinese

    Since the Principality of Liechtenstein is hardly known in China, the name "Liechtenstein" or "liè zhi dun shì deng" generally evokes only vague associations. The goal of Liechtenstein's participation at the EXPO 2010 is to better acquaint visitors with the country as a modern, sovereign European State in the heart of the Alps. This idea is taken up in a poetic Chinese formulation which means: Towering Alps, Resplendent Liechtenstein.

    The prominent Chinese artist and calligrapher Liang Guorong has represented this expression in traditional Chinese characters. This message will decorate the façades of the pavilions in Shanghai and Vaduz.

Kontakt:
Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Gerlinde Manz-Christ
T +423 236 61 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: