EnergyNet

Das 19. Africa Energy Forum möchte die Verbindungen zwischen Afrika, Dänemark und allen nordischen Ländern stärken

London (ots/PRNewswire) - Das 19. jährliche Africa Energy Forum (AEF) wurde für den 7. bis 9. Juni in Kopenhagen angekündigt. Die Entscheidung, das Forum in Dänemark zu veranstalten, wurde getroffen, um aus dem Investmentpotenzial der nordischen Länder für Afrika Kapital zu schlagen und die Technologien vorzuführen, die in der ganzen Region genutzt werden, um Städte sauber zu halten und kostengünstig zu betreiben - Technologien, die in afrikanischen Ländern eingesetzt werden könnten.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/465535/Africa_Energy_Ministers.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/465536/Africa_Energy_Investment.jpg )

Simon Gosling, Hauptgeschäftsführer von EnergyNet, kommentierte: "Da Dänemark mit seinen Initiativen für saubere Energie und der Mischung von öffentlicher und privater Finanzierung den Weg weist, ist Kopenhagen der ideale Ort, um afrikanische Interessensvertreter und internationale Investoren willkommen zu heißen, damit sie mit einigen führenden Energieunternehmen des Landes über Projektpartnerschaften sprechen können. Das Motto der im Juni 2017 stattfindenden Konferenz in Kopenhagen heißt ,Entwicklung von Finanzinstituten'. Daher fügt es sich gut, dass Dänemarks Investment Fund for Developing Countries (IFU) am ersten Tag der Konferenz im Juni sein 50-jähriges Geschäftsjubiläum feiert."

In seinem 19. Jahr bringt das AEF Vertreter der höheren Führungsebenen von Regierungen, Versorgungsunternehmen, Aufsichtsbehörden, Stromproduzenten, Finanzinstituten, Technologieanbietern, Beratungsunternehmen, Rechtskanzleien und großen Energieverbrauchern zusammen, damit sie Partnerschaften eingehen, Möglichkeiten erkennen und gemeinsam die Branche voranbringen können.

Die AEF 2016 wurde von 2.100 Teilnehmer aus 80 Ländern, darunter 32 afrikanische Länder, besucht. Zudem wurden bei der AEF 2016 in London fünf große Energiegeschäfte und Unternehmenszusammenschlüsse mit einem Gesamtwert von über 1 Milliarde US-Dollar bekanntgegeben, an denen Unternehmen wie zum Beispiel Harith General Partners, Africa Finance Corporation, World Bank Group, Mainstream Renewable Power und USTDA beteiligt waren. Dies zeigt die Rolle der Konferenz als eine Plattform für Branchenentwicklungen.

Über EnergyNet:

EnergyNet organisiert seit 18 Jahren Investmentforen für Afrikas Stromsektor und arbeitet mit 23 verschiedenen Staatsregierungen und staatlichen Versorgungsunternehmen zusammen, um Treffen von Investoren zu veranstalten, die mit vertrauenswürdigen Interessenvertretern aus dem öffentlichen Sektor Afrikas Beziehungen aufbauen können, um die Entwicklung der Stromversorgung voranzutreiben. Das EnergyNet-Team verbringt über 220 Tage pro Jahr mit Reisen, um Interessensvertreter in ganz Afrika zu treffen.

Kontakt:

Amy Offord - Marketing Manager
Event-Daten: 7.-9. Juni 2017
Event-Ort: Bella Center, Kopenhagen, Dänemark
Veranstalter: EnergyNet, ein Unternehmen der Clarion Events Ltd
E-Mail: AEF@energynet.co.uk
Tel.: +44(0)20-7384-8068
Besuchen Sie: http://www.africa-energy-forum.com


Das könnte Sie auch interessieren: