Nidec ASI

Investition in erneuerbare Energien und Energiespeicherung in Deutschland: Einweihung eines der weltweit größten BESS-Projekte

Mailand (ots/PRNewswire) -

- Das führende multinationale Unternehmen für Industrielösungen Nidec
  ASI hat STEAG mehrere Systeme für die Energiespeicherung mit einer 
  Gesamtkapazität von 90 MW bereitgestellt. Es handel sich hierbei um
  die größte Installation ihrer Art.  
- Nidec Asi hat heute an der offiziellen Übergabe in Duisburg-Walsum 
  (Deutschland) teilgenommen, bei der STEAG und der 
  Wirtschaftsminister Garrelt Duin anwesend waren   

Nidec ASI und das deutsche Versorgungsunternehmen STEAG haben heute eines der größten Projekte für Batterie-Energiespeichersysteme (BESS) eröffnet. Die sechs großen Energiespeichersysteme von Nidec ASI, mit einer Gesamtkapazität von 90 MW werden von STEAG zur Stabilisierung des deutschen Stromnetzes bereitgestellt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160518/369178LOGO )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20161117/440647 )



Die offizielle Übergabe des Projekts, an der auch der 
Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Garrelt Duin, teilnimmt,
findet in Duisburg-Walsum statt - einer der sechs Standorte, an denen
große Energiespeichersysteme installiert wurden. Die BESS-Systeme 
wurden offiziell Anfang dieser Woche im Kraftwerk Weiher (Weiher, 
Deutschland) in Betrieb genommen. 

"Wir freuen uns, an der heutigen Eröffnungszeremonie teilzunehmen, bei der das Projekt zum Leben erweckt wird", erklärte Kaila Haines, Marketingleiterin bei Nidec ASI. "Dass Nidec ASI diesen großen Auftrag erhalten hat, spricht für die wachsende Führungsstärke des Unternehmens im Bereich der Energiespeicherung weltweit. Wir weiten unsere Dienste für Batterieenergiespeichersysteme (BESS) auf die weltweit bekanntesten Branchenunternehmen aus und wir feiern heute zusammen mit STEAG eine große Errungenschaft."

Nidec ASI erhielt im November 2015 den Auftrag von STEAG, dem Stromgiganten seine innovative Technologie als Teil seiner Bemühungen bereitzustellen, das deutsche Stromnetz zu stabilisieren. Der Spatenstich erfolgte letzten Mai und das multinational führende Unternehmen für Industrielösungen hat ein enormes Energiespeichersystem mit einer Gesamtkapazität von 90 MW bereitgestellt, die größte Installation dieser Art. Das BESS-System basiert auf den Energieumwandlungslösungen von Nidec ASI und nutzt von LG Chem bereitgestellte Batterien, um elektrische Energie zu speichern, die STEAG dann zur Bereitstellung von Zusatzleistungen an Übertragungsnetzbetreiber nutzt.

Nidec ASI wurde im Jahr 2012 umbenannt, als Nidec, ein japanisches multinationales, an der japanischen Börse gelistetes Unternehmen, Ansaldo Sistemi Industriali (ASI) SpA erwarb, ein italienisches multinationales Unternehmen, das seine Geschichte bis ins Jahr 1853 zurückverfolgen kann. Das Unternehmen stellt maßgeschneiderte Lösungen für eine Reihe von Industrieanwendungen weltweit bereit. Es verfügt über Büros in Italien, Nordamerika, Frankreich, Deutschland, Rumänien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Südostasien, Russland, China und Japan und ist auf den Märkten für Petrochemie, Energie, Stahl, Marine und industrielle Automatisierung tätig. Nidec ASI hat sich auf Schwerlastanwendungen spezialisiert, die viel Energie und hohe Leistungsfähigkeit erfordern, wie Um- und Wechselrichter für Leistungselektronik, industrielle Prozesskontrolle und Automatisierung, Motoren und Generatoren.

Seit 2015 kann Nidec ASI ein Auftragsportfolio im Wert von mehr als 400 Millionen Euro vorweisen und verfügt über Installationen auf mehr als vier Kontinenten.

Kontakt:

Nidec ASI Pressebüro - Ketchum Italien:

Rachel Niemoller
Patrizia Pia
Massimo Garanzini
+39 0262411911
nidecasi@ketchum.com



Das könnte Sie auch interessieren: