Highlight Communications AG

DGAP-News: Highlight-Gruppe mit solider Geschäftsentwicklung

DGAP-News: Highlight Communications AG / Schlagwort(e):
Zwischenbericht
Highlight-Gruppe mit solider Geschäftsentwicklung

19.05.2014 / 18:38

---------------------------------------------------------------------

  - Konzernumsatz steigt auf 125,7 Mio. CHF

  - Konzernperiodenergebnis bei 1,0 Mio. CHF; Ergebnis je Aktie von 0,02
    CHF

  - Nettoverschuldung um 35,3 Mio. CHF gesenkt

  - Prognose für das Geschäftsjahr 2014 bestätigt

In einem nach wie vor herausfordernden Marktumfeld konnte die
Highlight-Gruppe im ersten Quartal 2014 Umsatz- und Ergebniszahlen
erzielen, die im Rahmen der Erwartungen lagen.

Konzernentwicklung im ersten Quartal 2014

  - Mit einem Konzernumsatz in Höhe von 125,7 Mio. CHF konnte der
    Vergleichswert des Vorjahres (81,9 Mio. CHF) um 43,8 Mio. CHF bzw.
    53,5% übertroffen werden. Der Umsatzanstieg resultiert aus dem Segment
    Film.

  - Der operative Konzernaufwand erhöhte sich im Vergleich zum ersten
    Quartal 2013 (100,7 Mio. CHF) um 36,5 Mio. CHF bzw. 36,3% auf 137,2
    Mio. CHF. Die Zunahme ist in erster Linie auf die Abschreibungen und
    Wertminderungen zurückzuführen, die auf 65,2 Mio. CHF anstiegen
    (Vergleichsperiode: 19,2 Mio. CHF).

  - Das Konzernperiodenergebnis lag mit 1,0 Mio. CHF unter dem
    Vergleichswert des Vorjahres (2,2 Mio. CHF). Der Ergebnisanteil der
    Highlight-Aktionäre betrug 0,7 Mio. CHF (Vergleichsperiode:  1,8 Mio.
    CHF), was einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,02 CHF
    (Vergleichsperiode: 0,04 CHF) entspricht.

  - Das Konzerneigenkapital (mit Anteilen ohne beherrschenden Einfluss) lag
    zum 31. März 2014 mit 106,0 Mio. CHF leicht unter dem Stand zum
    Jahresende 2013 (107,2 Mio. CHF). Die Abnahme resultiert im
    Wesentlichen aus Währungseffekten, der Neubewertung der
    Pensionsverpflichtung sowie Verlusten aus der Bewertung finanzieller
    Vermögenswerte zum beizulegenden Zeitwert.

  - Die rechnerische Eigenkapitalquote erhöhte sich von 24,2% (31. Dezember
    2013) auf 26,8%     (31. März 2014).

  - Die Nettoverschuldung konnte um 35,3 Mio. CHF auf 72,4 Mio. CHF (31.
    Dezember 2013: 107,7 Mio. CHF) gesenkt werden.



Entwicklung der operativen Segmente im ersten Quartal 2014

  - Im Segment Film konnte die Constantin Film-Gruppe insbesondere im
    Kinoverleih gute Resultate erzielen. Mit der Performance aller ihrer
    Filme, die im ersten Quartal 2014 in den deutschen Kinos liefen,
    erreichte sie einen beachtlichen Marktanteil von 11,9% nach Besuchern
    und 11,0% nach Umsatz. Die Basis dafür war einerseits die Performance
    des Jugendabenteuers "Fünf Freunde 3", das Mitte Januar 2014 in die
    Kinos kam und rund 1,2 Millionen Besucher begeisterte. Andererseits
    lockte der bereits im November 2013 gestartete Sensationserfolg "Fack
    ju Göhte" in den ersten drei Monaten dieses Jahres noch einmal rund 1,5
    Millionen Zuschauer in die Kinos. Darüber hinaus konnte die Constantin
    Film-Gruppe infolge des weltweiten Vertriebs der Co-Produktion
    "Pompeii" sowohl im Kinoverleih als auch im Lizenzhandel deutlich
    höhere Erlöse erzielen als im ersten Quartal des Vorjahres.

Aufgrund dieser Entwicklungen erhöhten sich die Aussenumsätze des Segments
Film um 64,3% auf 112,7 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 68,6 Mio. CHF). Diesem
Mehrumsatz stand ein starker Anstieg der Aufwendungen gegenüber, da mit dem
Kinostart von "Pompeii" auch die aktivierten Produktionskosten des Films
entsprechend abgeschrieben wurden. Des Weiteren belasteten Wertminderungen
auf das Filmvermögen, insbesondere für den Film "Tarzan", das Ergebnis.
Insgesamt stiegen die Wertminderungen auf das Filmvermögen im ersten
Quartal 2014 um 7,0 Mio. CHF auf 8,9 Mio. CHF an. Das Segmentergebnis für
die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres lag daher mit -2,5
Mio. CHF unter dem Vergleichswert des Jahres 2013 (-1,3 Mio. CHF).

  - Im Segment Sport- und Event-Marketing konnte die TEAM-Gruppe im ersten
    Quartal 2014 weitere wichtige Abschlüsse im Vermarktungsprozess für die
    kommerziellen Rechte der UEFA Champions League und der UEFA Europa
    League (jeweils für den Spielzyklus 2015/16 bis 2017/18) realisieren.
    TV-Verträge wurden dabei in so unterschiedlichen Märkten wie Italien,
    Israel oder Myanmar abgeschlossen. Im Bereich der Sponsorenrechte
    konnte mit dem japanischen Automobilhersteller Nissan ein neuer Sponsor
    für die UEFA Champions League gewonnen werden.

Die Aussenumsätze des Segments Sport- und Event-Marketing blieben mit 12,4
Mio. CHF nahezu unverändert gegenüber der Vergleichsperiode 2013 (12,5 Mio.
CHF). Die Segmentaufwendungen konnten im Berichtszeitraum um 0,4 Mio. CHF
auf 7,1 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 7,5 Mio. CHF) reduziert werden, sodass
sich das Segmentergebnis auf 5,4 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 5,0 Mio. CHF)
verbesserte.

  - Die Aussenumsätze des Segments Übrige Geschäftsaktivitäten, das
    insbesondere die Vermarktung des Eurovision Song Contest und der Wiener
    Philharmoniker sowie Aktivitäten im Bereich Online-/Social-Gaming
    umfasst, gingen leicht von 0,9 Mio. CHF auf 0,7 Mio. CHF zurück.
    Gleiches gilt für die Segmentaufwendungen, die sich von 1,7 Mio. CHF
    auf 1,5 Mio. CHF reduzierten. Der Segmentverlust, der aus dem Bereich
    Online-/Social-Gaming resultiert, lag bei 0,7 Mio. CHF
    (Vergleichsperiode: 0,5 Mio. CHF).


Ziele für das Geschäftsjahr 2014

Im Bereich Kinoproduktion sind nach der aktuellen Planung 2014 zehn
vielversprechende Filmprojekte für den Kinostart 2015 in der Pipeline. Drei
dieser Kinofilme - darunter die Fortsetzungen der weltweiten Kinomagneten
"Fantastic Four 2" und "Resident Evil 6" - sind englischsprachige
Produktionen, die auf den internationalen Markt zugeschnitten sind. Für den
deutschen Kinomarkt sollen unter anderem "Ostwind 2 - Die Rückkehr nach
Kaltenbach" sowie ein zweiter Teil von "Fack ju Göhte" produziert werden.

Für das Geschäftsjahr 2014 rechnet die Highlight-Gruppe auch weiterhin mit
einem Konzernumsatz zwischen 380 bis 410 Mio. CHF sowie einem positiven
Konzernergebnis Anteilseigner in Höhe von 9 bis 11 Mio. CHF.

Der deutsche Zwischenbericht zum 31. März 2014 steht ab heute, die
englische Version ab 22. Mai 2014 im Internet unter
www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung.


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

19.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch
Unternehmen:    Highlight Communications AG
                Netzibodenstrasse 23b
                4133 Pratteln
                Schweiz
Telefon:        +41 61 816 96 96
Fax:            +41 61 816 67 67
E-Mail:      ir@hlcom.ch
Internet:    www.hlcom.ch
ISIN:           CH0006539198
WKN:            920299
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                München, Stuttgart


Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
269370 19.05.2014
 



Weitere Meldungen: Highlight Communications AG

Das könnte Sie auch interessieren: