Caritas Schweiz / Caritas Suisse

youngCaritas und Faires Lager würdigen das Engagement von jungen Menschen
AsyLex gewinnt den youngCaritas-Award 2017
«Weil jeder Mensch seine Rechte kennen muss»

youngCaritas zeichnet das Engagement junger Menschen aus: Mit Rechtsberatung für asylsuchende Menschen gewinnt AsyLex den youngCaritas-Award 2017. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000088 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte... mehr

Ein Dokument

Luzern (ots) - youngCaritas zeichnet jährlich die besten Projekte von jungen Menschen aus, die sich mit Kreativität und hohem persönlichen Einsatz für eine gerechtere Welt engagieren. Die diesjährigen Hauptgewinnerinnen des youngCaritas-Awards sind Lea Hungerbühler, Selina Sutter, Felicia Käslin und Prabhjot Kaur Singh. Ausgezeichnet werden die vier jungen Frauen für ihr Projekt «AsyLex».

Das Schweizer Asyl- und Rechtssystem ist komplex, langwierig und für Beteiligte oft undurchsichtig. Asylsuchende Personen, traumatisiert von dem Erlebten, ohne finanzielle Ressourcen und ohne Zugang zu kostenloser Rechtsberatung, stellt dies vor grosse Herausforderungen. Genau hier setzt das Projekt AsyLex mit innovativen Methoden an. Ein Team von über 30 Freiwilligen steht rund um die Uhr online zur Verfügung und beantwortet innert weniger Minuten und in verschiedenen Sprachen die Fragen asylsuchender Menschen. Die Website von AsyLex informiert über das Asylsystem und bietet Vorlagen für verschiedenste Behördengänge. AsyLex setzt bei den Bedürfnissen asylsuchender Personen an und unterstützt sie dabei, ein Stück Sicherheit zurückzugewinnen. Mit unermüdlichem Einsatz verfolgen die jungen Menschen von AsyLex ihre Vision einer Schweiz, in der jede Person ihre Rechte kennt und wahrnehmen kann. Die Siegerinnen reisen im Jahr 2018 mit youngCaritas nach Kolumbien und erhalten vor Ort Einblick in die Projektarbeit von Caritas Schweiz.

Die weiteren Preise gingen an: 2. Rang: Pfasyl; 3. Rang: Viele Welten - Ich, wir und die «Anderen»; 4. Rang: HONORABL; 5. Rang: Haus pour Bienne; Publikumspreis: Refugees AND Swiss Welcome

PET-Sofa verhilft Pfadi Mutschellen zum Zeltgewinn

Faires Lager zeichnet jedes Jahr ein Sommerlager aus, das sich im Rahmen eines Wettbewerbs für einen nachhaltigen Lagerhaushalt engagiert. Das diesjährige Motto lautete «Upcycling: Aus Alt mach Neu!»

Der diesjährige Hauptpreis für dieses besondere Engagement wird an die Pfadi Mutschellen und Jonen verliehen. Gemeinsam wurde im Sommerlager aus Hunderten von PET-Flaschen ein Sofa in Echtgrösse hergestellt. Das besondere Möbelstück ist stabil genug, um sich bequem darauf niederzulassen. Die Idee haben die Lagerteilnehmenden in einem gemeinsamen Workshop selbst entwickelt. Ziel von Faires Lager ist es, Jugendliche und Kinder für ein nachhaltiges Konsumverhalten zu begeistern, ohne dass der Spassfaktor zu kurz kommt. Dies hat die Pfadi Mutschellen und Jonen erfolgreich umgesetzt. Sie gewinnt für ihr nächstes Sommerlager ein neues Gruppenzelt von hajk.

Die weiteren Preise gingen an: 2. Rang: Blauring Buttisholz (Luzern); 3. Rang: Pfadi Adler Aarau (Aargau); Publikumspreis: Blauring Windisch (Aargau). Projektbeschreibungen siehe unten.

Kontakt:

Bei Rückfragen stehen wir und die Projektmachenden (siehe
Kontaktliste) gerne zur Verfügung. Bilder in Druckauflösung finden
Sie unter www.caritas.ch/fotos.

Chantal Zimmermann, youngCaritas Schweiz, czimmermann@caritas.ch, 041
419 24 57 / 076 505 43 04
Helen Joss, Projektleitung Faires Lager, hjoss@caritas.ch, 041 419 24
60 / 079 777 81 01



Weitere Meldungen: Caritas Schweiz / Caritas Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: