Symsoft

Führender nordischer Tier-1-Betreiber entscheidet sich für Symsoft SS7 Firewall

Stockholm (ots/PRNewswire) - Symsoft, das zu CLX Communications gehört, hat einen Vertrag mit einem europäischen Tier-1-Betreiber unterzeichnet, um einen umfassenden SS7-Firewall-basierten Schutz in sechs Märkten zu implementieren. Die eingeführten Funktionen werden den Betreiber dabei unterstützen, Angriffe, die auf private Kundendaten abzielen, und großangelegte Betrugsfälle durch intelligentes Blockieren und die aktive Überwachung des Signalisierungsnetzes zu verhindern. Der implementierte Schutz ist umfassend auf die Empfehlungen der GSMA sowie der entsprechenden Aufsichtsbehörden abgestimmt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161109/437449LOGO )

Die Angreifbarkeit von SS7-Netzwerken wurde umfassend diskutiert, infolge der kürzlich aufgetretenen Bedrohungen privater Daten von Mobilkunden, einschließlich Call- und Message-Tampering, Dienstleistungen, die kostenlos in Anspruch genommen oder vollständig unverfügbar gemacht wurden.

Zum Schutz seiner Kunden und seiner Geschäftstätigkeit wird ein europäischer Tier-1-Betreiber die Symsoft SS7 Firewall in sechs Märkten, in denen er aktiv ist, bereitstellen. Die Symsoft-Lösung blockiert Angriffe durch intelligentes Tracking der Sitzungen und die Prüfung von Signaling-Traffic in Echtzeit. Unzulässige und verdächtige Kommunikationsmuster werden sofort geblockt, um sicherzustellen, dass Dritte keinen Zugriff auf Kundendaten haben oder deren Profile ändern können. Die Traffic-Daten werden außerdem zu Analysezwecken aufgezeichnet, was Informationen zu eingehenden Angriffen liefert, aus denen wiederum Informationen zu potenziellen neuen Angriffsformen abgeleitet werden können.

Der Bedarf nach SS7 Firewalls machte vor Kurzem Schlagzeilen, als die US-Behörde für Standards und Technologie (NIST) eine Entwurfsentscheidung veröffentlichte, die Nutzung von SMS für 2-Faktor-Authentifizierungen abzulehnen, aufgrund der Möglichkeit des Roaming-Abhörens, die es dem Angreifer erlaubt, eine SMS abzuhören, indem ein Mobilgerät über ein ausländisches Netz geroamt wird. Die Symsoft SS7 Firewall ist in der Lage, solche Angriffe und Angriffe anderer Art in Echtzeit zu verhindern und schützt somit die Kundendaten.

"Die Kunden können darauf vertrauen, dass ihre mobile Kommunikation sicher ist und ihre Daten privat bleiben. Die Auswahl von Symsoft und der Symsoft SS7 Firewall zeigt, dass der Betreiber auf die Zuverlässigkeit unseres Produkts vertraut", sagt Petter Näslund, VP Product Management, Symsoft. "Unsere langjährige Erfahrung mit Überprüfungen und Filterungen in Echtzeit haben uns in die Lage versetzt, ein Produkt zu entwickeln, das einen soliden Schutz unter Praxisbedingungen bietet. Wir freuen uns, diesen Betreiber dabei zu unterstützen, seinen Kunden einen sicheren und zuverlässigen Service zu bieten."

Weitere Einzelheiten werden bekanntgegeben, sobald die SS7 Firewall bereitgestellt und der Schutz für das kommerzielle Netzwerk aktiviert wurde.

Über Symsoft

Symsoft ist ein zuverlässiger Partner von mehr als 70 Mobilfunkbetreibern in mehr als 40 Ländern, und bietet unseren Kunden innovative, robuste und skalierbare Software und Dienste in den Bereichen Real-Time BSS, Mehrwertdienstleistungen, Betrugs- und Sicherheitslösungen sowie MVNO-Komplettlösungen. Wir schaffen für unsere Kunden Mehrwert, indem wir ihre Wettbewerbsposition stärken, durch die Verkürzung der Markteinführungszeiten, die Ermöglichung des Zugangs zu neuen Einnahmequellen, die Beschränkung von Betrugsfällen und eine signifikante Reduzierung der Betriebskosten durch flexible Bereitstellungsoptionen und mehrere Service-Level.

Symsoft ist der operative Geschäftsbereich des Unternehmens CLX Communications (http://www.clxcommunications.com), das an der NASDAQ-Börse in Stockholm notiert ist.

Kontakt:

Katie Lawrence
Marketing Director - CLX Communications
E-Mail: katie.lawrence@clxcommunications.com
Tel.: +44 1227 467058



Weitere Meldungen: Symsoft

Das könnte Sie auch interessieren: