Stiftung Vindonissapark

Vindonissapark-Fest am 4. Oktober: Legionäre und Habsburger tischen auf

Vindonissapark-Fest am 4. Oktober: Legionäre und Habsburger tischen auf
Entdecken Sie die Welt der Römer und Habsburger am ersten Vindonissapark-Fest. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100058618 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Stiftung Vindonissapark"

Windisch (ots) - Am ersten Vindonissapark-Fest lädt der Schauplatz Vindonissa Besucherinnen und Besucher in die Welt der römischen und mittelalterlichen Kochkunst und Gaumenfreuden ein. Aktivitäten wie Trauben stampfen, Tee mischen, römisches Brot backen sowie ein Markt mit regionalen Produkten führen das Publikum am Sonntag, 4. Oktober auf eine kulinarische Entdeckungsreise.

Essen und Trinken von der Antike bis ins Mittelalter

Für einen Tag verwandelt sich Vindonissa in einen kulinarischen Schauplatz. Rund um den Legionärspfad und das Kloster Königsfelden begeben sich Besucherinnen und Besucher auf die Spuren der Römer und Habsburger und tauchen in die Welt des Essens und Trinkens ein.

Römische Legionärskost und mittelalterliche Gaumenfreuden

Das Angebot reicht von "Puls", der traditionellen Speise der Legionäre, über Leckerbissen für römische Offiziere bis zu Spezialitäten aus der mittelalterlichen Schlossküche. Kleine und grosse Besucher üben sich im Mehl mahlen und Brot backen. Ein kleiner Markt mit regionalen, kulinarischen Produkten rundet das erste Vindonissapark-Fest ab.

Stampfen, staunen, schlemmen

Nach dem Gaumenschmaus beim Centurio bietet das Trauben stampfen Abwechslung. Aus selbstgemischten Kräutern entsteht ein feiner römischer Tee und auch der Römerwein zur Degustation fehlt nicht. Gesundheitsbewusste lassen nach antiker Viersäftelehre den eigenen Charaktertyp bestimmen und Aktive sind beim Ausgraben und Zeichnen von Fundstücken mit dabei. Wer es gemütlicher haben möchte, erlebt das mittelalterliche Schaukochen oder die anwesenden historischen Darsteller und macht sich bei den Vindonissa-Winzern mit der Weinkultur der Römer vertraut.

Offiziersküche und Metallwerkstatt

Am Vindonissapark-Fest können die römische Offiziersküche und das mittelalterliche Kloster Königsfelden mit neuen Augen entdeckt oder kennengelernt werden. Originalfunde aus der Römerzeit im Vindonissa-Museum und archäologische Fundstätten am Legionärspfad bieten Einblicke in die römische Geschichte. Im Kloster Königsfelden führt die interaktive Ausstellung "In Grund und Boden" auf die Spuren der Sempacher Ritter. In der Metallwerkstatt werden Zinnfiguren gegossen, Amulette hergestellt und Kupfer geschlagen.

Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte

Mit dem römischen Legionslager Vindonissa und dem Habsburger Doppelkloster Königsfelden haben im heutigen Windisch zwei Weltreiche imposante bauliche Spuren hinterlassen. Im Vindonissapark kann das Publikum römische und habsburgische Geschichte am authentischen Schauplatz erleben. Mit der Vermittlung von Archäologie und Geschichte will der Vindonissapark neue Wege beschreiten und das persönliche Erlebnis in den Vordergrund stellen.

Vindonissapark-Fest - Essen und Trinken von der Antike bis ins 
Mittelalter  
Sonntag, 4. Oktober 2015, 10-17 Uhr, 
Areal Königsfelden/Legionärspfad in Windisch 
Römer und Habsburger mit historischem Gaumenschmaus  
Brot backen - Trauben stampfen - Schaukochen - Historische 
Darstellungen 
Tagespass 
(inkl. Eintritte Legionärspfad, Kloster Königsfelden und 
Vindonissa-Museum) 
Erwachsene: CHF 14.- 
Berufslernende/Studierende (bis 26 J.): CHF 10.- 
Kinder (6-16 Jahre): CHF 8.- 
Familien A (2 Erwachsene + max. 5 Kinder): CHF 35.- 
Familien B (1 Erwachsene + max. 5 Kinder): CHF 25.- 

Vergünstigungen mit MPM / VMS / SMP / ICOM / Raiffeisen / VP-Kombi

Parkplätze im Parkhaus Campus der Fachhochschule

Weitere Informationen unter www.vindonissapark.ch

Bildmaterial zum Herunterladen http://ots.ch/P4kj3

Zum Vindonisspark

Im Vindonissapark können Besucherinnen und Besucher am authentischen Schauplatz auf anschauliche Art ihre eigene Geschichte kennenlernen. Mit der Vermittlung von Archäologie und Geschichte will der Vindonissapark neue Wege beschreiten und auf den Spuren der Römer und Habsburger das persönliche Erlebnis in den Vordergrund stellen. Der Vindonissapark besteht aus: Legionärspfad Vindonissa, Vindonissa-Museum, Kloster Königsfelden, Schloss Habsburg, Römer-Angebote in und aus der Region und Auenschutzpark.

Mit freundlicher Unterstützung: Swisslos-Fonds Kanton Aargau

Auskunft für Medienschaffende:

Thomas Rorato, Leitender Kurator Museum Aargau, thomas.rorato@ag.ch, 
Tel 062 888 48 54 / 079 583 36 19


Das könnte Sie auch interessieren: