Lindenhofgruppe

Lindenhofgruppe und Siloah gehen strategische Kooperation ein

Bern (ots) - Die Lindenhofgruppe und die Klinik Siloah haben eine strategische Kooperation vereinbart. Die Siloah baut damit ihre Positionierung in der Altersmedizin weiter aus. Die Lindenhofgruppe stärkt ihre Kernbereiche in der erweiterten Grundversorgung und der spezialisierten Medizin.

Die jüngst vereinbarte medizinische Kooperation umfasst neben einer Abstimmung der Leistungsangebote auch eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Notfall- und Intensivmedizin. Die Patienten der beiden Spitäler profitieren dabei von abgestimmten Behandlungsketten, die nahtlose Übergänge zwischen Akutbehandlung, geriatrischer Frührehabilitation, Rehabilitation sowie Langzeit- und Palliativbetreuung ermöglichen. Die beiden Unternehmen leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von Doppelspurigkeiten in den medizinischen Versorgungsbereichen. "Dadurch, dass wir die heutigen Leistungsangebote beider Unternehmen besser aufeinander abstimmen, optimal bündeln und fokussieren, können wir Überschneidungen zum Nutzen aller, vor allem aber zum Nutzen unserer Patientinnen und Patienten reduzieren und die Behandlungsqualität verbessern", so Dr. Jon Lory, Chefarzt und Klinikleiter des Berner Spitalzentrums für Altersmedizin in der Siloah.

Auch in der Aus- und Weiterbildung von Ärzten und Pflegenden sowie im Bereich Administration und Dienste werden wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zur Nutzung von Synergie- und Grössenpotenzialen angestrebt.

Nebst der vertraglich vereinbarten medizinischen Kooperation hält die Lindenhofgruppe neu eine strategische Beteiligung an der Siloah AG. Damit wird die Bedeutung der gemeinsamen Entwicklung auf dem Platz Bern bestärkt. "Durch eine enge Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern wird eine qualitativ hochstehende und kostengünstige Leistungserbringung langfristig sichergestellt", so Guido Speck, CEO der Lindenhofgruppe.

* * *

Zur Siloah AG

Privatrechtliche Anbieterin im bernischen Gesundheitsmarkt. Listenspital mit kantonalem Grundversorgungsauftrag, Akutspital mit medizinischen und chirurgischen Fachgebieten. Heimlistenplatz und entsprechende Langzeitpflegeeinrichtungen (Alterslangzeitpflege und neurologische Langzeitpflege). Regionale Anlaufstelle für integrierte medizinische Versorgung mit Fokus auf Altersmedizin. Total rund 250 Betten in Gümligen. In Köniz und in Murten moderne Sprechstundenzentren für chirurgische Fachgebiete.

Pro Jahr rund 3'200 Patienten in der Geriatrie und Chirurgie, rund 700 Patienten in der geriatrischen Rehabilitation stationär. Zahlreiche ambulante ärztliche und therapeutische Angebote. Rund 700 Mitarbeitende.

www.siloah.ch

* * *

* * *

Zur Lindenhofgruppe

Landesweit eines der führenden Listenspitäler mit privater Trägerschaft. Drei Spitäler: Engeried, Lindenhof und Sonnenhof. Insgesamt jährlich rund 138'000 Patienten, davon gegen 30'000 stationär. Umfassende interdisziplinäre Grundversorgung sowie Spektrum der spezialisierten und hochspezialisierten Medizin. Schwerpunkte: Innere Medizin, Onkologie, Frauenmedizin, Orthopädie, Viszeralchirurgie, Urologie, Angiologie/Gefässchirurgie und Notfallmedizin. Rund 2'400 Mitarbeitende.

www.lindenhofgruppe.ch

* * *

Kontakt:

Guido Speck, CEO Lindenhofgruppe
E-Mail: medienstelle@lindenhofgruppe.ch
Telefon: +41 31 300 75 02/03

Martin Gafner, Präsident des Verwaltungsrates Siloah AG
E-Mail: martin.gafner@siloah.ch
Telefon: +41 31 958 11 11



Weitere Meldungen: Lindenhofgruppe

Das könnte Sie auch interessieren: