Dieses Silber ist Gold wert

Zürich (ots) - Das mobile Game "EcoDriver" eilt von Erfolg zu Erfolg. Beim Best of Swiss Apps Award gewann ...

NEVO Europe

NEVO Europe wirbt auf dem EAHP-Kongress 2016 für das RIVA IV Compounding System

Wien, Österreich (ots/PRNewswire) - Europäische Apotheker werden die Gelegenheit haben, mehr über das vollautomatische IV-Compounding-System zu erfahren und wie es die Sicherheit für Patienten und Krankenhauspersonal erheblich verbessern kann.

NEVO Europe (http://www.nevo-europe.com/), ein Spezialist für Automatisierungslösungen beim IV-Compounding, wird beim EAHP-Kongress 2016 (http://www.eahp.eu/congresses), der vom 16. bis 18. März 2016 in Wien stattfinden wird, für RIVA werben, das weltweit einzige vollautomatische IV-Compounding-System.

NEVO Europe wird auf dem 21. Kongress der Europäischen Vereinigung der Krankenhausapotheker am Stand Nr. 19 über die innovative automatisierte IV-Compounding-Technologie informieren.

Vertreter von NEVO Europe werden mit Krankenhausapothekern und Händlern aus ganz Europa zusammentreffen, um über die Vorteile von RIVA (http://www.nevo-europe.com/solutions/riva/) zu sprechen. Das System bereitet sowohl allgemeine Medikationen als auch gefährliche Mixturen für die intravenöse Verabreichung in Spritzen und Beuteln in einer aseptischen Umgebung zu. Durch die Verwendung von RIVA können Krankenhäuser die Patientensicherheit erhöhen, die Kosten pro Dosierung von Medikamenten verringern und Abfall reduzieren.

Eine neuere Studie (http://ejhp.bmj.com/content/23/1/50.abstract) deutet darauf hin, dass in den meisten Ländern des Europarats Gesetze und Leitlinien zur Rekonstitution von Arzneimitteln für parenterale (IV) Arzneistoffe entweder nicht vorhanden oder nicht ausreichend sind.

Die Forscher haben angemerkt, dass die Gesundheit europäischer Patienten aufgrund schlechter Rekonstitutions- und Compounding-Praktiken Risiken ausgesetzt sei. Diese Risiken umfassen mikrobiologische Verunreinigung, falsche Produktzusammensetzung sowie Gesundheits- und Sicherheitsprobleme.

"Alle wesentlichen Probleme, die bei der Compounding-Manipulation auftreten können, wie zum Beispiel das falsche Medikament, die falsche Dosis, die falschen Verdünnungsmittel und eine mögliche mikrobielle Kontamination, werden durch RIVA beseitigt", erklärte Efi Gross, CEO von NEVO Europe. "EAHP bietet uns die Möglichkeit, europäischen Krankenhausapothekern zu zeigen, wie sie die IV-Compounding-Automatisierung nutzen können, um die Patientensicherheit zu erhöhen und Verletzungen bei Krankenhausapothekenmitarbeitern zu verringern."

RIVA wurde entwickelt, um die Effizienz bei sich wiederholenden Bewegungen im Zusammenhang mit dem Mischen vieler häufig verschriebener Beimischungen auf exakte und sichere Weise zu erhöhen.

Das beim EAHP-Kongress anwesende Team von NEVO Europe wird den Besuchern dabei behilflich sein, zugeschnitten auf die jeweilige Situation und die Bedürfnisse des jeweiligen Krankenhauses, zu berechnen und auszuwerten, wie RIVA die Compounding-Effizienz in ihren Einrichtungen verbessern kann.

Über NEVO Europe

NEVO Europe ist ein führender Anbieter von Automatisierungstechnologien im Bereich des intravenösen Compounding und für medizinische Lösungen auf dem europäischen Markt.

Unser Flaggschiffprodukt ist RIVA, das weltweit einzige vollautomatische IV-Compounding-System, das Spritzen und IV-Beutel in einer kompatiblen, aseptischen Umgebung bereitet.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder mit uns einen Gesprächstermin beim EAHP-Kongress 2016 vereinbaren möchten, besuchen Sie bitte: http://www.nevo-europe.com

Kontakt:

Dana Barocas
Business Development & Marketing Manager
NEVO Europe
+44-797-827-9209
dana@nevo-europe.com


Das könnte Sie auch interessieren: