EpiVax

EpiVax unterzeichnet erste kommerzielle Lizenz für Tregitope-Technologie

Providence, Rhode Island (ots/PRNewswire) - Das in Providence ansässige Biotechnologieunternehmen EpiVax, Inc. ("EpiVax") hat seine neuartige immunmodulierende Technologie an ein ungenanntes globales Pharmaunternehmen für die Verwendung bei Autoimmunkrankheiten und Allergien lizensiert.

Tregitopes, ausgesprochen T·rej·itopes, sind ein zuerst von EpiVax CEO Annie De Groot und EpiVax CIO Bill Martin im humanen Immunglobulin entdecktes Set von Peptiden. Ähnlich wie bei der intravenösen Immunglobulin G, einer Autoimmunerkrankungstherapie, können Tregitopes regulatorische T-Zellen einbinden, einen natürlichen Ausschaltknopf für Entzündungen, über den der menschliche Körper verfügt.

In-vivo-Studien an Tieren haben die immunmodulierende Wirkung von Tregitopes als sicher und Antigen-spezifisch beschrieben (De Groot, 2008, doi:10.1182/blood-2008-02-138073 (http://bit.ly/Tregitope_Blood_2008)). Die Aktivierung und der Einsatz von regulatorischen T-Zellen spielt eine wichtige Rolle bei Autoimmunerkrankungen wie dem systemischen Lupus erythematodes (SLE), Morbus Chrohn, rheumatoider Arthritis und Allergie.

Das nicht genannte Unternehmen hat eine nichtauschließliche Lizenz, um die neuartige Tregitope-Technologie von EpiVax für die Linderung von Autoimmunerkrankungen und Allergie beim Menschen anzuwenden. Der Lizenznehmer kann die kommerzielle Lizenz weltweit anwenden, um seine eigenen therapeutischen Entwicklungsstrategien für die Bereiche Allergie und Autoimmunität zu erweitern. Andere Verabreichungswege, Bereitstellungsarten und Anwendungen von Tregitopes bleiben proprietär und sind exklusiv EpiVax vorbehalten.

"Es ist anzunehmen, dass Tregitope ein wichtiges neues Werkzeug für Kliniker darstellen wird, die die Lebensqualität ihrer Patienten verbessern wollen"", so Annie De Groot, CEO von EpiVax. "Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kollegen diese erste Therapie ihrer Klasse erfolgreich starten werden. Wir suchen nach wie vor weitere Partner für eine breite Palette von Tregitope-Anwendungen einschließlich der Kombinationstherapie (mit einem zusammen verabreichten Antigen und mit Fusionsprotein) für die Bereiche Autoimmunkrankheit, Allergie, Transplantation und Dermatologie".

Informationen zu Tregitope

Tregitopes sind ein Set von Peptiden, die spezifisch natürlich vorkommende regulatorische CD4+CD25HiFoxP3+ T-Zellen (nTregs) aktivieren. Tregitopes sind promiskuitive MHC Class II T-Zell-Epitope, die zuerst in den Fc und Framework Regions von Fab beim IgG entdeckt wurden. Eine Sammlung der Publikationen zu Tregitope finden Sie hier im Internet (http://bit.ly/Tregi-Pubs).

Informationen zu EpiVax

EpiVax, Inc. ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das sich auf Biologika und Impfstoffdesign mit proprietären Tools spezialisiert. Zu den Produkten zählen unter anderem Tregitope, JanusMatrix und die streng gehüteten Assets aus der Immuninformatik, nämlich ISPRI (Biologika), IVAX (Impfstoffe) und Ancer (Immunonkologie, personalisierte Impfstoffe). Ein über Immune-Engineering optimierter H7N9-Impfstoff befindet sich in der klinischen Prüfphase. Das Unternehmen wurde im Jahre 1998 von Annie De Groot MD, CEO und CSO, Bill Martin, COO, und dem Anwalt Fred Stolle gegründet.

Kontakt:

Steven Vessella
Business Liaison, EpiVax, Inc.
401.272.2123 oder svessella@epivax.com
Weiterer Kontakt: CEO/CSO annied@epivax.com.
Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20121116/NE15175LOGO



Weitere Meldungen: EpiVax

Das könnte Sie auch interessieren: