GearBunch

GearBunch gelingen nach Ausgabe von nur 20 US-Dollars für eine Annonce Deals über mehrere Millionen

Ede, Niederlande und Brisbane, Australien (ots/PRNewswire) - Von 20 US-Dollar für eine Annonce auf Facebook zu einem Monatsumsatz von fast 500.000 US-Dollar. GearBunch, eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen im Bereich Sport- und Freizeitkleidung, ist dies gelungen. Wie haben sie das geschafft? Indem sie der Zielgruppe eine führende Rolle bei der Entwicklung ihrer Produkte gegeben haben.

GearBunch verkauft wie andere Unternehmen Sport- und Freizeitkleidung in Form von Leggings. Was GearBunch einmalig macht, ist die Art, in der sie potenzielle Kunden ansprechen. Die Gründer Luuk (Niederlande) und Dan (Australien) analysieren den Geschmack, die Bedürfnisse und die Motivation der potenziellen Kunden und schaffen aus dem Ergebnis sportlich-modische Kleidung.

Luuk erklärt: "Suchen Sie sich irgendeine große Modemarke heraus. In jeder Saison produziert diese eine Kollektion, die in der Hoffnung auf den Markt gebracht wird, dass die Produkte gekauft werden. Das funktioniert, weil sie sehr vielen Personen gefallen. Wir gehen anders herum vor. Wie kreieren Kleidungsstücke für bestimmte Zielgruppen, beispielsweise Besitzer von Pitbulls oder Tiefseetaucher. Wir informieren uns über ihre Interessen und Erfahrungen. Daher orientiert sich unsere Kleidung komplett an den Wünschen der Kunden; das macht uns so einmalig."

GearBunch arbeitet nur mit den besten Designern zusammen und verwendet die besten Stoffe. Alle Kleidungsstücke werden in den USA von Hand gefertigt und nach den Wünschen der Kunden bedruckt. Daher braucht das Unternehmen nichts auf Lager zu halten und kann sich komplett auf nach den Wünschen der Kunden angefertigte Kleidung und auf Marketing konzentrieren.

Ein großer Teil des aktuellen Erfolgs ist auf die Möglichkeit des Targeted Marketing von Facebook zurückzuführen. "Von Motorradfahrern mit einer Harley bis zu US-Bürgern irischer Abstammung ist Facebook die einzige Plattform, auf der man eine Annonce auf der Basis der Interessen der Benutzer platzieren kann," sagen die Gründer des Unternehmens.

Die Anfänge

Als Internet-Unternehmer trafen sich Luuk und Dan über eine Facebook-Gruppe. Danach entwickelten sie das Konzept. Das Duo benötigte nur eine Annonce im Wert von 20 US-Dollar auf Facebook, um innerhalb von 24 Stunden 43 Leggings zu verkaufen. http://www.gearbunch.com war geboren. "Wir sind von zwei Personen zu einem Team von 30 freiberuflichen Modedesignern, Druckern und anderen Spezialisten gewachsen, die in allen Teilen der Welt arbeiten", sagt Dan.

Die Zukunft

GearBunch hat ehrgeizige Ziele. "Für 2017 haben wir uns Einnahmen im achtstelligen Bereich vorgenommen," sagt Luuk. "Wenn du dir zwei Millionen als Ziel gesetzt hast, erreichst du das entweder, oder du liegst knapp darüber. Wenn du dir zehn Millionen als Ziel gesetzt hast, erreichst du das vielleicht nicht, doch du strengst dich an. Je größer das ist, was du dir vorgenommen hast, desto mehr erreichst du."

http://www.gearbunch.com

Kontakt:

+31 641766922
E-Mail: info@gearbunch.com


Das könnte Sie auch interessieren: