Eurotax Schweiz

Diesel-Gebrauchtwagen: Aktuelle Marktsituation und Ausblick 2018
Marktdaten und Kennzahlen

Ein Dokument

Pfäffikon (ots) - Die Zukunft von Diesel-Personenwagen wird seit geraumer Zeit kontrovers diskutiert. Die neusten Eurotax-Untersuchungen zeigen, dass sich Diesel- und Benzinfahrzeuge im Neuwagen- und Occasionsmarkt unterschiedlich entwickeln. Fakt ist: Bei Neuwagen hat der Diesel in den zurückliegenden Monaten konstant Marktanteile verloren. Für 2018 ist bei Diesel-Neuzulassungen ein weiterer Rückgang wahrscheinlich.

Kein genereller Einbruch von Diesel-Restwerten

Bei den Occasionspreisen zeigen Dieselfahrzeuge insgesamt ebenfalls eine schwächere Performance, ohne dass bislang allerdings von einem Wertverfall gesprochen werden kann. Dies unterstreicht auch eine Umfrage, die Eurotax jüngst bei Händlern und Gebrauchtwagenspezialisten der Importeure durchgeführt hat. Eine deutliche Mehrheit der Befragten gab an, Diesel-Occasionen weiterhin ohne Vorbehalte einzutauschen, obschon der Abverkauf inzwischen als schwieriger beurteilt wird. Die Mehrzahl erwartet allerdings, dass die Wiederverkaufswerte von jüngeren Dieselfahrzeugen in den kommenden 5 Jahren - im Vergleich zu heute - weiter sinken werden.

Der Dieselantrieb bleibt noch lange wichtig

Da Dieselmotoren im Vergleich mit Benzinern in der Regel die bessere CO2-Effzienz aufweisen, sind sie für das Erreichen der CO2-Flottenziele 2020 von grosser Bedeutung. «Das nach wie vor eher bescheidene Modellangebot von Fahrzeugen mit alternativen Antriebskonzepten sowie insbesondere die fehlende, flächendeckende Infrastruktur für Elektrofahrzeuge (Ladestationen, Netze etc.) verhindern in nächster Zukunft eine massive Abkehr von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Dies gilt umso mehr, als dass alltagstaugliche Alternativen für die Langstrecken- und Vielfahrerbedürfnisse von Firmenflotten noch länger auf sich warten lassen.

Dieselfahrzeuge werden deshalb nicht so bald und drastisch an Bedeutung und an Wert verlieren, wie dies einige Auguren derzeit zu wissen glauben», fasst Roland Strilka, Group Director Insights & Analysis DACH bei Eurotax, die aktuelle Marktsituation zusammen.

Die komplette Medienmitteilung lässt sich als PDF-Dokument downloaden.

Kontakt:

Eurotax Schweiz
Nicolas Kunz
Marketing & Communications Manager
Churerstrasse 158
8808 Pfäffikon SZ
Tel.: +41/55/415'81'00
Tel.: +41/55/415'82'18 (direkt)
E-Mail: nicolas.kunz@eurotax.ch
Internet: www.eurotax.ch / www.eurotaxpro.ch (B2B)



Weitere Meldungen: Eurotax Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: