ARTE G.E.I.E.

Heavy Metal im Opernambiente: Arte Concert zeigt das Festival Metal Oper'Art aus der Opéra National Du Rhin am 29. April im Livestream

Strasbourg (ots) - Mit der ersten Ausgabe ihres Metal-Festivals "Metal Oper'Art" betritt die Opéra National du Rhin in Straßburg am Samstag, den 29. April, ungewohntes Terrain. ARTE Concert zeigt das überraschende Musikevent ab 18 Uhr im Livestream.

Metal Oper'Art wurde von der jungen Kulturorganisation ALCA Culture initiiert, deren Ziel es ist, Kunst und Kultur durch Veranstaltungen jeglicher Form zu fördern und einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen. Um das Metal-Festival aus der Taufe zu heben, arbeitete ALCA Culture mit der Stadt Straßburg und der Opéra National du Rhin zusammen. ARTE Concert, dessen reichhaltiges Angebot ebenfalls sämtliche musikalische Genres umfasst und für das diese Vielfalt zum Markenzeichen geworden ist, wird das Festival von 18 bis 24 Uhr live auf concert.arte.tv übertragen und alle Konzerte des Abends für einige Monate im Replay zur Verfügung stellen. Wie gut Metal und Oper zusammenpassen, zeigt das Repertoire der auftretenden Bands, die sich in ihrer musikalischen Herangehensweise der klassischen Musik nähern.

"Laniakea" eröffnet das Festival mit einer Mischung aus Death-Metal und atmosphärischem Post-Rock. Die Gruppe "Grorr" ist eine der Progressive Metal Gruppen, die keine Angst vor Experimenten haben. 2014 startete die Band das Projekt "The Unknown Citizen", das wie eine Symphonie in drei Sätze unterteilt ist, in denen abgehackte Riffs und Polyrhythmen aufeinandertreffen. Auch bei "Psygnosis" ergeben Extreme Metal, elektronische Musik und klassische Musik ein perfektes Zusammenspiel. Gautier Serre, alias "Igorrr", zögert ebenfalls nicht, unterschiedlichste Stile miteinander zu kombinieren: Black und Death Metal, Barockmusik, Trip Hop bis hin zu Breakcore. Auch die deutsche Band "Empyrium" steht für einen kreativen Stilmix: Bereits in ihren ersten Alben kombinierten sie symphonische Musik, Folk und Metal miteinander. Nach einem beeindruckenden Auftritt beim Hellfest im vergangenen Jahr, ist Empyrium nun Headliner der ersten Ausgabe des Metal Oper'Art in Straßburg.

Kontakt:

Arte: Irina Lehnert / Irina.Lehnert@arte.tv / 
T +33 88 14 2151
Opéra National Du Rhin: Nicolas Fumeron / nfumeron@onr.fr /
T +33 (0)3 68 98 75 35
Alca Culture: Emmanuel Didierjean / edidierjean@gmail.com /
T +33 (0)6 18 53 24 82


Weitere Meldungen: ARTE G.E.I.E.

Das könnte Sie auch interessieren: