Schweizer Tierschutz STS

Kein Echtpelz mehr bei Manor

Kein Echtpelz mehr bei Manor
Schweizer Tierschutz STS: «pelzfrei-Label» des internationalen «Fur Free Retailer»-Programms / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100019041 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Schweizer Tierschutz STS"

Basel (ots) - Während der als edles Naturprodukt gepriesene Pelz ein Comeback feiert, wendet sich die grösste Schweizer Warenhauskette gegen diesen Tierqual-Trend: Bereits seit 2014 pelzfrei, verpflichtet sich Manor nun im Rahmen des «Fur Free Retailer»-Programms zum dauerhaften Verzicht auf den Verkauf von Echtpelz. Der Schweizer Tierschutz STS freut sich über diesen tierschützerisch wertvollen Entscheid.

Pelzkragen und Fellbommel zieren Jacken, Mützen und Schuhe. Kleidung mit Fellbesatz hat längst den Massenmarkt erreicht und ist für jeden erschwinglich. In Zeiten, in denen Pelz en vogue ist und in denen die Pelzindustrie Rekordumsätze vermeldet, setzt nun die Manor AG ein Zeichen für den Tierschutz. Das Unternehmen, das bereits seit zwei Jahren keine Textilien mit Echtpelz mehr anbietet, tritt per Januar 2017 dem internationalen «Fur Free Retailer»-Programm bei. Die Manor AG mit Hauptsitz in Basel betreibt 64 Warenhäuser in allen Landesteilen und ist Schweizer Marktführerin im Sektor Warenhäuser.

Untragbare Mode

Pelz verspricht kuschelige, flauschige Wärme und die Pelzindustrie verspricht Käufern ein hochwertiges Naturprodukt. Gefärbt, geschoren und getrimmt hängt das, was einmal das Fellkleid eines Tieres war, in den Kleiderläden. Und weil viel und billig produziert wird, konzentriert sich die Produktion zunehmend auf Länder wie China, wo keine gesetzlichen Restriktionen die massenhafte Farmhaltung von Wildtieren unter erbärmlichsten Umständen und das massenhafte brutale Töten einschränken. Anbieter, die im Wissen um die Tierqual weiterhin Pelzprodukte verkaufen, unterstützen eine Industrie, die für das Leiden von Millionen von Tieren jährlich verantwortlich ist.

Pelzfrei

Wer tierfreundlich einkaufen und auf Echtpelz verzichten will, findet eine zuverlässige Orientierungshilfe im «pelzfrei-Label» des internationalen «Fur Free Retailer»-Programms, das der Schweizer Tierschutz STS in der Schweiz vertritt. Das Label zeichnet Geschäfte und Bekleidungsmarken aus, die in ihrer Kollektion gänzlich auf die Verarbeitung und den Verkauf von Echtpelz verzichten.

Mit ihrem aktuellen Entscheid reiht sich die Manor AG ein in die wachsende Zahl pelzfreier Geschäfte und Bekleidungsmarken, wie dies u.a. Anbieter wie American Apparel, Blue Dog, Esprit, H&M, Jack Wolfskin, Schild oder Zara bereits getan haben*. Diese und weltweit mehr als 460 weitere, dem «Fur Free Retailer»-Programm angeschlossene Anbieter haben die Zeichen der Zeit erkannt: Sie beziehen klar Stellung gegen Tierquälerei.

* Die vollständige Liste der in der Schweiz tätigen, dem «Fur Free Retailer»-Programm angeschlossenen Anbieter kann unter www.furfreeretailer.com/shop.php?country=CH abgerufen werden.

Kontakt:

Medienstelle Schweizer Tierschutz STS
Telefon 079 357 32 04; media@tierschutz.com


Das könnte Sie auch interessieren: