Heimtextil

Heimtextil 2015: Erneutes Ausstellerplus sorgt für größtes Produktspektrum seit Jahren
Deutscher Textilmarkt: optimistische Prognosen für 2015
Im Fokus: Design, Architektur und Nachhaltigkeit

Die neueste Trends ins Sachen textiles Interior Design zeigt die Heimtextil in Frankfurt am Main vom 14. bis 17. Januar 2015. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/103926 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Heimtextil/Jean-Luc Valentin"

Frankfurt (ots) - Mit dem stärksten Ausstellerportfolio seit Jahren schafft die Heimtextil in Frankfurt am Main beste Voraussetzungen für einen vielversprechenden Start in die neue Einrichtungssaison. Vom 14. bis 17. Januar 2015 beteiligen sich 2.759 Aussteller aus 68 Ländern an der weltweiten Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien (2014: 2.714 Aussteller aus 62 Ländern)*. "Damit gelingt es der Heimtextil zum fünften Mal in Folge, ein Ausstellerplus zu verzeichnen und zudem ihre ohnehin sehr hohe Internationalität auf einen Rekordwert zu steigern. Wir freuen uns auf eine hervorragend besetzte Heimtextil mit den Top-Playern der internationalen Branche. Hinzu kommen spektakuläre Events, die in Sachen Design und Zeitgeist Maßstäbe setzen", sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Signale für einen erfolgreichen Jahresauftakt zeichnen sich auch mit Blick auf aktuelle Marktdaten ab: Die deutsche Textilindustrie registrierte laut Gesamtverband textil + mode ein Umsatzplus im Bereich Textilien von 2,1 Prozent für Januar bis Oktober 2014. Der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie spricht von einem Umsatzplus von 1,1 Prozent in der ersten Jahreshälfte 2014. Ab September mehrten sich die positiven Impulse, so dass mit einem Umsatzplus von 1 bis 2 Prozent für das Gesamtjahr 2014 gerechnet wird.

Starke Hallenauslastung

Neben dem Ausstellerplus punktet die Heimtextil auch mit einer noch stärkeren Hallenauslastung. Ein Großteil der Hallen ist ausgebucht beziehungsweise nahezu komplett belegt. Zusätzlich ist die Hallenebene 4.0 belegt. "Wir freuen uns über die Vielzahl an renommierten Markennamen. Darunter sind sowohl Unternehmen, die in den letzten Jahren nicht auf der Heimtextil waren, als auch neue Aussteller. Außerdem sind wir stolz darauf, mittlerweile ein internationales Sprungbrett für kleine und hochkreative Labels und vielversprechende Nachwuchsdesigner zu sein. Das wird vor allem in den Arealen "Design live" und "New & Next" deutlich", erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Zentrales Event-Highlight "Theme Park"

Die Heimtextil 2015 wird mehr denn je zum weltweiten Ausgangspunkt für internationale Trends und Interior Design. Zentrales Highlight ist der neue "Theme Park" in der Halle 4.0, der die bisherige Trendschau im Forum ersetzt und zugleich erweitert. Hier schafft die Heimtextil Raum für umfassende Inszenierungen branchenrelevanter Zukunftsthemen. Besonders im Fokus stehen die Themenfelder Design, Architektur, Hotellerie, Einzelhandel und Nachhaltigkeit. Besucher und Aussteller der Heimtextil erleben hier die neuesten Entwicklungen in der Welt des textilen Designs - emotional, intensiv und umfassend präsentiert wie nie zuvor.

Trends 2015/16

"Experience" lautet das übergreifende Heimtextil Trendthema für 2015/2016. Im Kern dreht es sich um sinnliche Erfahrungen von textilen Welten. Darunter ordnen sich vier große Trendthemen für die neue Saison ein, die das Designer-Team der Heimtextil für das nächste Jahr definiert hat: Zarte und leicht klinisch-kühle Farbtöne mit schönen Namen wie Whisper White, Spa Blue oder Moonstruck bilden den Sensory-Trend. Kontrastreiche Dynamik, leuchtende Farben und Ethno-Muster sind das Kennzeichen des Mixology-Trends. Der Discovery-Trend setzt mit ausgeprägten Stoff-Strukturen und Farben wie Schwarz, Violett und Silber auf große Gefühle. Und der Memory-Trend gibt sich malerisch und romantisch: gesättigte Farbtöne wie True Navy oder Scarlet Sage, Blumenstillleben oder Motive nach historischen Vorbildern. All diesen textilen Trends gemeinsam ist das Bestreben, die Sehnsucht der Menschen nach Wohlbefinden und Luxus zu stillen. Ebenso gilt, dass Ästhetik und Funktion stets Hand in Hand gehen müssen - das eine findet man nicht ohne das andere.

Nachhaltigkeit: Ein Anspruch setzt sich durch

Mehr als ein Trendthema bedeutet der Themenkomplex Nachhaltigkeit für die Heimtextil. "Als Ausrichter der weltweiten Leitmesse für Wohntextilien ist es unser Ziel, den Markt für grüne Textilien zu stärken und als Orientierungs- und Impulsgeber zu fungieren", so Schmidt. "Deshalb bietet die Heimtextil nachhaltig arbeitenden Unternehmen ein Forum, rückt ressourcenschonende Produkte in den Fokus und lädt zu einem begleitenden Event-Programm ein."

Heimtextil in Frankfurter City

Auch Endverbraucher sind eingeladen, ein Stück Heimtextil zu erleben: Die Aktion "Heimtextil goes City", die zum elften Mal in Kooperation mit der Raumausstatterinnung Frankfurt am Main stattfindet, setzt Messeneuheiten in der Stadt in Szene und gibt wertvolle Tipps für die eigenen vier Wände. Fachgeschäfte, Galerien und öffentliche Institutionen präsentieren am Messesamstag, 17. Januar 2015, Textilien in unterschiedlichen Lebens- und Kulturbereichen.

Weitere Informationen zur Heimtextil unter: 
www.heimtextil.messefrankfurt.com 
www.heimtextil-theme-park.com 
www.heimtextil-blog.com 
www.facebook.com/heimtextil 
www.twitter.com/heimtextil 
www.youtube.com/heimtextil 
www.pinterest.com/heimtextil 

Informationen zu den weltweiten Textilmessen der Messe Frankfurt unter: www.texpertise-network.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit rund 550* Millionen Euro Umsatz und mehr als 2.200** Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2014 organisierte die Messe Frankfurt 120* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Die 578.000 Quadratmeter große Grundfläche der Messe Frankfurt umfasst zehn Hallen. Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren.

Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

*Basis: Zählung 2014 FKM (Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von
Messe- und Ausstellungszahlen, Berlin) 
** vorläufige Zahlen (2014) 

Kontakt:

Thimo Schwenzfeier
Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Marketingkommunikation Presse/PR
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main, Germany
Telefon +49 69 75 75 62 91
thimo.schwenzfeier@messefrankfurt.com
www.heimtextil.messefrankfurt.com



Das könnte Sie auch interessieren: